Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Rückverlegung ileostoma – Seite 2

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
55 Beiträge • Seite 2 von 61, 2, 3, 4, 5, 6

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 11.12.2017, 15:22

Börgi; hattest du eine 3 zeitige oder 2 zeitige op? Wie lange hattest du das Stoma? Und wie lange hat es gedauert bis sich alles eingespielt hat??? Wie oft gehst Du Toilette?

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Börgi » 11.12.2017, 15:56

Hallo Lu1984,

welche OP meinst Du jetzt genau???

Also ich hatte 5 Jahre ein Stoma!!
Zuerst zwei Jahre ein doppelläufiges Colonstoma, zwecks Ausheilung des MC im Dickdarm! War vergebliche Liebesmüh, ständige Prolapse mit OP's und literweise Schaummedis, die ich mir ins Stoma reindrücken mußte, da ist mein Dickdarm endgültig verfault!! :krank:
Habe dann die Ärzte und die Klinik gewechselt! Dort wurde der ganze gammlige Dickdarm entfernt und ein Ileostoma gelegt und eine Fistel entdeckt! Ein Jahr Humira gespritz, Fistel weg, Haare auch, sind inzwischen wieder nachgewachsen! :super:

Dann nach 4 Jahren die erste RV, alles auf einmal operiert!
Ging schief, aber richtig, wäre fast hops gegangen. Spontanentzündung des gesamten Restdarms, Darmverschluß!!! Not-OP, Intensivstation, eine Woche zwischen Himmel und Hölle , wieder Illeostoma!!! :cry: :cry: :cry: :cry:

Ein Jahr später Versuch Nr, 2! Diesmal in dreier Schritten: im Februar Spieglung mit Mastdarmweitung! Im März nochmals Darmweitung und große Anschluß-OP mit Legung eines Übergangsstomas zwecks Ausheilung der Anschlußnähte. Im Juno dann Stomaentfernung , kleine OP von einer halben Stunde. Dann mußte ich 10Tage im KH bleiben, war dort bekannt wie ein bunter Hund, selbst die Bäume im Park haben mich schon gegrüßt! ;) :D
Ein Pounch wurde nicht gemacht, zu gefährlich bei meinem MC, geht auch ohne!!! :gut:

Das ist jetzt 2,5 Jahr her!! Mir geht es gut. :D
Ich geh so alle 4-6 Stunden zur Keramik, nachts ein bis zwei mal! :gut:
Ich achte sehr drauf was ich esse, muß ein Leben lang Cholysteramin nehmen( wegen der Gallensäure)!
Lopra nehm ich jetzt morgens zwei und ein halbes Glas Sanddornsaft mit Flohsamen!!
Mache täglich Schließmuskeltraining und hab durch die vielen Bauch-Op's eine kleine Hernie!! Die macht mir keine Sorgen, wird auch erstmal nicht operiert!

Alles super, es wird von Tag zu Tag besser. :super: Das einzige was mich mächtig nervt, sind die zeitweisen Blähungen, denn die reisen oft mit Anhang! :aah:
Da hilft auch nichts richtig. Ein bißchen Linderung bringt Ingwer und Ingwertee, ist gewöhnungsbedürftig !!!bähhhhh!

Vom Crohn merk ich seit der Dickientfernung nichts mehr, auch meine Blutwerte sind top! Bin Dauerpatient bei meinem Darmdoc (Gasto+Internist) und fühl mich sau wohl!!!! :D :D

Hoffe das ich Dir ein bißchen helfen konnte.

LG von Börgi!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Hanna70 » 11.12.2017, 16:40

Hallo,

also irgendwo schreibt Ihr wohl alle etwas aneinander vorbei. :?

Lu schreibt eingangs, dass sie seit 3 Monaten ein Stoma hat. Dann schreibt sie von 9 Jahren. :? :? :?

Nichtsdestotrotz finde ich die Aussage ihres Chirurgen, dass sie sich nach spätestens 6 Monaten wegen einer RV entscheiden solle, sehr unverständlich. ??? Der scheint meiner Meinung nach nicht wirklich erfahren auf dem Gebiet zu sein.

Lu, könntest Du bitte aufklären, wie lange Du Dein Stoma hast? Und wegen der RV hol Dir bitte eine Zweitmeinung ein.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 11.12.2017, 16:57

Hallo liebe Rosi, nein ist alles richtig geschrieben, ich habe mein stoma seit 3 Monaten, bin aber auf jemand anderen eingegangen der sein stoma neun Jahre hat und es nach 9 Jahren erst zurück verlegen lassen wird ....

Ich werde mir auf jeden Fall eine Zweitmeinung einholen, ich habe eine gute Klinik in Hamburg wo ich im Februar einen Termin habe

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Hanna70 » 11.12.2017, 17:02

Hallo Lu,

das ging so aus Deinem ersten Beitrag nicht hervor, dass es sich um eine andere Person handelte. Danke für die Klarstellung.

:winke: :winke: Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Börgi » 11.12.2017, 19:24

Hallo Ihr Lieben,
jetzt bin ich etwas verwirrt!
Hatte nicht Hexe69(Anja) seit 9 Jahren ein Stoma mit baldiger RV??? :?
Und Lu wollte von mir wissen wie die OP's bei mir verlaufen sind??? :?

Oh Gott, ich glaub ich werd langsam tütelich und alt oder das sind die Medis!!! :D ;)

LG von Börgi!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 11.12.2017, 19:48

Ja genau

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von hexe69 » 08.01.2018, 15:41

Hallo Danke an euch alle.
Morgen geht es los.
Eine Untersuchung mit kontrastmittel und Röntgen wird noch gemacht.
Mittwoch soll dann die RV statt finden.
Ich lass jetzt alles auf mich zukommen.
Hoffe natürlich das ich nicht all zu oft aufs Klo muss und der popo das mitmacht.

LG Anja

kein Profilfoto
hexe69

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Star85 » 08.01.2018, 16:18

Hallo Anja,

viel Erfolg für deine Rückverlegung :roseSchenken: .

Falls du noch Tipps benötigst - gerne jederzeit.
Hab Geduld und gibt nicht auf, auch wenn der Po oft wund ist. Abduschen, abduschen, abduschen - das hat mir am besten geholfen.
Hoffe du hast einige Salben und Cremes und viele Binden dabei!? Im KH gibt es zwar auch genug, ich war aber froh, dass ich noch von mir Sachen dabei hatte, so schnell konnten die Schwestern mir die Sachen gar nicht bringen.

Fang nicht zu früh das essen an - kleiner Tipp von mir. Und ja nur Brei oder flüssiges!

Ich selbst habe fast dieselbe Länge an Dickdarm wie du übrig, also wird es ungefähr genauso sein bei dir wie bei mir. Habe so ungefähr 25 - 30 cm Dicki übrig.
Bin jetzt über 3 Monate rückverlegt und LANGSAM wird es besser.

Gib nicht auf, bleib stark :gut: :gut: . Du schaffst das!

Wie gesagt, wenn du noch Tipps an Salben etc. benötigst - ich kenn mich jetzt gut aus. DIe Apotheke war mein bester Freund in den letzten 3 Monaten :D .

Viel Glück und bis bald. Berichte mal.

LG
Star

kein Profilfoto
Star85

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 08.01.2018, 16:33

Gehst du arbeiten oder bist du seit 3 Monaten zu Hause?

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Antwort erstellen
55 Beiträge • Seite 2 von 61, 2, 3, 4, 5, 6


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: