Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Rückverlegung ileostoma – Seite 1

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
55 Beiträge • Seite 1 von 61, 2, 3, 4, 5, 6

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von hexe69 » 10.12.2017, 22:11

Hallo liebe Mitglieder

Habe mich sehr lange nicht gemeldet.
Ich habe seit 4 Jahren wieder einen Job hatte vorstufenkrebs würde om8usw.
Nun liegt nach fast 9 Jahren ileostoma die rv an.
Es wird noch eine darmspiegelung am 9.1 statt finden und sollte da alles ok sein gehts los.
Vielleicht habt ihr noch Tips für mich in allen Bereichen.
LG Anja

kein Profilfoto
hexe69

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von crab » 10.12.2017, 23:01

Hallo hexe,

wurde bei dir schon eine anale Manometrie gemacht?

LG Wolfgang

kein Profilfoto
crab

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 11.12.2017, 00:04

Hallöchen .bin neu hier und seit 3 Monaten Stoma Träger. Hatte Colitis Ulcerose.
Bin übrigens 32 Jahre.
Mir geht es grundsätzlich fantastisch. Habe die Option Rückverlegung laut Chirurg innerhalb von 6 Monaten zu treffen da der Schließmuskel sonst nicht mitmachen könnte ....
Aber nach 9 Jahren ..... ist ja eine sehr lange Zeit
Ist das da tatsächlich noch möglich???
Liebe Grüße

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von doro » 11.12.2017, 10:38

Hallo,

wer fleissig den Muskel geübt hat,bei dem ist der Schließmuskel in Ordnung.
Da bei mir immer wieder Schleimabgänge an der Tagesordnung sind,ist seit 14 Jahren mein Schließmuskel auch immer mal wieder im Einsatz und funktioniert.
Zugegeben nicht 100% aber er macht was er soll,sich zusammenziehen.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Star85 » 11.12.2017, 11:59

Hallo Anja,

wow 9 Jahre, das ist echt eine lange Zeit. Wüsste nicht, ob ich es mich trauen würde.

Wie ich lesen kann, hast du ungefähr noch 20 cm Dickdarm?
Dann bist du ungefähr gleich mit mir und ich wurde gerade erst rückverlegt...

Also hoffe du bist gut informiert, ohne dir Angst zu machen, aber es ist anstrengend.

Habe Morbus Crohn seit 13 Jahren, hatte 1 Jahr 7 Monate mein Stoma. Bin seit 29.9 rückverlegt, war auf Reha und bin immer noch zuhause. Würde gerne wieder arbeiten gehen, aber bei diesem Zustand :schlecht: .

Man kann es schaffen, aber es dauert halt einfach.
Ich kämpfe immer noch und gebe nicht auf, denn ich wollte das so und ich denke der Darm wird sich dran gewöhnen.

Falls du Fragen hast, gerne. Auch bezüglich Medikamente etc.

LG
Sabrina

kein Profilfoto
Star85

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 11.12.2017, 14:29

Hallo ,
Doro erstmal vielen lieben Dank für die ganzen Zeilen, ich habe auch dieses Problem mit den schleimabgängen..., wie oft ist denn das am Tag bei dir? ich hätte gerne auch noch länger Bedenkzeit was die Rückverlegung betrifft weil ich große Sorge habe dass ich danach sehr oft auf Toilette gehen muss, aber wie gesagt die Chirurgen sagen ich habe gerade einmal 6 Monate Zeit was sehr ungünstig ist da ich mich in einer neuen Ausbildung befinde und diese noch mindestens über zwei Jahre gehen wird....

Ja wie gesagt theoretisch habe ich ja dann auch etwas Übung, da ich diese Schleimabsonderung ein bis zweimal am Tag habe ?!

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 11.12.2017, 14:30

Anja wie oft gehst du nach der Rückverlegung derzeit auf Toilette? Wurde erst ein Pouch angelegt und danach kam eine dritte OP mit Rückverlegung oder wurde die Zeitgleich bei dir gemacht, darf ich fragen wie alt du bist?

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von doro » 11.12.2017, 14:53

Hallo Lu,

die Schleimabgänge sind mit den Jahren :D ( ist so ) weniger geworden,wenn nun noch höchstens 1-2 x im Monat.Jetzt wo ich darüber schreibe fällt mir auf,schon viele Wochen :cry: nicht mehr.

So kann es bleiben,aber dann und wann kneife ich um in Übung zu bleiben den besagten Muskel immer mal wieder zusammen. :gut:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Börgi » 11.12.2017, 15:18

Hallo Anja,

nach 9 Jahren Stoma eine RV!!! WOW!!
Oha, das wird mega anstrengend!!! Dein Allerwertester wird sich erst wieder an seine natürliche Funktion gewöhnen müssen!! Auch wenn man immer sein Schließmuskeltraining gemacht hat, es ist dann ganz anders, wenn es wieder "drückt"!!! Aber man bekommt es hin!!! :super:

Ich bin nach 5 Jahren rückverlegt, nach vollständiger Dickdarmentfernung!!! Heute geht es mir gut, normal wird es nicht mehr, geht ja auch gar nicht, wächst ja halt nicht wieder nach!! :)
Mein persönlicher Rekord liegt bei 10 Stunden ohne Keramikbesuch!!!! War aber auch ein hartes Stück Arbeit!!! :D

Du wirst es auch schaffen, aber es wird nicht einfach!!! Da mußt Du Geduld haben!!!
Aber wer das eine will, muß das andere mögen!!! ;)

Ich wünsch Dir, das alles reibungslos klappt!!!! :roseSchenken:

Liebe Grüße von Börgi!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Rückverlegung ileostoma

Beitrag von Lu1984 » 11.12.2017, 15:21

Liebe Doro , wie oft waren die Schleimabgänge vorher ?
Ich hab derzeit eine Mariske, welchen geschwollen ist und es juckt..am After ..
Hat da jemand Erfahrungen bzw einen Tip??

kein Profilfoto
Lu1984

Mitglied

Antwort erstellen
55 Beiträge • Seite 1 von 61, 2, 3, 4, 5, 6


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: