Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

ConvaTec Beutel mit Filter

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von erda » 04.06.2019, 19:27

Ich meine die vorgefertigten Linien , an denen man den unteren Teil hochfaltet, hochknickt.
Manchmal drückt man nicht alles 100% heraus und dann leckt es durch diese Rillen, Knicke.
Die Klettverschklüsse verschiedener Systheme haben unterschiedliche Qualität.
Es liegt m.E. daran, wielang die Noppen gearbeitet sind. Flacher oder höher , bei manchen gehen sie schon auf, wenn sie vom Säubern nach dem Ausstreichen noch etwas feucht sind, ich trockene sie jetzt immer noch einmal extra ab, das ist aber unpraktisch, weil die Tücher an dem Verschluss dann immer haften bleiben. Bei manchen muss man mehrere Male andrücken, damit sie "einrasten"
wie bei Convatec, auch bei Hollister manchmal gehen sie dann trotzdem auf.
Die Klettverschlüsse von S-M halten wesentlich besser, auch wenn feucht.

kein Profilfoto
erda

Mitglied

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von doro » 06.06.2019, 13:28

Hallo Erda,

Die Klettverschlüsse von S-M halten wesentlich besser, auch wenn feucht.

Wer ist SM ? :?
Aber zu Deinem Problem: Auch bei mir bleiben Reste ich Auslass des Beutels hängen.Da nehme ich ein Blatt Toilettenpapier,rolle es wie eine Zigarette zusammen und reinige damit den Auslass.Dann wird ,natürlich an den Knickstellen, der Beutel aufgefaltet und der Klettverschluss zum verschließen genutzt.Da der Beutel ja dann bereits hoch gerollt ist,werden dann der linke und rechte Nippel zum Verschließen auf den Klettverschluss gedrückt.Bei Coloplast kann man diesen Verschluss dann noch unter das Vlies vom Beutel stecken.Fertig ist das Ausleeren.Wer es so wie ich macht,hat NIE :DD
einen verschmutzten Klettverschluss.Vorausgesetzt man hält bei diesem Prozedere, den Auslass hoch,so das kein Stuhl nachlaufen kann.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von erda » 06.06.2019, 14:10

Das habe ich ja geschrieben. Coloplastbeutel mit dem Seitenrastverschluss sind sehr gut, da ist mir das auch nie passiert. Es ging hier zunächst um convatec.Eine Frage: weshalb rollst du das Toi-papier wie eine Zigarette zusammen, um den Auslass zu säubern? Das kann ich nicht nachvollziehen.
Heute übrigens Platte und Beutel (Muster) von eurotec bereits den 6.Tag dran, auch ohne Probleme:

kein Profilfoto
erda

Mitglied

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von doro » 06.06.2019, 14:52

Eine Frage: weshalb rollst du das Toi-papier wie eine Zigarette zusammen, um den Auslass zu säubern? Das kann ich nicht nachvollziehen.

Weil ich,mit einem zusammengerolltem Stück Toilettenpapier sehr gründlich den Auslass säubern kann kann.Und als Beschreibung, wie reinigen ich den Auslass meinrs Stoma Beutels, fiel mir keine bessere Beschreibung ein. :ichKannsNichtGlauben: Zusammen gefaltet oder zerknüllt, war mir nicht eindeutig genug.Wahrscheinlich hätte man mich da gefragt,wie oder warum faltest Du :)
Und wer ist nun SM ? :?

kein Profilfoto
doro

Mitglied

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von erda » 07.06.2019, 14:11

Kann mir zwar immer noch nicht vorstellen, wie Du das machst, ich falte 1x und fahre dann an der Kante entlang beidseitig und falte nochmal und fahre nochmal entlang , oder ich zerknülle e. altes Taschentuch und mach es irgendwie.

S-M ist sensura Mio von coloplast, die m. E. die bestern Filter haben, inzwischen noch e. Vorfilter
zusätzlich zum ersten Kohlefilter. Kann man mehrere Tage drauflassen, ohne entlüften zu müssen,
was bei den Klebebeuteln ohnehin nicht geht.

kein Profilfoto
erda

Mitglied

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von doro » 07.06.2019, 15:09

Hallo Erda,

danke Dir für die aufklärenden Worte bzg. SM.Ich persönlich habe mir schon denken können,welche Versorgung Du als die Beste lobst,nur,ich denken,das hier auch Neulinge mit lesen,die u.Umständen optimale Versorgung für sich suchen.Die kennen noch lange nicht jede Beutelversorgung und denken vieleicht :? SM wäre eine neue Art der Kommunikation oder die Geheimsprache unter Beutelträgern. :ichKannsNichtGlauben:

oder ich zerknülle e. altes Taschentuch und mach es irgendwie.

Naaa, um mir eben dieses „irgendwie“ zu ersparen, und mir mit dem 1x falten nicht die Finger zu beschmutzen, rolle ich das Toilettenpapier zu einer Zigarette auf.
Kann mir zwar immer noch nicht vorstellen, wie Du das machst,

deshalb macht es mir keine Mühe, Dir ein Foto als Demo-Objekt zu zeigen. :winke:
Übrigens habe ich keine Probleme mit dem Filter von Coloplast.Auch Braun,Hollister Dansac, Eakin haben zuverlässig ihren Job getan.Bei Braun suppte lediglich der Filter durch und bei allen Marken die ich getestet habe, gefiel mir der Auslass nicht. Aber, das ist Ansichtssache.

kein Profilfoto
doro

Mitglied
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von Tanja 81 » 07.06.2019, 17:16

Hallo. Meine Therapeutin sagte, wer einmal Coloplast Beutel hatte, kennt nichts besseres. Ich musste ihr zustimmen. Wechsel aber dennoch zu convatec, auch wenn ich dann den Filter abkleben muss. Weil die Platten bei mir einfach Bombe halten und meiner Haut gut tun. Tja, entweder oder...schließlich wechselt man den Beutel täglich, und dann muss ich eben einmal mehr kontrollieren. LG

kein Profilfoto
Tanja 81

Mitglied

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von Carolcolo » 07.06.2019, 22:49

Hallo erda, für mich sind trotzdem Fragen offen geblieben. Kannst du eventuell Fotos von dem Beutel mit den vorgezeichneteten Linien ins Forum stellen?
Zu deinem Problem mit dem Klettverschluss fällt mir eine alte Geschichte ein. Da waren die Verschlüsse um 90 Grad verdreht auf die Beutel geklebt.
Normalerweise lassen sich die Verschlussteile horizontal verschieben.
Bei den falsch gelebten Verschlüssen konnten sie vertikal, also Richtung nach unten verschoben werden. Solche Verschlüsse öffnen sich natürlich schnell und zwar mechanisch.
Falls du mit solch einem fehlerhaften Beutel im Wasser warst, fällt der Verdacht natürlich auf das Wasser. Hast du noch Beutel aus dem Karton oder der Charge?
Check das mal.

kein Profilfoto
Carolcolo

Mitglied

ConvaTec Beutel mit Filter

Beitrag von Queeby » 13.08.2019, 14:14

Hallo Erda, hallo Tanja,

eure Postings sind zwar jetzt schon etwas älter,
möchte dennoch etwas dazu schreiben.
Die Probleme der aktuellen Convatec Beutel sind mir nur zu gut
bekannt. Es läuft durch den Filter, da hilft auch kein Abkleben.
Und der Auslass war ebenfalls nicht ganz dicht!!
Nun war ich aber so begeistert von der Convatec Natura Platte,
dass ich nicht wechseln mochte.
Es ging aber einfach nicht mit diesem Beutel, und einen
besseren welcher mit der Platte kompatibel gewesen wäre
habe ich nicht auftun können. Auch meine Stomaschwester in der Stoma
Sprechstunde hatte keinen auf dem Schirm. :-)
Dann trat ich mit Convatec selbst in Kontakt, schilderte
die Probleme und bekam den Vorgänger des (momentanen)
Beutels als Muster zugeschickt. Und das war er!!! BINGO!!
Filter ja, aber kein so starker, dass es Vakuum gibt.
Und dicht. Absolut. Habe getestet und einen Beutel 3Tage!! drauf
gelassen. Dicht! (Härtetest bestanden)
Und der Auslass ist ebenfalls super. Auf beiden Seiten gegenüberliegend
feste Abschlussstücke. (der Zentimeter wo der Stuhl als letztes
drüber geht, bevor er in die Toilette fällt). Ist das nämlich nicht
der Fall, also eine Seite fest, andere (gegenüberliegende) nur dünne Folie,
ist eine saubere Auslass Lösung nicht mehr möglich.
Ich hatte verzweifelterweise auch den Tipp, glaube er war von Doro,
befolgt und T.papier wie eine Zigarette gedreht und damit den Auslass
von innen gereinigt. Nützte nichts. Kleidung verschmutzte trotzdem regelmäßig.
Nun, bei dem neuen 'alten' (da Vorgänger-Modell) Beutel reicht ein bis
zweimaliges Abwischen des Auslasses, indem ich diesen zwischen
Fingern und Handballen mit Toilettenpapier fest abstreife.
Innen reinigen nicht nötig. Alles bleibt sauber.

Es gibt hier auch nicht die 'vorgegebenen Rillen', die Erda ansprach
und die ein optimales Verschliessen des Auslasses unmöglich machen.

Ich für mich habe somit meine optimale Versorgung gefunden,
benötige keine zusätzlichen Hilfsmittel mehr wie Paste oder Ringe und
die Versorgung hält locker 3 - 4 Tage.
Ich benutze nachts nur noch zusätzlich einen Stomagürtel. (Hollister Adapt)
Habe jetzt seit etlichen Wochen keine Unterwanderungen mehr.

Die Artikelnummer/PZN des Beutels lautet 411351
Bezeichnung: Combihesive Natura InvisiClose Ausstreifbeutel

Gruß Queeby

kein Profilfoto
Queeby

Mitglied

Antwort erstellen
19 Beiträge • Seite 2 von 21, 2


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: