Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Rundfunkbeitrag: Wer kann sich ganz oder teilweise befreien – Seite 1

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1

Rundfunkbeitrag: Wer kann sich ganz oder teilweise befreien

Beitrag von Jörgffm » 28.10.2013, 03:16

Hallo allerseits,

ich habe bei den verschiedenen Info´s, die man bei Umstellung von GEZ auf den Rundfunkbeitragsservice erhalten hat, gelesen, dass man mit Behindertenausweis und GdB 100 ganz oder teilweise von der Beitragszahlung befreit werden kann. Jetzt habe ich gelesen, das dies nur bei Eintragung des Merkzeichens RF oder bei Blindheit bzw. als Taublinder möglich ist.

Wie ist das bei euch. Hat jemand Erfahrung damit?

Liebe Grüße aus Frankfurt.


Ileostoma nach Darmkrebs seit 06/12.
************************************
Urethrorektale Fistel und SPK seit 07/12.
************************************

Jörgffm

Mitglied

Geschlecht: männlich
ich habe: ein Ileostoma
wegen: Darmkrebs

registriert seit 24.10.2013

Rundfunkbeitrag: Wer kann sich ganz oder teilweise befreien

Beitrag von Hanna70 » 28.10.2013, 03:28

Hallo Jörg,

da hast Du richtig gelesen. Eine Teilbefreiung gibt es ab GdB von mindestens 80 und dem Merkzeichen RF.

Das Merkzeichen RF wird nur sehr selten ausgestellt - wenn man aufgrund der Erkrankung nicht in der Lage ist, am öffentlichen bzw. sozialen Leben teilzuhaben. Das steht auch im Merkblatt zum Bescheid über die Schwerbehinderung.

Die vollkommene Befreiung von den Gebühren gibt es unter den gleichen Voraussetzungen, wenn man Bezieher von Sozialhilfe bzw. Hilfe zur Pflege ist.

LG Rosi


Stoma-Pate PLZ 041...
3/2007 Endometriumcarcinom, 3/2008 Rektum-Scheiden-Fistel, nach 4 OPs Entlassung mit Rektum-Scheiden-Blasen-Fistel, Colostoma, Kurzdarmsyndrom, totale Harninkontinenz (Vorlagen)
(Behandlungsfehler wurden durch Gutachten der LÄK bestätigt und inzwischen anerkannt)

Hanna70

Mitglied

Geschlecht: weiblich
ich habe: ein Colostoma
wegen: einer Krebserkrankung

registriert seit 21.05.2011

Rundfunkbeitrag: Wer kann sich ganz oder teilweise befreien

Beitrag von hmengers » 28.10.2013, 11:49

Hallo,

die Gründe für eine Gebührenbefreiung bzw. -ermäßigumg sind von der (ehemaligen) GEZ in einer PDF-datei erläutert. Die hänge ich einfach mal hier dran.

Herbert


querschnittgelähmt, Rollifahrer seit 1988, Kolostoma seit 2007, endständig seit 2009, Rechtsbeistand im Sozialrecht für Stoma-Welt-Fördermitglieder und die Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten in Deutschland e.V.

hmengers

Mitglied

Geschlecht: männlich
ich habe: ein Colostoma

registriert seit 30.08.2007


Antwort erstellen
3 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: