Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Du hast ein Ileostoma und Fragen dazu? In diesem Forum findet ihr Antworten auf Fragen zum Dünndarm-Stoma (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Ileostoma, Alternativen wie dem ileoanalen Pouch oder Kock-Pouch usw).
Antwort erstellen
7 Beiträge • Seite 1 von 1

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Beitrag von reinifant » 13.08.2019, 13:36

Hallo zusammen,

seit 10 Tagen habe ich plötzlich ein ständiges Blubbern und Glucksen, dazu fördert mein Ileostoma phasenweise (an jedem Tag) Unmengen an Wasserdurchfall, egal, was ich esse. Zwischendurch beruhigt es sich, z.B. nach Babybrei und Bananen. Einige Stunden später dann wieder der Wasserdurchfall.
Ich bin sowieso auf Lopermid angewiesen (1x zur Nacht), das musste ich jetzt auf 2-3 Kapseln steigern, das hilft ein bisschen. Besonders nachts ist es unangenehm, da ich alle 2 Stunden raus muss. Egal, ob und was ich am Abend gegessen habe - mein Dünndarm produziert die ganze Nacht Flüssigkeit. Das war bisher auch, aber plötzlich ist es viel ärger. (Leider geht es auch auf die Haut ums Stoma herum, die ständig entzündet ist, weil die Flüssigkeit so aggressiv ist und jeden Hautschutzring "anfrisst".)
Es weist bei mir nichts auf einen Morbus-Crohn-Schub hin, Appetit ist da und Allgemeinbefinden unverändert. Ist das ein plötzlicher Reizdarm?

Es grüßt der Reinifant.

kein Profilfoto
reinifant

Mitglied

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Beitrag von Queeby » 13.08.2019, 15:38

Hallo Reinifant,

eine Patentlösung habe ich zwar nicht für dich,
dafür fehlen mir auch zu viele Informationen.
Aber einige, wie ich hoffe, hilfreiche Tipps.
Gegen das,von dir geschilderte Problem hilft mir
a. eine halbe Stunde vor dem Essen, während dem Essen und eine halbe Stunde
nach dem Essen nicht trinken.
b. Zum Mittagessen (viele) fettfreie Pommes aus der Heissluftfritteuse.
c. Kein Loperamid o.ä., besser Flohsamenschalen zum Eindicken. (Bei Berücksichtigung von a + b
benötige ich diese auch nicht)
Wie gesagt, hilft mir sehr gut, hatte anfangs auch das Problem das ich sehr
viel Wasser über den Darm verloren habe.

Auch an den Elektrolyteverlust denken, da hilft das Trinken von isotonischen
Getränken. Ggf. Elektrolyte aus der Apotheke.

Du hast die Symptome jetzt schon 10 Tage, warst du
schon beim Arzt damit und was meint er dazu?

Gruß Queeby

kein Profilfoto
Queeby

Mitglied

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Beitrag von reinifant » 14.08.2019, 11:02

Hallo Queeby,
beim Arzt war ich noch nicht, das hat bestimmt nicht viel Zweck - alle Ratschläge, die da kommen werden, kenne ich schon. Am Trinken liegt es wohl auch nicht, denn der Wasserdurchfall und das Glucksen sind z.B. auch gerade morgens sehr stark, nachdem ich mindestens 16 Stunden nichts gegessen und getrunken habe!! Außerdem wurde das Ganze vor 10 Tagen plötzlich so auffällig, obwohl ich nichts an meinen Ess- oder sonstigen Gewohnheiten verändert habe. Ich kann mir das nicht mehr erklären.
Viele Grüße vom Reinifant.

kein Profilfoto
reinifant

Mitglied

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Beitrag von Smile » 14.08.2019, 12:39

Hallo Reinifant,

könnte es sich bei dir eventuell um einen Magen-Darm-Virus handeln?

Bei mir fing es letztes Jahr so an. Erst dachte ich, ist ja häufiger mal flüssig, das Allgemeinbefinden war gut, habe es ignoriert. Dann wurde es immer schlimmer, die Haut immer entzündeter und die üblichen Mittel halfen nicht. Irgendwann hatte ich dann auch ein schlechtes Allgemeinbefinden, Übelkeit etc. und der Output wurde immer höher (endete nachdem ich keine Flüssigkeit mehr zu mir nehmen konnte aufgrund von Übelkeit mit akutem Nierenversagen im Krankenhaus).

Ob es bei Dir etwas damit zu tun hat, weiß ich natürlich nicht. Ich wäre bei meinen Symptomen allerdings zu Beginn auch nie darauf gekommen, da sich das alles recht lange hingezogen hat. Die Ärztin meinte, dass das in letzter Zeit bei einigen Patienten auch ohne Stoma der Fall war, dass das schlechte Befinden und Übelkeit erst sehr zeitverzögert kamen.

Vielleicht mal mit Vaprino versuchen? Habe ich auch noch nicht getestet, aber für den nächsten Fall dieser Art auf meiner Liste. Bei einem Arztbesuch ist es eventuell auch sinnvoll, mal die Nierenwerte zu checken, wenn der Flüssigkeitsverlust länger anhält.

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Beitrag von Queeby » 14.08.2019, 12:46

Hmm, da bin ich jetzt auch ratlos. :?

Ich wünsche dir schnelle Besserung und dass sich
hier ggf jemand findet, der dir Tipps geben kann und
es dir schnell besser geht.

Gruß Queeby

kein Profilfoto
Queeby

Mitglied

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Beitrag von crab » 14.08.2019, 14:38

Hallo reinifant,

Dein Durchfall könnte auch durch eine Fehlbesiedlung des Dünndarmes kommen.
Versuche es doch einmal mit der Karottensuppe nach Moro.
Hier zum Rezept: https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_58845554/morosche-karottensuppe-diese-moehrensuppe-stoppt-den-durchfall.html

Viel Erfolg wünscht Dir crab

kein Profilfoto
crab

Mitglied

Ständiges Glucksen und Wasserdurchfall

Beitrag von Smile » 14.08.2019, 14:44

...oder bei einer Fehlbesiedelung könnte man es auch z.B. mal mit Perenterol versuchen.

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Antwort erstellen
7 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: