Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild) – Seite 1

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
28 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von Dark » 12.07.2016, 10:29

Hi, im März wurde mein Dickdarm entfernt und aus dem doppelläufigen ein endständiges Ileostoma gemacht. Damals hatte sich die Naht, wo das Stoma verkleinert wurde, entzündet und die Schwestern meinten das geht bald weg. Es wurde aber immer schlimmer und jedes kleine Loch, wo ein Fädchen drin war, hat sich auch noch entzündet. Zwischenzeitlich wurde auch ein resistenter VRE Keim darin nachgewiesen, durch stationäre Antibiose behandelt und ist nun angeblich weg. Auch einen Pilz schließt das Krankenhaus aus und weigert sich deshalb konsequent mal einen Abstrich zu machen. Die ganze Zeit war ich dort regelmäßig zur Wundversorgung.. ohne jede Besserung obwohl sie alles durchprobieren .. Octenisept, nur mit Wasser reinigen oder auch paar Wochen Canesten. Man spürt Verhärtungen unter der Haut und wenn man darauf drückt, kommt Eiter aus den verschiedenen Löchern. Generell kann sich keiner der ärzte erklären, wieso es nicht aufhört zu eitern. Und Stellen, welche bereits wieder komplett verheilt sind mit Haut bedeckt, platzen plötzlich wieder zu einer riesigen offenen Wunde auf. Eigene Vorschläge, wie Schaumverband, lehnt die Schwester immer kategorisch ab.. weiss aber selbst nicht weiter. Letzte Woche hat das KH endgültig aufgegeben und nun steh ich da mit dem Mist, der immer schlimmer und schmerzhafter wird! Versorgt wurde es immer mit großer Hautschutzplatte darauf. Da es nach 1-2 Tagen bereits vom ganzen Eiter unterläuft, muss ich es auch oft wechseln. Hat irgenjemand sowas schonmal gesehen oder kann sich erklären, warum es einfach nicht abheilt? Ich hoffe irgenjemand hier kann mir helfen! Gruss

kein Profilfoto
Dark

Mitglied
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von Witch » 12.07.2016, 14:20

Hallo Dark,

das sieht gar nicht gut aus! Hast Du dir Möglichkeit in ein anderes Krankenhaus zu gehen? Bleiben kann dieser Zustand auf keinen Fall!

LG Witch

kein Profilfoto
Witch

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von doro » 12.07.2016, 14:36

Ich würde auch sehen,das ich schnellstens den Ort der Behandlung wechseln kann.Wundambulanz oder einfach mal den einfachen Hausdoktor fragen,wo er mich noch, mit gutem Gewissen, hin überweisen kann.
Wenn Wie Du sagst,im Untergrund Entzündungen durch Eiter erkennbar sind,ist es schon einmal gut,wenn er sich den Weg an die Luft gesucht hat.
Die Ärzute können sich nicht erklären,warum es eitert? :oops:
Aber nun,ab zum Fachmann.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von biggi64 » 12.07.2016, 16:20

Hallo Dark,

die Wunden sehen nach Pyoderma gangraenosum aus, kommt häufig in Verbindung mit Morbus Crohn vor. Hatte ich auch und sah sehr ähnlich aus. Das Einzige, das bei mir geholfen hat, war Kortison. Ein Hautarzt oder Wundspezialist sollte das erkennen können.

LG Biggi

kein Profilfoto
biggi64

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von Börgi » 12.07.2016, 16:44

Grüß Dich Dark,
oh ja, so sah meine Haut auch sehr oft aus, richtige entzündete Löcher!!! :troesten:
Allerdings hatte ich prima Stomaschwestern und die haben mir mit Hilfe von Silber-Algen-Watte (wird in die Löcher gesteckt ) und absorbierenden Schaumverbänden geholfen, das in Griff zu bekommen.
Ich würde ein anders Krankenhaus gehen und andere Ärzte aufsuchen und notfalls auch die Stomaschwester wechseln!! Das hast Du nicht nötig, so zu leiden!!
Wo Eiter ist, ist ein Infektionsherd und der muß behandelt werden, mit allen Mitteln!!!

Liebe Genesungswünsche von Börgi!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von Dark » 12.07.2016, 19:09

Hey,
ich danke euch schonmal für die vielen Antworten. War heute bei einem Hautarzt, der hat mal einen Abstrich davon gemacht. Morgen habe ich einen Termin in einer anderen Klinik, wo untersucht werden soll (sie meinten durch Gewebeprobe), ob es mit dem Morbus Crohn zusammenhängt.. also wohl das, was biggi meinte :( Die Antwort wäre dann wohl wieder Cortison, obwohl ich dieses Zeug hasse und dachte, nach der Dickdarmentfernung wären die Zeiten endlich vorbei.. vielleicht reicht ja wenigstens ein lokales Corison, aber bei meinem Glück wohl eher nicht.

Falls die Silber-Algen-Watte dasselbe wie Alginat ist, dann wurde das auch schon ganz zu Beginn versucht. Sie haben es dann wieder gelassen, weil es dadurch natürlich noch mehr genässt hat. Ich werde es morgen auch nochmal vorschlagen.

Werde berichten, was morgen herausgekommen ist..
Gruß :winke:

kein Profilfoto
Dark

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von Dark » 12.07.2016, 19:17

Noch eine Frage.. in einem anderen Thread wurden mehrfach "Hydrokolloidverbände" empfohlen. Habe nicht ganz den Vorteil davon verstanden, es hat wohl etwas mit der Sauerstoffversorgung der Wunde zu tun?! :hmm:

Weiss jemand, ob es dieses Alginat und die Verbände auch rezeptfrei gibt, falls sich die Ärzte in der Klinik dort genauso quer stellen?

kein Profilfoto
Dark

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von Trudi » 12.07.2016, 19:54

Ja, gibt es, ist aber schweineteuer!

Mepilex boarder
Stomocur Hautschutzfolie
Coloplast Gitterfolie
Alginatpflaster

z.T. über 10 Euronen pro Stück!
Sprich es mit einer Wundschwester ab! Oder dem Hautarzt, der kann rs rezeptieren! Aber du brauchst etwas, das UNTER der Platte wirkt!
Haben die meisten Versorger im Programm

Viele Platten haben das auch eingebaut....

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von fluse » 13.07.2016, 21:32

Hallo dark! Geh unbedingt in eine Ambulanz, die auf chronisch entzündliche Darmerkrankungen spezialisiert ist. Ich denke Deine Grunderkrankung und Deine Entzündungen ums Stoma hängen eng zusammen und gehören entsprechend behandelt. Adressen bekommst Du auch bei Selbsthilfegruppen oder -Verbänden vom DCCV. Die modernen Verbandsmaterialien werden in der Regel ohne weiteres verschrieben, da sehr effektiv. Das richtige Material sollte aber von Fachkräften angegeben werden. Und ich denke, damit ist es bei Dir nicht getan. Alles Gute, vor allem die richtige Hilfe! fluse

kein Profilfoto
fluse

Mitglied

Wunden ums Stoma werden immer größer (Bild)

Beitrag von Dark » 14.07.2016, 00:39

So, war heute in einer anderen Klinik in der Gastroenterologie und dort hat sich der Arzt auch viel Zeit genommen. Er hat mir die genannten "Mepilex boarder" Pflaster aufgeschrieben. In der Beschreibung steht "Schaumverband", ich weiss nicht ob es dasselbe ist wie ein Hydrokolloidverband?? Auf jeden Fall ist da wohl auch das Alginat mit integriert, dann ist das ja das richtige zur Wundversorgung, denke ich mal..... Dazu hat er mir eine immunsupressive Salbe verschrieben. Ich soll ihn per Email und Bildern über den Wundverlauf auf dem Laufenden halten. Gestern war ich ja wie gesagt auch noch beim Hautarzt, der auch einen Abstrich gemacht hat davon, welcher aber 2 Wochen braucht. Ich hoffe, dass es hilft!

Gruß :winke:

€dit: ach, und einen Mehrbedarf an Hautschutzringen hat er mir auch aufgeschrieben... Weil monatlich 10 Ringe für ein Stoma, das alle 1-2 Tage vom ganzen Sekret unterläuft is bissl schwierig^^

kein Profilfoto
Dark

Mitglied

Antwort erstellen
28 Beiträge • Seite 1 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: