Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?! – Seite 4

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
47 Beiträge • Seite 4 von 51, 2, 3, 4, 5

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von kampfküken » 24.02.2014, 12:29

Hallo Hermon!

Na das ist ja echt sau blöd,dass sich die RV wieder verschoben hat :x
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.Klar,wenn man auf etwas wartet...schon sch...
Ach Du,ich war mit unserer Grossen mal wieder los.Aber nach 4 Stunden konnte selbst sie nicht mehr :aah:
Ansonsten ist hier soweit alles ok.
Ich habe die konvexen Platten nicht mehr vertragen, weil mein Bauchumfang grosser geworden ist :ichKannsNichtGlauben:
Und nu nehme ich die light,total zufrieden :super:

Dir wünsche ich,dass Dein Körper mal allmählich zur Ruhe kommt und er Dir die RV gönnt :troesten:
Lass es Dir gutgehen und einen schönen sonnigen Tag.
LG,Kampfküken

kein Profilfoto
kampfküken

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von Börny » 24.02.2014, 23:03

Ich brauche keine Vlieskompressen mehr..... Bevor ich die Platte wechsel gehe ich duschen,habe meine Zeit wann mal nichts kommt.Natürlich ist die Versorgung komplett ab wenn ich dusche.Ist einfacher für mich. 1 jahr Zeit habe ich dafür gebraucht um mir eine Anti-Rutschmatte für meine Badewanne zu kaufen,da ich schon als Kind diese matten in blau grün gehaßt habe.
Das war ein Akt die zu kaufen.Und das in meinem Alter,jetzt schon Anti-Rutschmatte......,aber jetzt bin ich froh das ich sie habe.Leider in blau....
Wollte ich nur mal kurz erwähnen.... ;) :winke:

kein Profilfoto
Börny

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von charla » 25.02.2014, 07:21

Hallo ...
und guten Morgen!
Außer der Reihe und nur mal so zur Badematte ...
Ich bin mit diesen Dingern mit den Pfropfen (zu denen es auch Kopfkissen gibt)
immer ausgerutscht.
Ich kaufe mir jetzt im Baumarkt diese Matten zum Zuschneiden rollenweise.
Wenn sie mir nicht mehr gefallen bzw. schmuddelig werden, schmeiss ich sie
weg. Sind auch um einiges billiger.
viele Grüsse und schönen Tag
charla :winke:

kein Profilfoto
charla

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von Liese » 26.02.2014, 11:24

Also nicht, dass ich jetzt neidisch wäre, aber Mülltüten zur Entsorgung hab ich nie gekriegt. 8-) Und sicher reicht zum Säubern auch 'ne gescheite KüRo....gescheit deshalb, weil es da eben auch qualitative Unterschiede gibt. Die Fusselei wollte ich auch nicht haben. Hin wie her Kompressen fand ich halt immer am praktischsten und deshalb hab ich mir die auch selbst gekauft...auch in 'ner Internet-Apo. Das hat mich nicht wirklich ärmer gemacht. Aber die unterschiedliche Handhaben bei den Kassen find ich schon auch seltsam....aber das ist bei anderen Leistungen auch so.

kein Profilfoto
Liese

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von Doertekempf » 13.07.2014, 15:33

Hallo alle zusammen! Ich bekomme 3Paeckchen Vlieskompressen, 1 mal Hautschutzspay und 1 mal Hautschutzspray. Hoffe das es so bleibt :D :winke: :winke: :-) L.G. Dörte

kein Profilfoto
Doertekempf

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von doro » 13.07.2014, 18:53

Hallo Doertekempf ,
freue Dich, wenn Du noch Kompressen bekommst :DD Allerdings sind sie nicht der allergroße Kostenfaktor, Dein Hautschutzspray , bekommst Du 2 unterschiedliche? schlägt da wesentlich stärker in die Geldbörse, wenn Du es selber zahlen müsstest.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von snoopy66 » 14.07.2014, 10:07

Hallo Doertekempf,

ich hab vom meinem Versorger bis Anfang des Jahres auch Kompressen bekommen.Meine KK ist aus den Pauschalverträgen ausgestiegen, das heist, alles wird einzeln abgerechnet.Die Kompressen waren so zusagen Bonus des Versorgers.

Kompressen sind grundsätzlich nur dann verschreibungsfähig, wenn eine Wundbehandlung am Stoma erfolgt, oder die erste Zeit direkt nach der Stomaanlage.Das gilt eigendlich für alle gesetzlich Versicherte, bei den privaten weis ich es nicht.

Vielleicht noch zu Erklärung :)
Durch die Pauschalbeträge der KK arbeiten die Versorger mit einer sogenannten Mischkalkulation.Der eine braucht mehr, der andere weniger.So ensteht Spielraum.
Wobei es auch hier Unterschiede gibt.Kleinere Versorger müssen oft viel enger kalkulieren wie die großen, einfach dadurch bedingt, das sie weniger Pat, betreuen.
Deswegen kann es sein, das einer alles problemlos vom Versorger bekommt und andere wirklich drum kämpfen müssen.

LG Katja

kein Profilfoto
snoopy66

Ansprechpartnerin des Stoma-Treff Dierdorf

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von Querle » 05.09.2014, 17:19

Habe mein Colostoma seit 14 Jahren, benutze seitdem schon immer Vlieskompressen,hatte noch nie Probleme mit der Kasse.
Bin bei der Barmer GK . Wenn man innerhalb der Pauschale mit seinem Gesamtbedarf bleibt, sind wohl alle,Leistungserbringer, Patient und KK zufrieden .
Was mich allerdings am meisten stört ist die Tatsache, dass man eigentlich überhaupt nicht weiß -ich jedenfalls nicht- was die einzelnen Artikel kosten. Da wird gemauert wenn man das wissen will, warum eigentlich???? :?
Da ich ein Patientenportal bei der Barmer habe , weiß ich zwar ,was der Leistungserbringer als Monatspauschale erhält, aber nicht was ich bezahlen müsste, wenn ich die Artikel selbst zahlen müsste.
Hat jemand die Preise zur Hand ? Benutze zweiteiliges System mit Ausstreifbeutel, Stomapaste und eben Reinigungskompressen
So, das war mein erster Beitrag als Neues Forummitglied.
Wäre schön , wenn ich Resonanz bekäme :DD

kein Profilfoto
Querle

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von doro » 05.09.2014, 17:44

Hallo Querle,

Sicherlich bekommst Du noch genauere Preislisten,aber mir ist ein Preis bekannt, daß eine Stomaplatte ca.+- 10,00 Euro kostet.Ich glaube auch nicht, daß hier " gemauert" wird.
Denn Herr Google sagt genaues http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/19096F1800659.html
Ganz einfach :DD und ich glaube die einzelnen Hersteller geben sich da nicht viel.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Vlieskompressen werden nicht mehr genehmigt?!

Beitrag von Peter51 » 07.09.2014, 10:51

Hallo und einen schönen Tag,
ich möchte mal aus MEINER SICHT was Grundsätzliches zu Vlieskompressen,
Toilettenpapier, Küchenrolle ff &Co „ sagen“.
Selbst hochwertiges Toilettenpapier ff mit sehr guter Qualität, hat nicht im Ansatz die weiche Struktur der Vlieskompressen, auch nicht imt anfeuchten Zustand bei der Anwendung.

Ich persönlich nutze täglich beim „abtupfen“ der sehr empfindlichen Dünndarmfistel mit den aggressiven Ausscheidungen die Vlieskompressen und das ist gut so.
Erst Recht bei der Reinigung zum Wechsel der Versorgung, sind diese Vlieskompressen absolut hilfreich, auch im feuchten Zustand.
Ich berücksichtige bei meiner persönlichen Erfahrungen noch die Art der Herstellung/Verarbeitung/Material, im Verhältnis zu Toi…Kü…Co….Papier.
Ich habe ein besseres Gefühl, mit „sauberen, besser Verarbeiteten“ der Kompressen meine sehr empfindlichen Darm/Fistelausgänge/Umgebung Dünndarmfistel zu reinigen.
Ich bin davon überzeugt, dass es für mein Kolonausgang ff der wie ein Dünndarmausgang fördert gut tut mit besonders weichen Material zu säubern/pflegen.
Viele hier wie ich auch haben mit aggressiven Dünndarmausscheidung zu kämpfen, nicht selten wird unsere Versorgung unterlaufen, dass Bedarf eine sorgfältige Pflege. Ich kann es nicht einsehen, dass aus völlig falsch verstandenen Einsparungen wir Betroffenen zusätzlich zu „LEIDEN“ haben.
Gerade wir hier im Forum, sollten allen Betroffenen Mut machen für die Berechtigte Kassenleistung (ALLE) zu kämpfen.
Ich finde Ratschläge zu Alternative zu Vlieskompressen (Toi..Kü…P..) zu nehmen so nicht immer hilfreich ist.
Die medizinische Verordnung von Vlieskompressen sollte im Vordergrund stehen und nicht Materialien die uns Betroffene unnötig belasten können.
In übrigen sind Vlieskompressen/Hautschutzspray im Angebot über das Internet/Großhandel (auch unsere Versorger) günstiger zu erwerben.
Diese Diskussion im Verhältnis Kolon/ IIeostoma, wer welche Anzahl von Versorgungen täglich versorgen darf und die Notwendigkeit von gewisse hilfreiche Materialien oder auch gewisse Hautschutzmedikamente sollten wir hier nicht in Frage stellen.
Hier lesen gerne mal unsere Versorgungsfirmen, Mitarbeiter der KK mit und denen sollten wir im Fachforum für Betroffene nicht noch Argumente für Einsparungen geben.
Hier leiden wirklich viele unter den Folgen komplizierter Op. Erkrankungen und Ihr Menschen würdiges Recht auf angemessener Behandlungen im täglichen Behandlungsgrundlage sollte/ IST uns hier wichtig !!!!
Bitte nicht böse sein über meinen Beitrag, hier werden sich welche angesprochen fühlen den das sicher nicht gefällt, NEIN ich möchte nicht Kritik üben, ich möchte nur Mut den Betroffenen geben!
Einen schönen sonnigen Sonntag noch und immer schön daran denken Sonnenschein im Herzen lassen.

LG
Peter51

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Antwort erstellen
47 Beiträge • Seite 4 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: