Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
46 Beiträge • Seite 5 von 51, 2, 3, 4, 5

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Carolcolo » 14.12.2019, 21:52

Hallo Doro,

obwohl ich denke, dass du mir nicht antworten möchtest, stelle ich die Frage in den Raum, warum ich nicht meine eigene Meinung zu einem Thema schreiben darf?

Mit abkotzen hat das nichts zu tun, zumal ich diese Wortwahl unangemessen empfinde.
Wenn ich mich nächtlich äußere, hat es etwas mit meinem Tagesablauf zu tun.

Grüße

kein Profilfoto
Carolcolo

gesperrtes Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Pittja » 16.12.2019, 08:59

Egal ob jung oder alt altmodisch oder nicht, in Zukunft werden wir uns wohl alle auf anstehende Änderungen einstellen müssen ,ob wir wollen oder nicht. Ein fehlendes Begrüssungsschreiben wird wohl dann völlig unwichtig werden. Heute wartet man schon Monate wenn man mal einen Handwerker braucht und es wird nicht besser werden. Ich bin keine die so schnell den Kopf in den Sand streckt, aber man wird wohl in Zukunft auf manches verzichten müssen und wir werden froh sein wenn wir noch ausreichend Stomamaterial, medizinische Versorgung und ausreichend Medikamente zur Verfügung haben. Wer ist denn nun verantwortlich dafür, das wir überhaupt in eine solche Situation schlittern konnten die sich schon seit Jahren in diese Richtung entwickelt und nicht gestoppt wird ?
Ich bin der Meinung alle Tragen dafür eine Mitverantwortung ob jung oder alt. Ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. LG Anne

kein Profilfoto
Pittja

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Smile » 16.12.2019, 11:44

Moin,

bei mir wurde das Stomamaterial nun vollständig für zwei Monate von Medi-Markt geliefert bzw. bei den Platten gab es erst mal eine Teillieferung für einen Monat, da der Mehrverbrauch erst geprüft werden muss.

Die zusätzliche Lieferung von publicare kam nun zeitgleich an... Ist mir so allerdings lieber, als wenn ich weiterhin keine Platten gehabt hätte.

Ich hatte es zur Überbrückung auch mit anderen Platten (Proben etc.) versucht, mit dem Ergebnis, dass diese nicht halten und die Haut noch mehr entzündet ist als sonst.

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von doro » 16.12.2019, 13:22

Hallo Smile,
Top,das Du, wenn auch nur theoretisch, versorgt bist, denn es ist ein sehr dummes Gefühl,die Angst, plötzlich ohne Platten unterversorgt zu sein.

Pannenfreie Festtage wünsche ich Dir :weihnachtsmann: :weihnachtsmann:

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Smile » 16.12.2019, 15:07

Hallo Doro,

ja, da bin ich auch froh - über Weihnachten ist das sonst auch wirklich blöd. Da braucht man bei den Leckereien über die Spucki ggf erzürnt ist, eher mal eine Platte mehr :) .

Dass ich die Versorgung in der Menge bekomme, die ich auch benötige, muss ich dann wohl nächstes Jahr noch mal klären...

Dir auch schone Festtage.

Herzliche Grüße
Smile

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Vertragspartner der DAK für Stoma-Versorgung

Beitrag von Carolcolo » 17.12.2019, 21:55

Pittja hat geschrieben:Egal ob jung oder alt altmodisch oder nicht, in Zukunft werden wir uns wohl alle auf anstehende Änderungen einstellen müssen ,ob wir wollen oder nicht. Ein fehlendes Begrüssungsschreiben wird wohl dann völlig unwichtig werden. Heute wartet man schon Monate wenn man mal einen Handwerker braucht und es wird nicht besser werden. Ich bin keine die so schnell den Kopf in den Sand streckt, aber man wird wohl in Zukunft auf manches verzichten müssen und wir werden froh sein wenn wir noch ausreichend Stomamaterial, medizinische Versorgung und ausreichend Medikamente zur Verfügung haben. Wer ist denn nun verantwortlich dafür, das wir überhaupt in eine solche Situation schlittern konnten die sich schon seit Jahren in diese Richtung entwickelt und nicht gestoppt wird ?
Ich bin der Meinung alle Tragen dafür eine Mitverantwortung ob jung oder alt. Ich wünsche allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. LG Anne



Anne, dass es so kommt wie du schreibst mit Einsparungen ist seit 2015 besonders deutlich geworden. Bei der Schuldfrage hast du insofern recht, dass jung und alt schuld sind. Aber davon nicht alle sondern die jungen und alten die regieren!

In der Hoffnung, dass alles foris voll versorgt über die Feiertage kommen, verbleibe ich wie so oft mit

Grüßen

kein Profilfoto
Carolcolo

gesperrtes Mitglied

Antwort erstellen
46 Beiträge • Seite 5 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: