Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Ständig Krämpfe im Bein – Seite 3

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
24 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3

Ständig Krämpfe im Bein

Beitrag von KevinPatrik » 25.11.2017, 16:08

Zu meinem Beitrag vom 15.11.17 um 15.46 Uhr möchte ich noch folgende Info's hinzufügen, damit mein Problem für Euch besser verständlich wird.
In dem genannten Gespräch mit meinem Onkologen wurde mir u.a. vermittelt, dass durch die Chemotherapie sehr wohl Nebenwirkungen in der Form auftreten können, wie sie bei mir festgestellt wurden.Die Mediziner nennen diese Diagnose Polyneuropathie, die in unterschiedlicher Intensität bei den Patienten ausgeprägt sein können.
Also wie schon erwähnt, durch die Einnahme des Vitamin B Komplex sind die nächtlichen Krämpfe tatsächlich ausgeblieben in der Hoffnung, dass dies so bleibt.
Für Erfahrungsaustausch mit Betroffenen wäre ich sehr dankbar.
Bis dann Euer KevinPatrik

kein Profilfoto
KevinPatrik

Mitglied

Ständig Krämpfe im Bein

Beitrag von Trudi » 25.11.2017, 17:33

Polyneuropathien sind eklig, schmerzhaft, kurz dooooooof, sehr doooooof!

Problem ist, dass diese Nervenschädigungen kaum vermeidbar sind, da die Chemo eben nicht nur die Krebszellen, sondern auch allerlei gesundes Gewebe zerstört. Mit Vorliebe Nervenzellen in den Extremitäten, Händen und Füßen.

Man sagt, dass Kühlakkus während der Chemogabe einiges verhindern KÖNNEN, aber sicher ist das nicht wirklich.
Bei mir kamen die schmerzhaften Geschichten jetzt erst, ein halbes Jahr nach Ende der letzten Chemo. Vorher war es nur Taubheit und Kribbeln.
Fußmassagen mit Peeling (Zucker, Salz) können die Durchblutung anregen, aber du musst aufpassen, denn manche Chemos (z.B. Caelyx) schädigen das Fußhautgewebe.

Auch Aconitinöl kann Schmerzen lindern, aber bitte mit dem Arzt oder Apotheker sprechen!
Das ist Blauer Eisenhut, extrem giftig und sollte nur mit Handschuhen aufgetragen werden! Nicht einmassieren, nur einreiben.

Alles Gute

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Ständig Krämpfe im Bein

Beitrag von freddy_46 » 25.11.2017, 19:04

Polyneuropathien sind eklig, schmerzhaft, kurz dooooooof, sehr doooooof!

Kann ich nur bestätigen, ich hatte aber in erster Linie heftige Schmerzen am Spann - konnte kaum noch auftreten. Behandelt hat mein Doc das mit Pregabador (eigentlich ein Mittel gegen Epilepsie) aber hat Erfolg gehabt. :gut:
Nehme immer noch täglich 1-0-1 25 mg. Habe die Chemo zwar abgeschlossen, aber dieser Mist kann jederzeit wiederkommen. :aah:

kein Profilfoto
freddy_46

Mitglied

Ständig Krämpfe im Bein

Beitrag von KevinPatrik » 25.11.2017, 19:30

Hallo Trudi und Freddy, vielen Dank für euer Feedback, habe mich sehr gefreut über die schnelle Antwort.
Ja nun, es sind wieder zwei völlig neue Therapiemöglichkeiten, von denen ich bislang noch nichts wusste. Sie wurden mir auch in keinem der Gespräche angedeutet und deshalb muss ich mich, wie auch empfohlen, erst mal mit meinen Therapeuten diesbezüglich in Verbindung setzen.
Ich lasse es euch wissen, wenn eine für mich, von euch vorgeschlagene Variante, zum Zuge käme.
In diesem Sinne nochmal ein herzliches Dankeschön und lasst es euch, den Umständen entsprechend, weiterhin gut gehen.
Herzliche Grüße von KevinPatrik

kein Profilfoto
KevinPatrik

Mitglied

Antwort erstellen
24 Beiträge • Seite 3 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: