Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stuhlgang mit Stoma – Seite 2

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Stuhlgang mit Stoma

Beitrag von Trudi » 11.04.2018, 11:10

Hallo!

Eigentlich ist es gut so, dass da noch was rauskommt. Der Rest vom Darm produziert, wie doro schon schrieb, Schleim und Zellen. Die wollen immer mal raus. Das kann sogar richtig drücken.

Wenn du ein doppelläufiges Ileo hast, kann auch mal etwas durch den stillgelegten Restdarm überschwappen und dann auf natürlichem Weg rauskommen. Auch das ist normal und gut so.
Denn käme es nicht wieder raus, tätest du irgendwann platzen! :aah: :aah: :aah:
Keine sonderlich prickelnde Vorstellung, oder?

Alles Gute dir!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Stuhlgang mit Stoma

Beitrag von Banditensocke » 13.04.2018, 07:52

Vielleicht mögt Ihr Euch auch einmal mit Eurem Organismus befassen - wie funktioniert der eigentlich, was braucht er, was eher nicht?

Nur weil ein Teil des Darms "stillgelegt" ist, ist dieser Teil doch nicht tot. Er ist weiterhin Teil des lebendigen Organismus. Wäre das nicht so, würde dieser Teil nekrotisch und müsste DRINGEND entfernt werden.

Der stillgelegte Teil wird aber weiterhin durchblutet und bleibt aktiv. Jedoch kann er jetzt nicht mehr das tun, wozu er eigentlich da ist - es erfolgt keine reguläre Stuhlpassage mehr. Dadurch verändert sich das Biom - vereinfacht erklärt ist das das Keimspektrum, das normalerweise notwendig ist, damit Stuhl weiterhin verdaut werden kann.

Es ist also ganz normal, dass dort weiterhin etwas passiert und somit Schleim und Abfallprodukte ausgeschieden werden.

Mittel- und langfristig können die Veränderungen in der Schleimhaut durch mangelnde Stuhlpassage leider auch zu Entzündungen führen, das wird natürlich durch das Vorhandensein einer CED nicht unbedingt begünstigt. Dann können die Abgänge massiv werden und auch Blut enthalten. DAS ist dann nicht mehr normal und sollte behandelt werden.

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Stuhlgang mit Stoma

Beitrag von doro » 13.04.2018, 08:40

Hallo Natasha,mir wurde es so erklärt:Das arme Restchen vom Ausgang glaubt,es müsse immer noch, wie in alten Zeiten,Schleim produzieren, damit alles schön geschmeidig läuft.
Deshalb wird ab und an produziert und will raus.
Das ist das Produkt,was Dir heute Gedanken macht.

Sag ich ja :winke:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Stuhlgang mit Stoma

Beitrag von Merlina » 13.04.2018, 14:21

Hallo Natasha,

Banditensocke schreibt
Nur weil ein Teil des Darms "stillgelegt" ist, ist dieser Teil doch nicht tot. Er ist weiterhin Teil des lebendigen Organismus

...das ist zwar soweit richtig, aber Deine Situation ist ohne weitere Informationen nicht einschätzbar.
Du hast nichts dazu geschrieben, ob Du ein endständiges oder ein doppelläufiges Stoma hast, und nichts zu Deiner Grunderkrankung.

Das endständige Stoma hat meist einen blindverschlossenen Enddarm zur Folge, der dann normalerweise alle paar Tage esslöffelweise dünnes und vorwiegend bräunliches Sekret produziert.

Beim doppelläufigen Stoma verläuft der Darm (vom Magenausgang an betrachtet) durchgehend bis zum Anus, und wird nur unterwegs einmal nach außen über das Stoma abgeleitet. Das bedeutet, dass eigentlich sämtlicher Stuhl im Beutel landen soll, aber manchmal rutscht doch etwas in den unteren Teil rüber, und wird wie früher ausgeschieden.
Das können dann auch mal ein paar Esslöffel mehr sein, und die werden eher wie Stuhl aussehen.
Beides Abläufe sind völlig normal.

Banditensocke schreibt auch
Mittel- und langfristig können die Veränderungen in der Schleimhaut durch mangelnde Stuhlpassage leider auch zu Entzündungen führen, das wird natürlich durch das Vorhandensein einer CED nicht unbedingt begünstigt.

....ob dieses Risiko für Dich besteht ist vorerst fraglich, denn Du hast uns Deine Diagnose bzw. den Grund für Deine Stoma-Anlage nicht mitgeteilt, und auch über die Dauer Deiner Stoma-Anlage schreibst Du nichts.
Ein paar Informationen zu Deiner Situation wären also hilfreich von uns, um Dir etwas empfehlen zu können.

Die Art des Stomas wird normalerweise im OP-Bericht oder im Entlassungsbrief beschrieben. Falls Du keine Unterlagen hast, sollte Dein Hausarzt oder Gastroenterologe diese haben, und die Sprechstundenhilfe wird sie Dir sicher gern kopieren oder daraus vorlesen.

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: