Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Kitaplatz und urostoma – Seite 3

Schon in den ersten Lebenstagen kann ein Stoma zum Lebensretter werden. Hier ist das Forum für Eltern betroffener Kinder und für die ganz speziellen Herausforderungen, mit denen die Familien plötzlich konfrontiert werden.
Antwort erstellen
25 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3

Kitaplatz und urostoma

Beitrag von linda_ben » 19.09.2016, 11:13

Hallo....

Ich wollte euch bescheid geben daß ben in dir Kits darf mit stoma. Wir müssen nur ein ambulanten pflegedienst organisieren.

kein Profilfoto
linda_ben

Mitglied

Kitaplatz und urostoma

Beitrag von Melli » 19.09.2016, 21:14

Das ist ja toll! :super:

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Kitaplatz und urostoma

Beitrag von Annna » 19.10.2016, 16:37

Hallo,
ich kann dir mal berichten wie es bei uns gelaufen ist.
Mein Sohn ist 5 hat eine ähnliche Geschichte wie dein Kleiner.
Er hat 2 Urostomata. Er war seit er ein Jahr alt war in einer
Kinderkrippe. Die Krippe empfahl mir damals den Integrativstatus zu beantragen.
Den habe ich beantragt und ohne Probleme bekommen.
Die Ärztin riet mir auch eine Pflegestufe zu beantragen.
Auf die Idee wäre ich selbst gar nicht gekommen , weil ich
unsere Situation als "normal" empfand.
Mittlerweile haben wir auch einen Behindertenausweis (GDB 60),
wobei dies aus dem Grund sein musste, da sich unsere KK
weigerte die Fahrtkosten zu übernehmen und wir immer weit in diverse Kliniken fahren.
Aber das nur am Rand.

In der Krippe wurden seine Beutel geleert und bei Bedarf
auch gewechselt. Jetzt ist er im Kindergarten auch dort wird das so
gehandhabt. Ich arbeite auch 500 m entfernt und hatte angeboten, fürs wechseln zu kommen.
Aber das war nie nötig. Selbst wenn er mal in einer anderen Gruppe war, wurde dort einer Erzieherin gezeigt wie's geht. War nie ein Problem.

Jetzt mussten wir uns Grundschulen für 2017 ansehen. Auch dort bot
man uns direkt an, dass die Lehrer das Wechseln lernen könnten.
Da waren sie offen. Klang erstmal gut.

Ich würde den Antrag auf Integrativstatus stellen.Dann wird ein Arzt vom Gesundheitsamt deinen Sohn untersuchen und danach wird entschieden. Die Leute beim Amt haben leider oftmals keine Ahnung, worum es bei der Erkrankung geht. Die bei den KK leider oft auch nicht.

Lasst euch da nicht abwimmeln. Dein Sohn hat das gleiche Recht auf Krippe / Kindergarten
wie alle anderen.
Mein Sohn wächst genauso auf wie seine gesunden Freunde ( mit kleinen Einschränkungen).

Viel Glück. LG Anna

kein Profilfoto
Annna

Mitglied

Kitaplatz und urostoma

Beitrag von Annna » 19.10.2016, 16:39

Hallo.
Habe vom Handy aus geschrieben und jetzt erst deine letzte Nachricht gesehen.
Schön, dass er den Platz bekommen hat.

LG Anna

kein Profilfoto
Annna

Mitglied

Kitaplatz und urostoma

Beitrag von linda_ben » 31.10.2016, 10:47

Hallo Anna

Leider ist es doch alles nicht so einfach wie wir uns das gedacht haben. Erst bekamen wir die Zusage vom pflegedienst und jetzt ist er kurzfristig abgesprungen. Ein integrationsstatus bekommen wir nicht da Ben normal entwickelt ist.
Es will und kann uns auch keiner helfen.

MittWoche habend wir ein Termin in der kita und müssen denen das jetzt erklären. Ich hoffe das sie ben trotzdem behalten

kein Profilfoto
linda_ben

Mitglied

Antwort erstellen
25 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: