Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Beutel mit Entlüftungs-Ventil – Seite 1

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
18 Beiträge • Seite 1 von 21, 2

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Webkänguru » 12.03.2015, 19:11

Hallo zusammen,

angeregt von der aktuellen Diskussion zur Luft im Beutel mal die Frage an euch, ob schon jemand Erfahrung damit hat. Es gab sie früher schonmal, jetzt hat ein neuer Hersteller die Idee mit dem Entlüftungs-Ventil für Stomabeutel wieder aufgegriffen, hier mal ein Foto:

Bild

Was haltet ihr davon und hat vielleicht schon jemand damit Erfahrungen?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von FunnySunny » 12.03.2015, 21:14

Hallo ihr Lieben!
Das sieht sehr interessant aus und ausprobieren würde ich, wenn es das für meine Versorgung geben würde schon. Vielleicht kann man so auch geregelt bekommen das der Beutel sich nicht ständig ansaugt wie im Vakuum...
Kussi

kein Profilfoto
FunnySunny

Mitglied

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Trudi » 12.03.2015, 21:21

Hallo FunnySunny!

Meine Reha-Stomatante meinte, dass es hilfreich sein könnte, ein Fuzerl Klopapier zusammen zu falten und vor dem Anpappen in das Sackerl zu stecken.
Dann konne sich dieses Vakuum nicht bilden!

Evtl. könne man auch vorher noch ein bissi in das Sackerl hineinblasen - vooooorsichtig, denn wir wollen ja keinen Ballon am Bauch!

Ich hab beides ausprobiert, bei mir war das Fuzerl (1 gefaltetes Blatt KP) besser!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Hanna70 » 13.03.2015, 00:05

Hallo Christian,

wie ich in der genannten Diskussion schon geschrieben habe, "lüfte" ich den Beutel bei Bedarf mittels der Lasche. Ich würde dieses zusätzliche Ventil also nicht unbedingt brauchen.

Ich denke auch, dass dieser kleine Tupperverschluss nicht so ganz einfach zu händeln ist. :?

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Peter51 » 13.03.2015, 10:06

Hallo Christian,
Hallo ihr lieben interessierten Leser,

Wau was für eine tolle Information über die mögliche Entlüftungsform die sich da ein Hersteller hat einfallen lassen, warum nicht ALLE ?

Ich würde sofort jegliche Lieferungen meiner jetzigen Versorgungen von meiner lieben Stoma-
Schwestern stoppen lassen und diese Art der Versorgungsbeutel bestellen wollen, Aber Hallo!!

Ich frage mich mal im Ernst mit der Erkenntnisse, dass es hier nicht wenige Mitarbeiter unsere Versorgungs-Lieferanten/Stama-Schwestern hier im Forum interessiert lesen, warum ist es so schwer hier den Betroffenen mit händelbaren Versorgungen zu beliefern?.

Ich bin von Anfang an in diesen Forum und immer wieder wird dieses Thema zurecht im Forum behandelt und ich persönlich teste ja neue Angebote der Hersteller/Vertreiber regelmäßig auch immer wieder mit den Hinweisen
-Filter von den Versorgungsbeutel (egal ob Ein-Zweiteiler) taugen kaum etwas, ob Geruchshemmung/Dämpfung oder geschweige auch „Entlüftung“.

Wenn ich schreibe, dass gilt für alle Anbieter unserer Versorgungen, bei einen besser oder schlechter („schlechte“ Anbieter mit weniger Qualität des Filters schon nach paar Stunden nicht mehr „Gebrauchsfähig“) übertreibe ich nach mehr als 17 Jahren Erfahrungen nicht!!

Laufend/öfters ist man je nach Art/Umfang dgl. der Nahrungsaufnahme auf halb Acht und ist an entlüften unserer Versorgungsbeutel und auch hier ist es egal ob es Einteiler/Zweiteiler/Abstreifbeutel es sind.

Die Postoperativen Versorgungen, die ich 2012 fast ein halbes Jahr auf den Bauch hatten (waren/sind auch extrem Teuer ) hatten einen perfekten Filtersystem, na ja geht doch lach.
Anmerkung: ich finde unsere Versorgungen sind extrem Teuer im Verhältnis zu Herstellung /Vertriebskosten und wir hier sollten hier im Forum „mehr“ unsere Interessen in Form von Lobbyarbeit nach Außen machen.

Natürlich ist mir das Bewusst, dass die Hersteller/Vertreiber beim angemessenen besseren Filterqualität unserer Versorgungen gleich wieder an der Preis/Kostenschraube zu IHREN Gunsten drehen. So lange wie die Hersteller, uns als Verbraucher mit unseren Hinweisen (ich meine auch die Interessenverbände mit ihrer Lobbyarbeit nicht „Ernst“ nimmt und kaum vorhanden ist?) nicht sachgerecht aufnehmen, werden wir noch über Jahre von umfangreichen Mängel berichten.

Einen schönen Tag wünsche ich noch für Euch und immer schön daran denken sich nicht ärgern zu lassen, mit Sonnenschein im Herzen lässt man sich kaum ärgern oder?

LG aus Berlin Peter51

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Jörgffm » 13.03.2015, 13:29

Hallo allerseits,

Ich selber nutze die Coloplast Sensura Konvex light Einteiler und habe außer ab und zu morgens noch keinen Ballon gehabt. Auch Geruchsbelästigung trotz mehrtäglicher Nutzung eines Beutels gab es noch nicht.

Sinnvoll ist eine solche Luftöffnung nur für geschlossene Einteiler oder geschlossene Zweiteiler mit Klebeverbindung. Bei allen anderen Systemen ist doch schon die Möglichkeit der Entlüftung gegeben. Entweder über den Auslass oder über den Rastring. Warum sollte man sich ein weiteres Loch im Beutel und damit eine weitere Möglichkeit für Unfälle und die Notwendigkeit einer Reinigung antun (und bei dem oben gezeigten Bild sehe ich die Sch... schon in der ringförmigen Vertiefung des Deckels kleben)? Ich selber entlüfte bei jeder Leerung ja sowieso und würde daher auf eine Extra-Öffnung gut verzichten können, zumal dadurch der Tragekomfort auch wieder gemindert werden dürfte.

kein Profilfoto
Jörgffm

Mitglied

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von doro » 14.03.2015, 13:45

Ich sehe im Entlüftungsventil auch eine mögliche Quelle der Undichtigkeiten.Meine Sensura entlüfte ich entweder durch kurzes aufziehen des Tupperringes bzw.beim entleerten durch das aufstreifen des Beutels indem ich ihn zwischen Mittel-und Zeigefinger schön fest ausstreife.Da hat die Luft keine Chance. :)

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Witch » 14.03.2015, 16:15

Mir erschließt sich nicht der Sinn eines Entlüftungringes bei Ausstreifbeutel. Die Luft streiche ich einfach beim entleeren aus.
Bei geschlossem Beutel kann dies schon etwas anders aussehen, aber da habe ich keine Erfahrungen.

LG Witch

kein Profilfoto
Witch

Mitglied

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Webkänguru » 15.03.2015, 16:50

Der Zweck soll tatsächlich darin bestehen, die Luft aus dem Beutel lassen zu können, ohne den Beutel zu leeren oder den Rastring öffnen zu müssen. So kann man auch einfach mal schnell und unkompliziert "pupsen", wenn es nötig ist ;)

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Beutel mit Entlüftungs-Ventil

Beitrag von Hanna70 » 15.03.2015, 17:27

Also zumindest beim Zweiteiler finde ich das "zwischendurch mal pupsen" mittels Rastring wesentlich einfacher als mit so einem Mini-Tupperverschluss. :DD

Vor allem etwas betagtere Hände werden mit diesem Miniding ihre Probleme haben. Ich seh mich schon auf dem Boden rumrutschen und den Deckel suchen. :aah:

Für Einteiler aber sicher doch eine Option.

:winke: :winke: Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Antwort erstellen
18 Beiträge • Seite 1 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: