Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
41 Beiträge • Seite 2 von 51, 2, 3, 4, 5

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von deodato » 04.12.2019, 16:23

...ich weiss es nicht wie es bei anderen Krankenkassen aussieht - ob man da all seine Stomaartikel bekommt? Ich habe inzwischen mitbekommen das z.B. die Barmer nicht so ein "Hickhack" mit Vertragspartnern macht. Oder weiß jemand mehr? LG deodato

kein Profilfoto
deodato

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Sonnenaufgang » 04.12.2019, 20:53

Ich werde der DAK nicht den Gefallen tun und kündigen,sie wären dann ja froh,ich verursache mehr Kosten als Beiträge gezahlt werden.
Ich habe der DAK jetzt eine Frist bis zum 10.12. gesetzt,bis dahin erwarte ich mein Stomamaterial.

Obwohl mich alles nervt und es Energie kostet,bereite ich mich vor,beim zuständigen Sozialgericht eine einstweilige Verfügung gegen die DAK zu beantragen,wenn ich nicht beliefert werde. Das ist ja eine aktute Notlage. Ich habe heute kurz mit der Geschäftsstelle des Sozialgerichtes telefoniert und man würde dort einen solchen Antrag umgehend bearbeiten.Ob ich damit Erfolg habe,weiß ich nicht,zumindest muss sich die Rechtsabteilung der DAK dann damit auseinandersetzen.
Gruß Hans

kein Profilfoto
Sonnenaufgang

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von doro » 04.12.2019, 22:04

Sonnenaufgang hat geschrieben:Ich werde der DAK nicht den Gefallen tun und kündigen,sie wären dann ja froh,ich verursache mehr Kosten als Beiträge gezahlt werden.
Ich habe der DAK jetzt eine Frist bis zum 10.12. gesetzt,bis dahin erwarte ich mein Stomamaterial.

Obwohl mich alles nervt und es Energie kostet,bereite ich mich vor,beim zuständigen Sozialgericht eine einstweilige Verfügung gegen die DAK zu beantragen,wenn ich nicht beliefert werde. Das ist ja eine aktute Notlage. Ich habe heute kurz mit der Geschäftsstelle des Sozialgerichtes telefoniert und man würde dort einen solchen Antrag umgehend bearbeiten.Ob ich damit Erfolg habe,weiß ich nicht,zumindest muss sich die Rechtsabteilung der DAK dann damit auseinandersetzen.
Gruß Hans

:super: halt uns auf dem Laufenden.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Sonnenaufgang » 05.12.2019, 10:34

Eben hatte ich einen Anruf von der DAK. Mein Stomamaterial wird unverzüglich geliefert,so wie ich es die letzten Monate auch erhalten habe.
Kurz nach dem Telefonat meldete sich auch PROLIFE und sagte,die Ware wird heute versendet.
Gruß Hans

kein Profilfoto
Sonnenaufgang

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Bernie29 » 05.12.2019, 13:00

Hallo Hans,

es freut mich, dass es nach dem ganzen HickHack jetzt wohl doch funktioniert. :gut:
Aber dass man als Patient/Kunde dafür vorher so einen Terror veranstalten muss - ein Unding. :x
Diese Serviceleistung sollte vom Versorger und der KK eigentlich selbstverständlich erfolgen.

Bisher hatte ich mit ProLife keinerlei Probleme dieser Art.
Hoffentlich bleibt es auch so.

Vg Bernie

kein Profilfoto
Bernie29

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von doro » 05.12.2019, 13:34

Ich gebe auch vorläufig Entwarnung :)
Nachdem ich gefragt wurde,wie lange ich mit meinem vorhandenen Material auskomme, reicht es noch bis Mittwoch der nächsten Woche,es reicht :D wurde mir zugesagt,das ich nächste Woche von meiner zuständigen Stoma Beraterin angerufen werde.Man wird sich vorstellen und mit mir meine Versorgung besprechen.

Obwohl,ein Chaos scheint dort vorrangig zu herschen,denn meine gestrige Mail wurde erst gefunden,nachdem eine Suche gestartet wurde und meine Daten scheinen dem Tacker immer noch entkommen zu sein. :aah:
Aber,das Dunkel lichtet sich. :DD

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Smile » 05.12.2019, 14:00

Moin Doro,

nachdem ich vom Stomaberater für die Besprechung angerufen wurde, sagte man mir übrigens, dass man das so nicht liefern kann bzw. dann müsste ich es teilweise selbst bezahlen.

Man hat mir geraten, mich bei dem anderen möglichen Versorger zu melden...

Wenn man kein zu kompliziertes Stoma hat, bekommt man das Material aber nach dem Gespräch sicher zugesandt.

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Webkänguru » 05.12.2019, 19:06

Hallo zusammen,

bei uns in der Geschäftsstelle laufen immer mehr negative Meldungen ein:

  • bisherige Menge kann nicht mehr geliefert werden (obwohl sie einem durchschnittlichen Verbrauch entspricht, z.B. nur noch 30 geschlossene Kolostomiebeutel statt 90 im Monat)
  • keine Lieferung zum Anfang des Monats, obwohl man sich bereits Mitte November direkt nach der Bekanntgabe durch die DAK beim neuen Versorger gemeldet hat
  • Termine mit Stomatherapeuten zur Aufnahme des Hilfsmittel-Bedarfs erst in 2-3 Wochen, fraglich ob die im Dezember benötigte Lieferung dann noch kommt
  • schlechte Erreichbarkeit der Ansprechpartner bei den Versorgern und bei der DAK-Gesundheit.
  • erste kleine bzw. regionale Vertragspartner lehnen neue Kunden ab, da sich scheinbar mehr Stomaträger/-innen melden als man dort versorgen kann

Hab die Liste auch gerade in diesem Thread gepostet: Aktuelle Infos für Versicherte der DAK-Gesundheit. Macht ihr auch solche Erfahrungen?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Webkänguru » 05.12.2019, 19:10

Und ja, meldet euch immer direkt bei der DAK, wenn es irgendwo klemmt. Die Erfahrung zeigt, dass eine Beschwerde direkt von der Kasse an den Versorger weitergereicht wird und der Versorger reagiert sofort darauf. In der Regel bekommt ihr dann erstmal ohne weitere Diskussion, was ihr benötigt.

Ist natürlich ein Unding denjenigen gegenüber, die nicht in der Lage sind sich für ihre Interessen selbst einzusetzen und alles einfach akzeptieren müssen :x

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von home » 06.12.2019, 11:52

Webkänguru hat geschrieben:...Ist natürlich ein Unding denjenigen gegenüber, die nicht in der Lage sind sich für ihre Interessen selbst einzusetzen und alles einfach akzeptieren müssen :x...


Ich unterstelle schon fast Kalkül.
Wie immer bleiben die Schwächsten auf der Strecke, und finanzieren damit die Mehrkosten über € 145 von denjenigen die sich wehren können.

kein Profilfoto
home

Mitglied

Antwort erstellen
41 Beiträge • Seite 2 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: