Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Rückverlegung — so läufts bei mir

Oft ist das Stoma nur vorübergehend notwendig. Aber die Situationen nach der Rückverlegung sind so unterschiedlich wie die Ursachen, die zum Stoma geführt haben. Tauscht hier eure Fragen und Erfahrungen zur Stoma-Rückverlegung aus.
Antwort erstellen
41 Beiträge • Seite 5 von 51, 2, 3, 4, 5

Rückverlegung — so läufts bei mir

Beitrag von NatzRatz » 15.02.2020, 00:12

Hallo zusammen, Hallo Tom,

danke für deinen Bericht..

auch wenn er mir echt Angst macht..Nach mehreren ungeplanten Not Operationen hat mein Mann ein Ileostoma und ein Colostoma.
die erste Operation war eine Descendo-Rectostomie ab 6cm ab ano mit protektiven Loop Ileostoma
12 Tage später Sigmaresektion und Resektion distales Colon descendens mit endständigem Descendostoma; transanaler Blindverschluss des Rektums 4cm ab dentata

Unser Chirurg spricht dennoch von einer RV..wenn ich hier so alles nachlese, hab ich da so ziemlich meine zweifel..
Mein Mann hat gar keine Zweifel, dass rückverlegt wird...er liest aber auch nichts nach...er hat auch keine Ahnung was da auf ihn zukommt...
ich will diese Euphorie auch nicht kaputt machen, zumal nach 7 wochen krankenhaus gerade jeder hoffnungsschimmer gebraucht wird..
andererseits muss er ja wissen, was ihn erwartet..

Ende Juni hat er Termin beim Proktologen, zusammen mit dem Chirurgen. dann soll der Stumpf kontrolliert werden und der Schließmuskel..das ist überhaupt der erste Punkt, ob eine RV überhaupt möglich ist..welche Verwachsungen uns nach 2 Operationen inkl. Peritonitis, da der komplette Bauchraum voller STuhl war, erwarten weiß auch noch keiner..

ich hab gerade eine wahnsinnige Angst, was alles auf uns/ihn zukommt..

das aktuelle Leben mit 2 Stoma ist allerdings auch kein Zuckerschlecken...
Montag wird er mit einem Arbeitsversuch starten...in 2 wochen soll er über Nacht auf einen Workshop. bisher kann/hat er die Beutel aber nicht selber gewechselt, da zumindest das Ileostoma sehr schlecht angelegt ist..
das Ileostoma fördert sehr flüssig, das Colostoma steinhart..letztlich hat man keine Ahnung was richtig ist..ich fühle mich komplett verunsichert und tageweise überfordert..

tut mir leid, dass ich das hier so zwischengequetscht habe..eigentlich ist das nicht der richtige Ort..
aber je mehr ich über die RV lese, desto mehr Angst macht mir das kommende..

ich hab daher leider keine Tips für dich TOM...aber ich wünsche dir und allen anderen hier, welchen Weg sie auch immer gehen müssen, alles Gute
Liebe Grüße
Natalie

kein Profilfoto
NatzRatz

Mitglied

Antwort erstellen
41 Beiträge • Seite 5 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: