Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Ersatz für ehemalige Creme "Faktu akut" (Bufexamac haltig)

Viele Wege führen zu einem Stoma. Hier ist Platz für eure Fragen zu Erkrankungen, Behinderungen und Therapien, die ein Stoma notwendig werden lassen.
Antwort erstellen
5 Beiträge • Seite 1 von 1

Ersatz für ehemalige Creme "Faktu akut" (Bufexamac haltig)

Beitrag von Minimops » 24.08.2019, 09:18

hallo liebe community,

damals nach rückverlegung hatte ich fast 2 jahre mit durchfall und wundsein zu kämpfen. vor allem die damalige creme "faktu akut" hat mich gerettet weils dann nicht mehr gebrannt hat.

das gibt nicht mehr zu kaufen , der wirkstoff ist wohl verboten worden

https://www.t-online.de/gesundheit/id_4 ... ommen.html

ich habe schon 2 rektalcremes ausprobiert, aber beim auftrgen brennen die sehr stark .
faktu konnte man damals auftragen ohn dass esgebrannt hat und dann hatte man eine zeitlang nicht mehr diese brennenden schmerzen bei feuchten darmwinden oder wenn bissl durchfall raus musste.


habt jemand tipps ? welche cremes gegen rektal/wund/brennen nehmt ihr ? sie sollte beim auftragen nicht brennen und dann die haut eine weile betäuben.

kein Profilfoto
Minimops

Mitglied

Ersatz für ehemalige Creme "Faktu akut" (Bufexamac haltig)

Beitrag von Butterfly » 24.08.2019, 11:25

Hallo Minimops

Ich hatte eine Salbe, die örtlich betäubt hat. Leider erinnere ich mich nicht mehr an den Namen. Sie gab es nur auf Rezept. Da ich persönlich das ein wenig kritisch fand, diese permanent zu verwenden, habe ich nach einer Alternative gesucht.

Warum nicht sich um die arme Haut kümmern, bevor man auf Toilette geht, sondern erst danach? Warum nicht vorbeugen? Damit bin ich bei Säuglingen gelandet, bei denen viel Penaten verwendet wird. Diese grosszügig vor dem Stuhlgang auftragen, um zu vermeiden, dass der Durchfall mit der Haut in Berührung kommt. Gleichzeitig ist das Säubern hinterher leichter. Um auch hier zu schonen: feuchte Toilettentücher (die rosanen von Häkle fand ich am schonendsten). Falls erforderlich hinterher noch einmal mit einem trockenen Tuch abtupfen (nicht reiben). Bei Bedarf hinterher klein wenig Penaten, Bebanthen, Reste der Coloplast Schutzcreme oder was dir sonst gut tut. Damit bin ich trotz 1,5-2 stündigen Durchfallabständen acht Monate gut gefahren bis zum nächsten Stoma.

Ggf noch Tannolact-Sitzbäder.

Erfolgreiches Suchen nach deiner für dich besten Lösung.

Viele Grüsse
Butterfly

kein Profilfoto
Butterfly

Mitglied

Ersatz für ehemalige Creme "Faktu akut" (Bufexamac haltig)

Beitrag von Minimops » 24.08.2019, 12:33

danke für die tipps, davor und danach lassen sich nicht mehr unterscheiden ... zzt nutze ich penaten als schutzschicht. wund ists jedoch auch innen, das bewirkt nur, dass es äusserlich nicht so sehr eskaliert... dauerhaft habe ich damals faktu akut genommen, inzwischen ists zum glück nur noch selten nötig und dann nicht länger wie ca 8h

kein Profilfoto
Minimops

Mitglied

Ersatz für ehemalige Creme "Faktu akut" (Bufexamac haltig)

Beitrag von doro » 24.08.2019, 12:39

Neben den genannten Salben kann ich,kenne sie nur aus derBabypflege wenn die Haut wirklich wund ist,Mirfulan empfehlen.
Ist so dick wie die Penaten,heilt aber auch alles was kaputt ist,sehr schnell und brennt garantiert nicht.

Auch ich würde Salben vorbeugend nehmen,denn nach dem Säubern sind die verbleibenden Reste,die oft auf der Haut verbleiben, gut und heilungsfördernd.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Ersatz für ehemalige Creme "Faktu akut" (Bufexamac haltig)

Beitrag von Mariele » 24.08.2019, 23:56

Hallo Minimops

Ich hatte mehrere Hämoridenops und habe danach Arnikasalbe aufgetragen und sie brennt nicht und die Heilung ist relativ rasch da. Auch Arnikagloblie helfen gleichzeitig mit der Salbe recht gut. Meinten selbst recht kritische Docs.

LG
Mariele

kein Profilfoto
Mariele

Mitglied

Antwort erstellen
5 Beiträge • Seite 1 von 1


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: