Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels – Seite 2

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
20 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Börny » 13.01.2015, 20:54

Hallo zusammen.....

Tja , bin ein wenig :? .....Habe ja eigentlich seit 15 Jahren einen Stoma.....Erst Colo....seit 2013 den Ileoausgang.... :-P :oops:
Wohin gehöre ich jetzt.....? Mit Kameras habe ich ja auch viel zu tuen bei ebay....Verkaufe Digitalkameras...Handys mit Kamera....Spiegelreflexkameras....
Jaaaaaaa, also da ....muß ich nochmal drüber nachdenken.....und wohne nicht weit von Köln weg...
Was haltet Ihr davon ....?

GruĂź .......aus Hilden ....Bernhard

kein Profilfoto
Börny

Mitglied

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Börgi » 14.01.2015, 13:02

Hallo Ihr Lieben,
hab den Herrn Meixner gestern mal spaĂźeshalber angemailt! Bis jetzt noch kein Feedback. :schlecht:
Ich weiß, ich bin "unmöglich", aber auch sehr "wissbegierig", mein Männe sagt dazu neugierig!! ;) :DD
Halte Euch auf dem Laufendem, mal sehen ob der sich meldet!! :hmm:
LG von Börgi!! :winke: :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Börgi » 14.01.2015, 13:05

Grüß Dich Börny,
probiers doch einfach mal.
Wenn Dir das nicht geheuer ist, kannst Du immer noch absagen.
LG von Börgi!! :winke: :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Häslein » 14.01.2015, 13:27

Hallo,

Aufwandsentschädigungen in der genannten Höhe sind bei der Marktforschung häufig anzutreffen!

Der Betrag ist nicht fragwĂĽrdig.

Der Herr kann nichts fĂĽr die Bedingungen, denn die gibt sein KUNDE vor. Das Institut fĂĽhrt WĂĽnsche des Kunden aus.

Es gab im Forum bereits mehfach ähnliche Befragungen.

Mit erscheint ĂĽberhaupt nichts zwielichtig und ich wundere mich sehr ĂĽber die Reaktionen.

Auch fĂĽr die Zweijahres-Auflage gibt es wohl nachvollziehbare GrĂĽnde. Mir fallen da GrĂĽnde ein.

Häslein

Edit: Autokorrektur ist eine Dumpfbacke

kein Profilfoto
Häslein

Mitglied

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Merlina » 14.01.2015, 14:46

Hallo an alle Zweifler,

die Aussagekraft so einer Studie, der mögliche wirtschaftliche Erfolg, wenn ein neues Produkt kreiert werden kann ist hoch. Und der Aufwand für den Befragten ist ja nicht unerheblich, wenn das120 Minuten dauert.
Ich hab mal an einer Studie teilgenommen, bei der ein technisches Medizinprodukt in der Anwendung geprüft werden sollte. Es waren 30 Minuten angesetzt worden, dafür gab es € 80,-- und für die Werbung weiterer Teilnehmer € 40,--, da ist dann die hier angesetzte Summe doch passend.

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Börgi » 14.01.2015, 16:07

Hallo Ihr Lieben,
habe gerade meine Mails gecheckt und eine vom Herrn Meixner erhalten.
Hat sich fĂĽr mein Interesse bedankt und bei einer anderen Studie wĂĽrde er auf mich zurĂĽckkommen.
Das nur zur Info!!
LG von Börgi!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Webkänguru » 15.01.2015, 10:39

Hallo zusammen,

Herr Meixner hat sich bei mir gemeldet. Er bedankt sich bei uns und ich soll weiter geben, dass keine weiteren Teilnehmer gesucht werden. Alle Plätze sind voll ;)

Er hat auch die Diskussion hier verfolgt und hat noch eine Info zur Frage wegen den zwei Jahren:

Die Antwort lautet, dass mein Kunden davon ausgeht, dass die Dinge die bei der Auswahl fĂĽr einen bestimmten Hersteller bzw. Model ausschlaggebend waren dann nicht mehr so gegenwertig sind.


Viele GrĂĽĂźe,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Banditensocke » 15.01.2015, 12:11

Tja,

eine Meinung ist eine Meinung ist eine Meinung. Ich denke, dass gerade bei den älteren Hasen ein weit höheres Bewusstsein für die Auswahlkriterien besteht als bei einem Menschen, der eine relativ frische Anlage hat.

Als ich mein Stoma bekam, erschien an meinem Bett ein Berater von einem Versorgungsunternehmen, der direkt mit Coloplast winkte. In den ersten Jahren nach meiner Anlage war mir überhaupt nicht bewußt, dass und welche Alternativen es gab, und welche Aspekte für mich überhaupt ausschlaggebend sein könnten - ich kannte ja nur Coloplast.

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Webkänguru » 17.01.2015, 18:00

Hallo Banditensocke,

vielleicht stößt ja der nächste, der solch eine Befragung erstellt, bei seiner Recherche auf unsere Diskussion hier und denkt über die zwei Jahre nochmal nach ;-)

Viele GrĂĽĂźe,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Studie zur Neuentwicklung eines Stomabeutels

Beitrag von Banditensocke » 18.01.2015, 08:52

Hallo Christian,

ja, das wäre vermutlich eine weise Entscheidung im Sinne aller Stoma-Träger. Ich war nach Neuanlage zunächst mit so vielen anderen Themen befasst - u.a. damit, meinen sehr stressigen und anspruchsvollen Berufsweg weiter zu gehen und dank Stoma wieder so richtig Gas geben zu können - dass ich mir in den ersten Jahren nur wenig Gedanken über einige Aspekte machte.

Liebe GrĂĽĂźe
Banditensocke

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Antwort erstellen
20 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: