Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Rückverlegung rückt näher – Seite 3

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
44 Beiträge • Seite 3 von 51, 2, 3, 4, 5

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Fluschi » 13.09.2017, 21:56

Ich gehe ins Klinikum SÜW. Hat ne separate viszeral Chirugie,ob sie richtige Spezialisten bei Stomas sind weiß ich nicht. Ist mir aber auch egal. Der Chirurg hat meinen schönen Popo gerettet und mich 7 mal operiert, egal in welche Klinik er geht, ich Folge ihm. Irgendwie stimmt auch die Chemie. Bei der vorletzten Entlassung ist er auch extra gekommen um tschüss zu sagen. Bei der Spiegelung am montag hat er während dessen vorbei geschaut. Is n nettes band irgendwie. :?

Reha, ohja da hatte ich schon was. Motorradunfall, 3 facher beckenbruch, schambeinbruch. :krank:
Edith Stein Klinik. :schlecht:
Reha Morbus crohn. Bad salzig. :schlecht:

In beide möchte ich nicht mehr. Kam mir für mein "junges alter unterfordert an. Mit beute l habe ich mich geweigert eine Reha zu machen da die rückverlegung klar war.

Wo die nächste hin geht werden wir sehen. Vllt isses ja Bad hersfeld.
Hab dir mal ne pn. :brief:

Tschööö mit Ö
Chris

kein Profilfoto
Fluschi

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Star85 » 26.09.2017, 15:16

Hallo ihr Lieben,

ja, jetzt isses tatsächlich soweit und ich geh am 28.9 ins Krankenhaus und werde am 29.9 komplett rückverlegt. Dann ist das Stoma endlich weg. Für mich war es eine lange, angespannte Zeit, ob alles wieder gut wird und wohin es sich entwickelt ( 1 Jahr 7 Monate).

Ich bin froh das Stoma endlich weg zu haben und hoffe alles danach wird gut, aber da ich jetzt schon so oft gelesen habe, dass es den Rückverlegten gut geht, denke ich doch sehr positiv.
Die ersten Tage werden vielleicht nicht so schön, aber da muss man durch, wenns fürs Leben hilft...

Kann mir vielleicht jemand noch Tipps fürs KH geben?
Zwieback hab ich, Flohsamen (sicherheitshalber mal alles eingepackt), Salben (Bepanthen, Linola und Penaten) und feuchtes Toilettenpapier.

Ich danke euch vorab.

VG
Star

kein Profilfoto
Star85

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Börgi » 26.09.2017, 19:34

Liebe Star,

TOI,TOI,TOI!!! :roseSchenken:

Du schaffst das!!!! Ich Heulsuse hab es schließlich auch gepackt!!!!! ;)

Alles Gute, ich denk an Dich!!!! :roseSchenken:

Liebe Grüße von Börgi!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Marie67 » 26.09.2017, 23:18

Liebe Star,
Du wünschst Dir die RV so sehr, dass ist in allen Deinen Beiträgen zu lesen. Ich wünsche Dir dafür alles Gute!

Aber: Die RV wird wohl gelingen..... bist Du darüber aufgeklärt, wie es danach aussehen wird/ könnte?

LG
Marie

kein Profilfoto
Marie67

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von doro » 27.09.2017, 08:23

Da ich Deinen Optimismus richtig gut finde :gut: wünsche ich Dir,das die RV und folgende Monate so verlaufen wie Du es Dir wünscht. :winke:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Star85 » 27.09.2017, 13:29

Danke ihr Lieben! :roseSchenken:
Wird schon werden, bin optimistisch. Bisher hab ich auch die großen OPs überstanden, da wird das auch klappen.

Vielen Dank @doro.

@marie67: ja bin ich. Über internert, Forum, ich kenne meinen Körper. Die Ärztin würde es nicht machen, wenn es nicht möglich wäre. Einschränkungen hätte ich auch mit Stoma und vorher mit der Krankheit.
Ich kämpfe dafür, dass es einigermaßen gut wird. Hab noch viel vor ;-).

Vg Star

kein Profilfoto
Star85

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Peter51 » 27.09.2017, 13:31

Hallo Star, alles Gute für dein RV Op. am Freitag.
Alles was man sich gut überlegt hat und gut vorbereitet hat, (Beratung und ein gutes Gefühl zum Chirurgen) darf man sehr optimistisch sein für's gute gelingen.

LG der Peter51 aus Berlin

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Vera » 27.09.2017, 20:49

Alles Gute! Ich freu mich für dich!! :gut: :)

Ich bekam nach 3 Tagen Abführmittel, weil mein Darm nicht anlaufen wollte. Da war feuchtes Toilettenpapier am wichtigsten ;) ;)

kein Profilfoto
Vera

Mitglied

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Melli » 27.09.2017, 21:07

Hallo Sabrina,

alles Gute für die OP! :gut:

Die Flohsamen bitte nicht im Krankenhaus nach der OP nehmen. Lieber 'ne Tube Bepanthen in die Tasche :D

Viele Grüße
Melli

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Rückvertlegung rückt näher

Beitrag von Star85 » 28.09.2017, 07:16

Danke für die lieben Wünsche und Tipps. :roseSchenken:

Ich bin gespannt wie es wird und aufgeregt. Melde mich, sobald ich kann.

Lg
Sabrina

kein Profilfoto
Star85

Mitglied

Antwort erstellen
44 Beiträge • Seite 3 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: