Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen – Seite 1

Du hast ein Urostoma und Fragen zur Harnableitung? Diskutiert mit anderen Betroffenen eure Fragen zu einem Ileum- oder Colon-Conduit und anderen Formen der Harnableitung (Operation, Stomaversorgung beim Urostoma, mögliche Komplikationen (z.B. Harnwegsinfekte, Harnkristallbildungen), kontinente Alternativen wie der Mainz-Pouch II usw).
Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von kora » 19.06.2015, 18:38

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen :?
Hallo ich bin neu hier und habe seit 4 Wochen einen urostoma nur leider halten die beutel überhaubt nicht .. was mich in den wahnsin treibt .ach ja ich bin 37 Jahre alt :cry: . ich wollte eigendlich ein
konstruierte urostoma haben .. leider als ich wach wurde hate ich einen nassen urostoma :?
Nun meine eigendlich frage kann man aus einen nassen urostoma einen konstruierte urostoma machen ... ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen bin am verzweifeln LG Anja

kein Profilfoto
kora

Mitglied

Hilfe gesucht !! Wer kann helfen ..oder hat Erfahrung ...

Beitrag von kora » 19.06.2015, 22:23

Hallo ich bin neu hier und habe seit 4 Wochen einen urostoma nur leider halten die beutel überhaubt nicht ..bzw die platte unterläuft immer nach ca 1 Stunde brauche ich alles neu .. habe schon so vieles versucht andere platzen 1 oder 2 teillig verschiedene Firmen :cry: hautschutz Ring . Hautschutzsalbe .. ich muss dazu sagen das mein stoma unter hautnevo liegt und auch noch in einer haut falte ..und es ist nicht schön in der naht sich so oft umziehen zu müssen oder tagsüber nirgends hingehen zu können :ichKannsNichtGlauben: was mich in den wahnsin treibt .ach ja ich bin 37 Jahre alt :cry: . ich wollte eigendlich ein
konstruierte urostoma haben so das man mit Einen Katheter durch den bauchnabel selber Urin ablassen kann .. leider als ich wach wurde hate ich einen nassen urostoma :? Sprich peutel auf dem Bauch geklebt. ..
Nun meine eigendlich frage kann man aus einen nassen urostoma einen konstruierte urostoma
machen ... es müsste doch durch aus möglich sein .. werde Montag gleich meinen Arzt anrufen und meine Stoma Therapeutin ... ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen bin am verzweifeln freue mich über viele Antworten LG Anja[/quote]

kein Profilfoto
kora

Mitglied

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von Sabine049 » 20.06.2015, 09:21

Hallo Kora,

sei herzlich Willkommen auf der hiesigen Känguruh-Plattform:

ich wollte eigendlich ein
konstruierte urostoma haben so das man mit Einen Katheter durch den bauchnabel selber Urin ablassen kann .. leider als ich wach wurde hate ich einen nassen urostoma :? Sprich peutel auf dem Bauch geklebt. ..


Ja, theoretisch ist dies möglich; aber eine weitere große Operation käme auf dich zu.

Du meinst anstatt einen konstruierten ein sog. kontinenten Harnblasenersatz wie Mainz Pouch II., I. od. Neoblase, der über den Bauchnabel od. über die Harnröhre - wie in meinem Falle - abkatheterisiert wird.

Zunächst erkundige dich bitte, weshalb sich die Urologen intraoperativ (während der Operation) für ein nasses Stoma, dem sog. klassischen Ileumconduit, entschieden haben!?

Aufwand, der Eingriff selbst und die Belastung für den Pat. eines "trockenen" Harnblasenersatzes ist im Gegensatz zum "nassen" Urostoma sehr hoch, daher frage unbedingt bei deinen behandelnden Ärzten nach!!!

Seit der Anlage sind erst knapp vier Wochen vergangen. Um die passende Versorgung zu finden, solltest du unbedingt deine Stomatherapeutin kontaktieren mit der Bitte, dass div. Versorgungsysteme getestet werden. Das dauert zuweilen bis zu Wochen, bis eine passende Versorgung gefunden wird.

Bring bitte ein wenig Geduld auf, der Körper muss sich zunächst mit den neuen Begebenheiten arrangieren.

Wurde dir keine Anschlußheilbehandlung (AHB) angeboten??

Abschliessend ein "trockener" (kontinenter) Ersatz hat durchaus nicht nur Vorteile, sondern auch nicht unerhebliche Nachteile.

Liebe Grüße und :super: lass dich nicht entmutigen.

Sabine

PS. Mittlerweile gibt es ganz viele Anbieter von Versorgungssystemen!!! B.Braun, Hollister, Convatec, Dansac, Coloplast etc.. Anrufen oder anrufen lassen und "Muster" anfordern :troesten:

kein Profilfoto
Sabine049

Mitglied

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von Börny » 20.06.2015, 10:08

Guten Morgen Kora....

habe gerade mal geguckt wie überhaupt ein Urostomieausgang aussieht...Ich selbst habe einen Ileoausgang...laut den Bildern die ich im Internet gefunden habe sieht es ja fast gleich aus...Du sprichst das der Ausgang unter Deinem Hautniveo liegt...das heißt ...du mußt durch eine konvexe Basisplatte ( gewölbte ) und einem Hautschutzring versuchen das Stoma herrauszudrücken....Durch die gewölbte Basisplatte ist dieses möglich....Von einer geraden glatten Platte rate ich Dir auf jedenfall ab.

Außerdem sorgt die gewölbte Basisplatte dafür das die Falte auseinander gedehnt wird....Ich spreche nur aus meiner Erfahrung.....weil sich trotz versch. Stomas trotzdem beide ähneln...

Die erste Zeit bis der Körper sich der neuen Situation eingestellt hat...wird es auch eine gewisse Zeit dauern.....Also nicht verzweifeln....Aller Anfang ist schwer....aber machbar.

Viel Glück und Erfolg dabei...

Es grüßt herzlichst aus Hilden ( bei Düsseldorf ...wer es noch nicht weiß ) Bernhard .... :winke: :troesten:

kein Profilfoto
Börny

Mitglied

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von kora » 20.06.2015, 12:52

Vielen dank für eure antworten .. ja habe es zwar erst seit kurzen den urostoma aber egal was ich schon alles ausprobiert habe es hält nicht .. löst sich sehr schnell ab .. alleine 3-4 mal in der nacht :ichKannsNichtGlauben: ich ertrage es nicht klar braucht man zeit und Geduld dessen bin ich mir bewusst. . Aber ich kann noch nicht mal einkaufen ohne das ein Unglück passiert :( Montag werde ich den Arzt fragen .. damit ich wider am leben teil nehmen kann ... LG kora

kein Profilfoto
kora

Mitglied

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von Sabine049 » 20.06.2015, 17:14

Hallo Kora,

ja, frage nach, fragen kostet schliesslich nix!

Umgekehrt magst du meine Fragen beantworten:

- weshalb wurde bei dir eine Cystektomie nebst Urostomie erforderlich, wg. Blasenkrebs?

- warum wurde dir keine *AHB* angeboten?

Einerseits kann ich dich verstehen, andererseits was erwartest du nach vier Wochen. Viele unter uns experimentieren über Monate hinweg, oder müssen wg. Veränderungen wie einem parastomalen Bruch (Hernie), Vorfall (Prolaps), parastomale Infektionen o.ä. kurzfristig auf ein anderes System "umsatteln".

Vielleicht antwortest du auf meine Fragen, ansonsten wünsche ich dir im Vorfeld alles Gute!

Liebe Grüße

Sabine

PS. Bernhard gab dir :super: Tipps hins. einer gut sitzenden Versorgung!

kein Profilfoto
Sabine049

Mitglied

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von kora » 20.06.2015, 17:59

Hallo ja klar 4 wochen ist nichts für einige ich leide seit mehrere Jahren an Krebs .. zu guter Letzt an blasenkrebs .. habe schon ganz ganz viel in den 4 Wochen ausprobiert .. wirklich sogar die stoma Schwester ist ratlos .. mir worden leider garnichts anderes angeboten. .ich muss mich Minimum 8 mal am tag umziehen .. in der nacht mehr als 2 mal Bett neu machen und so weiter . Ja ich habe auch eine Unterlage .. ich muss dazu sage . Ich sitze im Rollstuhl. . So das ich immer auf Hilfe angewiesen bin beim umziehen Betten machen und so weiter .. das ist sehr Zeit aufwendig. . Und mit einer selbst Kathetersirung. . Hätte ich selber wider mehr Lebens Freude und so das Gefühl trotz meiner Krankheit unabhängig zu sein ... vielleicht erwarte ich zu viel weil es erst 4 Wochen her ist ... aber diese 4 Wochen sind für mich schlimmer als all das davor :cry: da ich jetzt immer auf fremde Hilfe angewiesen bin 24 Stunden am Tag .. und das wahr ich vorher nicht ... und deswegen meine frage ...LG

kein Profilfoto
kora

Mitglied

Zuletzt geändert von kora am 20.06.2015, 17:59, insgesamt 1-mal geändert.

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von Börny » 20.06.2015, 18:00

Hallo Kora...

Als Zusatz empfehle ich noch einen Stomagürtel......den kannst du über Deine Stomatherapeutin ordern....Solange du das Stoma nicht über Dein Hautniveo bekommst wird es immer undicht bleiben...

Nochmals viel Glück und Erfolg.

Bernhard

kein Profilfoto
Börny

Mitglied

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von kora » 20.06.2015, 18:07

Hallo Börny Danke für deinen Tipp ... meine Stoma Therapeutin sagte ein Gürtel wehre nichts das wahre ... für mich da ich viel im rollstuhl sitze oder liege im Bett ..werde sie aber noch mal fragen ..bis ich alles geklärt bekommen habe .. ich habe gefühlte 10 verschiedene Versorgungen / passten hautschutz Ring und und und alles schon durch .. auch von anderen Firmen .. leider ohne Erfolg ... .. ich selber bin seit dieser Zeit am tief Punkt in meinem leben angekommen 25 Stunden immer Hilfe haben zu müssen .. was man nie musste .. das kann ich leider nicht .. und möchte ich auch nicht .. möchte so lange ich es kann vieles selber machen ..

kein Profilfoto
kora

Mitglied

Kann man aus urostoma einen konstruierte urostoma machen

Beitrag von Börny » 20.06.2015, 19:00

Grüße Dich...

Sicher ist Deine Situation beschissen.....Ich kann es voll nachvollziehen wie schwer es ist....Hilfe von anderen annehmen zu müßen....Auch ich habe das 2000 erfahren müßen...denn solange geht inzwischen meine Krebserkrankung mit dauernden Operationen und Niederlagen....Für mich war es damals das schlimmste ...gefühlsmäßig von Leuten gewaschen zu werden....abhängig von Personen zu sein...das war für mich das schlimmste Erlebnis meiner Krankengeschichte.....

Auch heute noch ist es für mich schwer Hilfe anzunehmen...vielleicht aber auch weil ich Ehrgeiz und manchmal falschen Stolz besitze...

das ist doch völlig egal ob du im Rollstuhl oder im Bett liegst...wegen des Stomagürtel....Ich spreche von keiner breiten Bandage....Das Stoma muß zum Vorschein kommen...

Benutzt du gerade Basisplatten...also flache oder gewölbte...? Einteiler mit Abflußhahn....oder einen 2 Teiler ? Kenne Deine Körperstatur nicht....aber du sprachst von Hautfalten...? Da kommt wie bereits schon erwähnt keine gerade flache Platte in Betracht....

Mehr kann ich Dir erstmal nicht raten .....das ist auch nur eine Empfehlung...und aus eigener Erfahrung.... :winke:

kein Profilfoto
Börny

Mitglied

Antwort erstellen
14 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: