Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Schablone anfertigen – Seite 1

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
23 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Schablone anfertigen

Beitrag von Richard52 » 15.01.2014, 19:21

Liebe Spezialisten,
ich habe nun 3 Monate meinen Beutel. Jetzt ist mir aufgefallen, daß das Stoma etwas kleiner geworden ist. Darum schneide ich nun nach Augenmaß etwas kleiner als die Schablone vorgibt. Besser wäre es wohl eine neue Schablone anzufertigen. Schablonen-Rohlinge habe ich. Gibt es da gute Tricks?
Danke
Richard52

kein Profilfoto
Richard52

Mitglied

Schablone anfertigen

Beitrag von Cröhnchenspucker » 15.01.2014, 19:53

Kein Spezi aber dennoch antworte ich

Ich habe so einen ausmesser fuer mein stoma von coloplast so ein schiebeteil damit messe ich es aus und trage es auf die Schablone ein, und schwups die wups die neue Vorlage fertig

kein Profilfoto
Cröhnchenspucker

Mitglied

Schablone anfertigen

Beitrag von Bag-Owner » 15.01.2014, 19:55

Hallo Richard :winke: ,

ich hab ja ein Colostoma, dazu noch oval. Da ist eh nichts mit Standardschablonen :x und diese labberigen Pappschablonen sind sowieso kaum zu gebrauchen :schlecht: .

Ich hab mir aus ca. 4mm dickem PVC meine Größe einmal passgenau mit einem Dremel-Multi ausgefräst. Die Schablone lege ich nur noch auf die Klebefläche auf - richte sie ein wenig aus - markiere mit einem wasserfesten Filzstift den Umfang und schneide ruckzuck den Ausschnitt aus.

Morgen mach ich mal ein Bild!

Gruß :roseSchenken:
Bag-Owner

kein Profilfoto
Bag-Owner

Moderator und Ansprechpartner des Stoma-Treff St. Wendel

Schablone anfertigen

Beitrag von Hermon » 15.01.2014, 20:40

Hallo Cröhnchenspucker, :winke:

so ein Schiebeteil habe ich auch und heißt Schiebelehre! :gut:

LG :roseSchenken:
Hermon


Schablone anfertigen

Beitrag von Frederica » 15.01.2014, 21:58

Oh je, seid Ihr akkurat. Ich habe noch nie eine Schablone genommen. Die Idee ist mir bisher gar nicht gekommen :D Ich nehme die Platte in die Hand - darauf sind doch Zahlen gedruckt - und dann schneide ich freihändig 32 mm aus :DD Passt immer :) Zu Anfang waren es 35 mm, aber ich habe es gleich gemerkt, als das zu viel war.

Mein Lebensgefährte, der ein Ileostoma hat, bekommt seine Platten vorgestanzt von Coloplast. Das hätte ich durchaus auch gern, obwohl es mir nichts ausmacht selbst auszuschneiden. Das geht aber nur in 5er Schritten und daher bei mir mit den 32 mm nicht.

Liebe Grüße
Frederica

kein Profilfoto
Frederica

Mitglied

Schablone anfertigen

Beitrag von Melli » 15.01.2014, 23:15

Ich glaube, das hier inspiriert mich zu einer Umfrage zu Schablonen. Dachte immer, dass so gut wie jeder freihändig schneidet?

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Schablone anfertigen

Beitrag von Hanna70 » 16.01.2014, 00:55

Mein Stoma wechselt 2- bis 3mal täglich seine Größe - sowohl im Umfang als auch in der Höhe. Deshalb schneide ich zunächst den kleineren Umfang zu (mit kleinen Abweichungen, weil auch leicht oval) und schnipple bei Bedarf etwas nach. Das alles mache ich freihändig, da sowohl vorstanzen als auch Schablone für die Katz wären.

:winke: :winke: Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Schablone anfertigen

Beitrag von doro » 16.01.2014, 07:17

Da mein Stoma leicht oval verläuft, habe ich 5 Jahre die Platte mit Schablone ausgeschnitten.Nun nutze ich die vorgestanzten Platten, klebe sie so, daß mein Doppellauf frei liegt.
Trotz dieser künstlerischen Freiheit unterläuft mein Stoma nicht häufiger als vordem.
Meine Eakin dichten die unwesentlichen freien Ränder außerdem ab.
Seit ich, die immer gleiche unterlaufende Seite mit Fixomull abklebe, ist es zudem perfekt. :gut:

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied

Schablone anfertigen

Beitrag von Bag-Owner » 16.01.2014, 11:15

Hallo an alle :winke: ,

hier die versprochenen Bilder:
Stoma-Schablone1.jpg
Stoma-Schablone2.jpg
Stoma-Schablone3.jpg
So sieht meine Schablone aus. Da bei mir, wie bei Rosi :winke: die Größe des Stomaumfangs ab und zu variiert, hab ich beim Anzeichnen bzw. beim späteren Ausschneiden immer noch meine "künstlerische Freiheit" Bild die Größe des Ausschnitts noch anzupassen :aah: .
Ich brauch mir halt - auch durch die stabile Ausführung der Schablone - keine Gedanken mehr um die "Grundform" meines Ausschnitts zu machen und "RubbeldieKatz" hab ich den Beutel gewechselt!

LG
Stephan

kein Profilfoto
Bag-Owner

Moderator und Ansprechpartner des Stoma-Treff St. Wendel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Schablone anfertigen

Beitrag von Richard52 » 16.01.2014, 12:10

An alle Schablonenspezialisten,
vielen Dank für die vielen Anregungen. Ich habe verstanden : Glücklich sind die, die einen runden Ausschnitt brauchen – ist ja vorgezeichnet. Einfallsreicher muß man sein, wenn wie bei mir der Ausschnitt oval, unsymmetrisch und leicht verdreht sein muß. Da hilft bestimmt so eine Schieblehre, muß mal sehen wo ich die herkriege, meine aus der Werkzeugkiste möchte ich nicht gerne nehmen (Hygiene) :-)
Die Plastik-Schablonen zum Ausschneiden von den Beutel-Produzenten sind auch ganz schön haltbar. Ich habe versucht, die Schablone vor dem Stoma zu halten und per Spiegel nachzuzeichnen. Naja, war noch nicht wirklich perfekt.
Freihändig habe ich auch schon geschnitten, aber da waren mir die „Freiflächen“ immer zu groß und ich brauchte viel Paste zum Abdichten.
Nochmals Danke
Richard52

kein Profilfoto
Richard52

Mitglied

Antwort erstellen
23 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: