Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Monatliche Kosten Stomaversorgung – Seite 3

Du hast ein Colostoma oder Fragen zum Stoma des Dickdarms? In diesem Forum dreht sich alles um die häufigste Form der Stomaanlage (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Kolostoma, die Irrigation usw).
Antwort erstellen
27 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3

Monatliche Kosten Stomaversorgung

Beitrag von Webkänguru » 24.01.2017, 09:03

Hallo Martha,

selbst bei einem Verbrauch von 60 einteiligen Beuteln geht deine Rechnung nicht ganz auf ;-) Eine Packung mit 30 Stomabeuteln Coloplast Mio kostet rund 130 Euro für uns Endkunden (z.B. hier: http://saliacare.net/Stoma/Ileostomie-% ... -5457.html). Wie gesagt, die Versorger kaufen zu viel niedrigeren Preisen ein.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Monatliche Kosten Stomaversorgung

Beitrag von Rocky » 24.01.2017, 09:15

Hallo Trudi! richtig es läuft über den Versorger, einen Tag nach der OP kam eine Stomatante und hat das alles möglich gemacht. Einen Anruf und ich bekomme alles für 10 euro im Monat. Gruss Rocky!

kein Profilfoto
Rocky

Mitglied

Monatliche Kosten Stomaversorgung

Beitrag von doro » 24.01.2017, 09:45

Rocky hat geschrieben:Hallo Trudi! richtig es läuft über den Versorger, einen Tag nach der OP kam eine Stomatante und hat das alles möglich gemacht. Einen Anruf und ich bekomme alles für 10 euro im Monat. Gruss Rocky!

Hallo Rocky,

So wie bei Dir läuft es bei vielen Stoma Trägern.Trudi hat wahrscheinlich dieses irritiert
Bestelle alles was ich haben möchte und das für 10 Euro im Monat ein Anruf genügt und 2 Tage Später

Das klang ein wenig so,als würdest Du direkt bei Hollister bestellen.
@Stimmts,liebe Trudi? :winke: Ich war einmal so frei :DD

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Monatliche Kosten Stomaversorgung

Beitrag von Trudi » 24.01.2017, 10:54

Genaaaaaau! :super:

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Monatliche Kosten Stomaversorgung

Beitrag von Micha-Duis » 28.02.2017, 22:02

Tach auch!

Ausgerechnet taufrisch nach Karneval greife ich noch einmal das Thema Grundversorgung auf.
So wie bei Rocky ist die Versorgungssituation bei mir auch gewesen und läuft auch heute meisten noch so: Anruf beim Versorger oder eine kurze Mail, zwei, drei Tage später trudeln die Basisplatten (2 x 5) und die Beutel (2 X 30) bei mir ein. Grundlage ist die monatliche Versorgungspauschale von ca. 240 Euro.
Alles ok, alles kein Problem. Da gibt es auch überhaupt nichts zu meckern, aber - und jetzt kommt´s. Stressbedingt (durch meinen Job) ist es nun schon zweimal vorgekommen, dass ich 4 statt 2 x 5 Basisplatten im Laufe eines Monats benötigte. Beim ersten Mal, alles kein Problem, Nachbestellung per Mail, die Dinger wurden geliefert und ich habe dann moch mal 10 Euro pauschal für die Nachlieferung bezahlt.
Bei der zweiten Nachfrage gab es Stress. Meine Anforderungen ( 4 statt 2 x 5 Basisplatten) würden sich - sinngemäß - wirtschaftlich nicht mehr für den Versorger rechnen. Wenn ich als Stomapatient nur ansatzweise den Eindruck gewinne, dass ich unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten meine Platten- und Beutelversorgung zu akzeptieren habe, dann gehen bei mir nicht nur die Nackenhaare hoch. Am liebsten würde ich dann meinem Gegenüber die Beutel um die Ohren hauen.
Nach einem Gespräch, das ich heute mit der Leiterin (Geschäftsführein) meines Versorgers geführt habe, könnten sich die Wogen vielleicht wieder ein wenig glätten. Mal sehen?! Es ist mir signalisiert worden, das mein Mehrbedarf - wenn vorhanden - ratz-fatz durch Nachlieferung von Basisplatten gedeckt wird. Ich lass mich überraschen, wie diese Nummer weitergeht.
In der nächsten Woche, werde ich mit einigen anderen Stomapatienten hier in Duisburg das Thema Mehrbedarf diskutieren. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Liebe Grüße an alle
Micha

kein Profilfoto
Micha-Duis

Mitglied

Monatliche Kosten Stomaversorgung

Beitrag von doro » 28.02.2017, 23:12

Hallo Micha,

mehrbedarf sollte vom Hausarzt mit Begründung erstellt und dem Versorger eingereicht werden und Du zahlst eine monatliche Pauschale von 10,00 € und nicht pro Liefeung 10€. Wenn Du allerdings einen neuen Artikel z.B.Creme die Du nun extra bestellst,sieht es,so meine ich,anders aus.
Platten,oder Beutel,die Du nachbestellst werden nicht extra berechnet.ABER wenn Du Beutel im Januar nachbestellst die Du im Dezember vergessen hast,zahlst Du für den Monat Dezember UND Januar je 10.00€.

Hoffentlich habe ich mich nicht vermurkelt in meinen Erklärungen :roseSchenken:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Monatliche Kosten Stomaversorgung

Beitrag von kochmax » 02.03.2017, 02:05

Moin,
nur der Ordnung halber,
es gibt Krankenkassen die keine Pauschale zahlen, sondern die real entstandenen Losten, also das, was der Arzt verordnet hat, allerdings gilt auch da die 10€ Pauschale.
Grüßle
max

kein Profilfoto
kochmax

Mitglied

Antwort erstellen
27 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: