Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013 – Seite 1

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
25 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Cordu » 15.07.2013, 15:43

Hallo zusammen!
Ich komme reumütig zurück! Habe euch lange Zeit den Rücken gekehrt, nachdem mein Stoma 2007 rückverlegt wurde. Aber nicht, weil ich nichts mit euch zu tun haben wollte, sondern - und das hatte ich glaub ich auch damals erklärt - weil ich dringend Abstand brauchte und das Thema Krankheit so quälend zentral war, dass ich das für mich ändern musste!
Ich bin seit 4 Jahren jetzt erfolgreich in Therapie, mein Leben ist total prima geworden, meine Kinder sind schon fast keine Kinder mehr, ich habe zwei zauberhafte Hunde, arbeite wieder ein bisschen.....
Einzig die Erkrankung bleibt. Mein Dickdarm und 80 cm Dünndarm sind entfernt, mehrere Adhäsiolysen sind durchgeführt, dennoch geht es immer schlechter. Der Professor ist überzeugt von einer neuronal bedingten Motilitätsstörung. Jetzt ist wieder ein Meter (!) Dünndarm quasi funtkionsuntüchtig dilatiert. Bevor nun immer mehr Dünndarm abgenommen werden muss, wollen wir nun ausprobieren, ob ich Zeit gewinne durch ein Ileo- oder Jejunostoma. Dies soll am 7.8. gelegt werden.
Ich habe ziemliche Angst, denn vor 6 Jahren mein Stoma (allerdings im Rahmen einer Not-Op plötzlich notwendig)war eine Katastrophe, der Beutel ging dauernd ab etc.
Nun hoffe ich, dass das diesmla besser funktioniert und dass ihr mir nochmals Tips geben könnt, worauf ich im Vorfeld achten muss, damit es möglichst ideal sitzt!
Ich hoffe, hier ist keiner böse auf mich wegen der langen Pause!!! :rotWerden:
Liebe Grüße,
Cordu

kein Profilfoto
Cordu

Mitglied

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Levana » 15.07.2013, 16:12

Hallo :winke: Cordu,

Bild.....zurück

Es ist manchmal so, neue Wege, neue Kraft und daraus neue positive Energie schöpfen.

Das Du den Weg hierher zurück gefunden hast, zeigt doch,
dass Du hier wieder neu ansetzen möchtest.

Wichtig ist, denke ich, dass die Auszeit Dir gut getan hat
und es Dir heute besser geht.

Denke, dass jeder dafür Verständnis haben wird und es Dir
niemand übel nimmt.

Ich wünsche Dir einen guten und schönen Neustart bei uns,
und einen positiven Erfahrungsaustausch.

Liebe Grüsse schickt Dir....Levana :roseSchenken:

kein Profilfoto
Levana

Mitglied

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Melli » 15.07.2013, 19:07

Hallo Cordu,

ich gehöre zu denen, die ebenfalls zweimal die Ehre hatten ;)
Da du ja weißt, wo dran es beim ersten Mal gehakt hat, was dir nicht gefiel, was nicht passte, solltest du dir das gut überlegen und beim Vorgespräch und Einzeichnen der Lage zur Sprache bringen.
Mein zweites Stoma liegt etwas unter meinem ersten, was wesentlich besser ist. Die Lage habe ich mir selber gesucht. Ich wusste ja, wo es hin muss, habe mir einen Tag vor der OP eine Versorgung aufgeklebt und so meinen Tag verbracht. Mich gekauert, gebückt, mich viel bewegt.
Also wie gesagt, überlege, was letztes Mal nicht ideal war.

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von snoopy66 » 15.07.2013, 19:10

Hallo Cordu, :winke:

WILLKOMMEN zurück

Wenn du eine Auszeit gebraucht hast, ist das absolut o.k ...
...und es scheint dir ja, so wie du geschrieben hast, deutlich besser zu gehen und das ist doch das wichtigste :froh:

Ich könnte mir vorstellen, das über die endgültige Lage bei dir erst während der OP entschieden wird.
Man kann aber vorher schauen, wo es am günstigsten wäre.
Mein Tipp
sprich im Vorfeld mit dem CH wegen der Lage des Stomas
evt. einen Beutel oder Platte aufkleben und dann schauen:
im sitzen, stehen, bücken, Hosenbund,Bauchfalten usw., die Stelle sollte vor der OP angezeichnet werden.
Manche haben sich zu Hause schon mal einen Beutel probegeklebt, das kann man auch machen, aber trozdem mit dem CH sprechen.
Wenn alles gut läuft, sollte dein neues Stoma dann gut plaziert sein.
Wird schon klappen :gut:

LG snoopy :roseSchenken:

kein Profilfoto
snoopy66

Ansprechpartnerin des Stoma-Treff Dierdorf

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Cordu » 15.07.2013, 20:31

Danke euch! Wie sind denn eure Erfahrungen mit Hosenbund? Ich trage eigentlich nur Hüfthosen, da hatte ich beim letzten Mal das Problem, dass der Beutel oben drüber raushing. Aber er darf natürlich auch nicht vom Hosenbund eingeengt werden, oder dann womöglich sogar abgerissen werden :daumenRunter: .
Und Taillenbund geht bei mir gar nicht weil ich nach 10 Bauch-ops einen völlig verblötschten Bauch habe, da müsste ich die Hosen immer zwei Nummern größer kaufen.... :ratlos:

kein Profilfoto
Cordu

Mitglied

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Melli » 15.07.2013, 20:32

Auch da der Rat: selbst ausprobieren. Versorgung geben lassen, verschiedene Hosen probieren, abwägen.

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Cordu » 15.07.2013, 20:34

Kann ich denn da einfach im KH anrufen und sagen ich bräuchte mal ein paar Probebeutel???

kein Profilfoto
Cordu

Mitglied

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Melli » 15.07.2013, 20:38

Wenn du dort schon in Behandlung bist, kannst du sicher fragen, ob die Stomaschwester dir welche geben kann (ich würde direkt bei ihr fragen).
Ansonsten kannst du dir auch Muster bestellen, zB

http://www.produkte-coloplast.de/catalo ... ree_id=156

Da du dich ja auskennst, kannst du sicherlich einschätzen, was du benötigst

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von Cordu » 15.07.2013, 21:48

So, habe schon mal die Probe von Sensura bestellt, ich meine, das wäre das letzte gewesen, was ich damals hatte. Und Meta (ich weiß nicht, ob sie hier noch aktiv ist), die gute Seele hatte mir so einen Klebering zum testen geschickt, weil ja nix halten wollte. Und irgendwie ging es dann.
Ich bete wirklich drum, dass es diesmla nicht sooooo kompliziert wird!!!

kein Profilfoto
Cordu

Mitglied

Da bin ich wieder, neues Stoma am 7.8.2013

Beitrag von rammi » 16.07.2013, 15:33

Hallo Cordu,

nur ganz kurz. Bin unterwegs.

Mindestens so wichtig, wie die neue optimale Anlage ist es, anzuzeichnen, wo überall bei Deinem 10 mal voroperiertem Bauch auf gar keinem Fall das Stoma sitzen darf. Im liegen auf dem "Tisch" sieht alles so schön glatt aus.

Snoopy wird da nicht ganz falsch liegen. Das entscheidet sich während der OP schon mal ganz anders als geplant.

Auch sollte es mindestens 1 cm über Bauchniveau hervorstehen. besser 1,5 bis 2 cm.

Was soll es denn werden? Endständig und somit wird der Teil nach unten im Bauch verschlossen. Oder doppelläufig?

HG
rammi

kein Profilfoto
rammi

Mitglied

Antwort erstellen
25 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: