Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Juhu, habe endlich eine Stomabandage – Seite 1

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
16 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von LaLuna » 22.12.2006, 19:37

Nachdem ich letzte Woche nach 2 Stunden Weihnachtsmarkt solche Schmerzen bekam, habe ich heute meine Stomabandage bekommen. Das ist ein Superding!!! Genau meiner Versorgung angepasst, mit Klattverschluss und so stabil, dass sie auch noch den Rücken stützt......kann ich nur empfehlen!!!!

kein Profilfoto
LaLuna

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von Monsti » 22.12.2006, 20:01

Da freue ich mich mit Dir! Trägst Du das Ding jetzt immer oder nur, wenn Du in Bewegung oder außer Haus bist? Nachts wirst Du sie sicher weglassen, oder? Wie schaut es mit der Kleidung aus. Trägt die Bandage sehr auf?

Alles Gute mit dieser Bandage, frohe Feiertage und liebe Grüße!
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von fiz_elchen » 22.12.2006, 23:26

hallo laluna,

mein doc war und ist strikt gegen solche bandagen, deine bauchmuskulatur geht dadurch zurück und es kann wenn du längere zeit die bandage trägst, später eher zu einen bruch kommen.
wie du selbst schon bemerkt hast, tut sie auch deinem rücken gut, tu lieber etwas für deine bauch und vor allem rückenmuskel. :-)


gruss fiz

kein Profilfoto
fiz_elchen

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von LaLuna » 23.12.2006, 09:01

Ich habe bereits einen Stomabruch und kann nach 3 schweren OPs die Bauchmuskulatur nicht mehr trainieren. Meine erste OP ist immerhin schon 5 Jahre her.

Ich nehme das Ding beim putzen, einkaufen und vor allem, wenn ich länger unterwegs bin. Ich hatte da immer das Gefühl, dass die Darmschlingen haltlos im Bauch rumschwabbeln und die Verwachsungen zogen und zerrten.

Sie haben mir ja auch die Gebärmutter und die Galle entfernt...ist also ziemlich Platz in der Bauchhöhle.

Die Bandage trägt kaum auf, allerdings kaufe ich mir meine Jeans schon seit längerer Zeit eine Nummer zu groß, wegen der Bequemlichkeit. Mein Stoma liegt nämlich genau in der Taille, geht also sowieso nicht anders. Da darf nichts drücken, das halte ich nicht aus!

kein Profilfoto
LaLuna

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von Sabine049 » 23.12.2006, 09:21

Guten Morgen, liebe LaLuna,

bei einem vorliegenden Bruch und zwecks Unterstützung der Bauch- und Rückenmuskulatur bei Beanspruchung/Anspannung jener, ist eine ärzlich verordnete und maßangefertige Bandage sowohl indiziert als auch unbedenklich.

Solange du das Ding nicht rund um die Uhr trägst ;)!

LaLuna, die Bauch- u. Rückenmuskulatur könntest du unter fachmännischer Anleitung schon ein bisschen aufbauen bzw. behutsam trainieren; spontan kommt mir in den Kopf:

a.) Waaserqymn. oder Aquatraining,

b.) Übungen an Geräten unter physiotherapeutischer Aufsicht,

c.) walken, radfahren etc.

Liebe Grüße und alles Gute Sabine

kein Profilfoto
Sabine049

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von Waltraud Mayer » 23.12.2006, 11:11

Hallo LaLuna!
Wie schon Sabine sagte bei einem Bruch usw... ist die Bandage in Ordnung... ich hab eine seid meiner Hernien-OP, trug Sie aber nur widerwillig solange ich mußte und jetzt liegt Sie in einer Ecke meines Wäschefachs...mir ist das Teil einfach zu starr und unbeweglich (mochte auch die Bandage für den Rücken bei der Bandscheiben.OP nicht) ich mach lieber Gym für die Muskel, ein bisschen was geht immer, am einfachsten ist Wassergym, ich fühl mich sehr wohl dabei, hab auch im Sommer wo ich täglich schwimme und Wassergym mache null Probleme, jetzt im Winter merke ich immer wenn ich wieder was tun sollte...
LG Waltraud

kein Profilfoto
Waltraud Mayer

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von Frau Lachmann » 23.12.2006, 19:32

Hallo,

ich trainiere mit meiner Physiotherapeutin meine Bauchmuskeln, d.h. ich racker mich ab und sie guckt zu! *lach*

Aber es ist schwierig, da durch die ...zig OP´s an meiner rechten Bauchhälfte kaum noch Gefühl da ist. Oft heißt es mental üben!

LG Lachi xmas

kein Profilfoto
Frau Lachmann

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von Monsti » 23.12.2006, 19:45

Hi LaLuna,

über 20 cm Länge und 3-6 cm Breite habe ich zwischen Dünndarm und Außenwelt nur noch eine ca. 3 mm dicke, muskellose Hautschicht. Trotzdem trainiere ich - allerdings sehr vorsichtig - meine Bauchmuskeln, und zwar täglich. Seitens der Chirurgen heißt es, ich hätte einen riesigen Narbenbruch, wobei ich aber keinerlei Probleme damit habe - auch kein heraustretendes Gedärm.

Mir wollte man schon gleich am Anfang eine Bruchbinde verabreichen, und man prophezeite mir eine Riesenbeule. Ich verweigerte sowas aber, und die Beule ist nicht eingetreten. Ich achte sehr auf das, was ich anhebe bzw. wie ich anhebe. Beim Husten und Niesen entlaste ich meinen Bauch mit beiden Händen. Hilfreich ist bei mir sicher auch mein konstantes (Unter-)Gewicht.

Vielleicht habe ich ja auch einfach nur ein superstabiles Bindegewebe ...

Wie dem auch sei, möge Dir die Bandage sehr helfen!

Liebe weihnachtliche Grüße von
Angie

kein Profilfoto
Monsti

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von hoppi1980 » 23.12.2006, 20:46

Hallo LaLuna!

Ist ja schön, daß andere Kängurus auch mit Bandage "hüpfen". :)
Ich hab meine bekommen, da bei mir ein Nabelbruch festgestellt wurde. Mein Doc befürwortet die Bandage.
Aber ich trag sie nur, wenn ich z.B: Putze, beim Bügeln, bei längeren Ausgängen.
Mir gings wie dir, ich hatte auch das Gefühl, daß meine Gedärme im Bauch Party feiern. :feiern:
Seit ich die Bandage trage, habe ich ein besseres Gefühl und ich bin beruhigter.

Liebe Grüße und alles Gute :winke:
Hoppi

kein Profilfoto
hoppi1980

Mitglied

Juhu, habe endlich eine Stomabandage

Beitrag von LaLuna » 23.12.2006, 23:12

Ich denke, dass die Bandage dann ok ist, wenn man besonders anstrengende Dinge macht, sonst fühle ich mich auch ohne wohler.

Bauchmuskeln trainieren......das ist so ein Thema! Das könnte ich nur unter Anleitung lernen und genau die verschreibt mir mein doc nicht. Ich hätte gerne ein paar Krankengymnastikstunden um zu erfahren, was ich wie und wann machen kann. Radfahren geht wegen des zugenähten anus nicht, aber schwimmen gehe ich im Sommer schon. Ich brauchte ziemlich lange, bevor ich mich in ein normales Bad traute, aber jetzt mache ich es.
Wie seid Ihr an eine Anleitung zur vorsichtigen Gymnastik gekommen?

kein Profilfoto
LaLuna

Mitglied

Antwort erstellen
16 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: