Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser? – Seite 2

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von Bag-Owner » 18.10.2013, 08:03

Hallo,

also ich benutze das alkoholfreie Pflasterentfernerspray vom >>>> Eakin. Dieses hat zusätzlich einen sehr angenehmen Minze-Duft und vermindert auch deshalb die unausweichliche Duftwolke sehr wirkungsvoll.
Dermasol hab ich einmal als Ersatzlieferung bekommen - hab ich postwendend wieder zurückgeschickt. Mich erinnert der Geruch zu sehr an Reinigungsbenzin - und wenn ich mir den Inhaltsstoff "gesättigte Kohlenwasserstoffe" mal googele,.... ist aber meine persönliche Meinung!

Reinigungslotion habe ich von >>> Hollister. Diese nutze ich immer ca. alle 2 Wochen, wenn ich mich ums Stoma rasiere (übrigens nur mit einer Trockenrasierklinge, ohne Rasierschaum versteht sich), danach schäume ich ein paar Spritzer in der Hand auf und reinige die frisch rasierte Fläche ums Stoma nur mit den Händen. Danach kurz mit 1-2 Kosmetiktüchern trockengetupft, mit >>> Cavilon Hautschutz versehen und nach einer kleinen Trockenzeit kommt der Beutel wieder drauf.

Ich hatte noch nie irgendwelche Entzündungen oder Hautirritationen.

LG
Bag-Owner

kein Profilfoto
Bag-Owner

Moderator und Ansprechpartner des Stoma-Treff St. Wendel

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von Chief » 18.10.2013, 10:13

Ich nutze seit Anbeginn Dermasol und bekomme es bei Bedarf mit meiner Versorgung geliefert.

Gruß :winke:
Uli

kein Profilfoto
Chief

Mitglied

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von le courageux » 18.10.2013, 10:19

Mir stinkt das Dermasol auch viel zu sehr. :je: :je: :je:

Außerdem bin ich mit der Dosierung nicht so gut zurechtgekommen. Ich benutze daher Hollister Pflasterlöserspray und zwar in der Regel zweimal täglich beim Wechsel meines einteiligen Systems von Dansac.

Mein Versorger wollte zunächst nicht jeden Monat eine Flasche liefern, aber nach Rücksprache mit der Krankenkasse und dem Arzt, der den Pflasterlöser zum schonenden Plattenwechsel unbedingt für erforderlich hält, bin ich mit ihm ins Einvernehmen gekommen. Obwohl meine Haut in der Stoma-Peripherie sehr empfindlich ist, ist es mir so möglich, einen relativ hautschonenden Versorgungswechsel durchzuführen.

Viele Grüße
Rüdiger
P.S.
Möchte noch erwähnen, dass ich bei jedem Wechsel die Aktivschutzcreme von Coloplast verwende und gelegentlich Cavilon-Hautschutzspray von 3m.

Edit wegen Grüße und P.S.

kein Profilfoto
le courageux

Mitglied

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von Hermon » 18.10.2013, 10:42

Hallo le courageux,

ich glaube ohne Courage geht nichts. Da einfach hinzunehmen, was einen da gesagt wird, ist nicht gut. Aber ist schon traurig, dass man um jeden Versorgung kämpfen muss.

Weiterhin viel Mut!
LG
Hermon


Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von Bag-Owner » 18.10.2013, 11:14

Da muss ich Hermon :winke: zustimmen.
Man soll nicht alles einfach so hinnehmen und schlucken was einem ein Sachbearbeiter - ach so glaubwürdig - als Fakt darstellt.

Bei dem Eakin Pflasterlöser hat mich z.B. auch zuerst die Sachbearbeiterin angerufen und gemeint, dass man genau diesen Pflasterlöser nicht erstattet bekommt."Da müsse man zuerst einen Antrag stellen und ob das dann genehmigt wird..."?
Ich sagte dann zu ihr, sie solle doch bitte einen entsprechenden Antrag bei meiner KK einreichen (auf einen Versuch kommts an) und siehe da - eine Woche später wurden mir die Pflasterlöser geliefert :) .
Ich will und muss fairerweise dazu sagen, dass ich es als sehr nett und zuvorkommend empfand, dass ich von meinem Versorger im Vorfeld auf diesen Umstand per Telefon hingewiesen wurde. Ein extra Lob auf PubliCare :super: .

Also, wer es nicht versucht, hat schon verloren :frieden:

LG
Bag-Owner

kein Profilfoto
Bag-Owner

Moderator und Ansprechpartner des Stoma-Treff St. Wendel

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von reinifant » 18.10.2013, 13:04

Vielen Dank für die Antworten auf meine Frage. Aber ich weiß auch nicht viel weiter.

Benützt ihr Pflasterlöser auch, um die Haut ein wenig zu pflegen oder zu beruhigen beim Wechsel? Eakin tut ja immerhin Vitamin E in sein Produkt hinein. Aber auch in sein Hautschutztuch, das zusätzlich zum Schutzfilm auch die Haut pflegen soll, oder?

Tun die Coloplast-Tücher (Pflasterlöser bzw. Hautfilm aus der Brava-Reihe) der Haut gut, hat das jemand ausprobiert?

Meine Frage zielt grundsätzlich darauf ab, dass ich nicht zuviel verschiedene Dinge zusammen verwenden will. Meine Stomatherapeutin meint sowieso, ich sollte außer Wasser so wenig wie möglich benutzen, am besten gar nichts. Ist mir persönlich aber zu wenig.

Grüße vom Reinifant!

kein Profilfoto
reinifant

Mitglied

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von Bag-Owner » 18.10.2013, 13:34

Hallo Reinifant :winke: , also...

rein theoretisch brauchst du - wie deine Stomatherapeutin schon anmerkte - wirklich nur Wasser und ein weiches Vlies zum Reinigen. Aber das ist, wie gesagt, Theorie.

Wir Kängurus männlichen Geschlechts, haben halt das Problem der Haare ums Stoma herum. Und die Klebeplatte der verschiedenen Hersteller haben mal die durchaus sehr erwünschte Eigenschaft :aah: zu kleben und das nicht zu wenig - zumindest bei mir. Ich bekäme die Beutel nur unter Schmerzen wieder ab (Ok, das ist jetzt etwas übertrieben :D , aber du verstehst...). Die Dinger kleben wie Pech an meiner Haut und ohne Pflasterlöser bekäme ich die kaum ab.

Pflasterlöser sind nur zum Entfernen da, nicht zum Pflegen der Haut :nett: .
Spezielle Pflege braucht eine intakte Haut eigentlich gar nicht, wenn überhaupt würde ich eine feuchtigkeitsspendende (bitte nicht mit "rückfettend" verwechseln :aah: ) Lotion verwenden, wie >>> die hier oder >>> die hier (Skin Lotion oder Creme) verwenden!!!

LG
Stephan

kein Profilfoto
Bag-Owner

Moderator und Ansprechpartner des Stoma-Treff St. Wendel

Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von Hermon » 18.10.2013, 14:56

Hai Reinifant,
also … man kann's auch übertreiben, hi :stimmtNicht:
im Wesentlichen stimme ich Stephan zu. Ich habe auch Schwierigkeiten die einteiligen Beutel von meiner Haut zu lösen – ohne Ziepen! Umso erstaunlicher ist es, das sich die Dinger bei mir ohne Pflasterlöser und ohne dran rumziehen, sich einfach von der Haut lösen und es gibt eine Sauerei – gerade vor zwei Stunden hier beim Sitzen am PC wieder mal passiert. Ich mache ein bisschen (wirklich nur ein Tröpfchen!) Pflege- und Schutzcreme auf mein Stoma, aber eigentlich nur prophylaktisch und nicht zur Pflege. Wenn mal die Haut daneben leicht brennt, weil ich mal wieder eine Unterwanderung hatte, sprühe ich Cavilon rauf. Aber nicht wegen Pflege, sondern um die Hautreizung zu heilen. Aber du solltest dir da nicht son Kopp machen, wenn die Stomatante gut ist, dann erklärt sie dir alles!

LG
Hermon


Wer benutzt Reinigungslotion oder Pflasterlöser?

Beitrag von Hanna70 » 18.10.2013, 15:20

Hallo reinfant,

Deine Stomaschwester hat recht! Weniger ist oft mehr. Ich hatte im Laufe der Zeit mal Cavillon, Pflegelotion und was weiß ich noch bekommen... Steht alles ungenutzt herum. Wenn die Haut OK ist, brauchst Du wirklich nur Wasser zur Reinigung.

Trotz sehr häufiger Unterwanderungen an einer ganz bestimmten Stelle (direkt am Stoma immer mal wieder eine Blase mit Lymphflüssigkeit), ist meine Haut vollkommen in Ordnung. Nur mit Wasser und trotz Dermasol! ;)

Bei Männern sieht das meist wegen des Haarwuchses etwas anders aus. DAS Problem möchte ich nicht haben! :D :troesten:

Liebe Grüße
Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: