Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht – Seite 2

Du hast ein Colostoma oder Fragen zum Stoma des Dickdarms? In diesem Forum dreht sich alles um die häufigste Form der Stomaanlage (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Kolostoma, die Irrigation usw).
Antwort erstellen
38 Beiträge • Seite 2 von 41, 2, 3, 4

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von Katja » 07.02.2017, 15:01

Hallo Adison,

hast Du es schon mal versucht, die Platte nach dem zuschneiden etwas sternförmig einzuschneiden? So, dass sie sich etwas "wegbiegen" könnte (oder man ggf auch nach dem aufkleben später noch etwas nachhelfen könnte, wenn die Ausscheidungen keinen Platz nach außen finden?

Wenn die Platte etwas größer geschnitten wird, könnte man vielleicht einen Ring oder ein Stück davon (platt "ausgerollt") direkt am Stoma anbringen, so dass die Haut zumindest in der ersten Zeit durch den Ring geschützt wird? Vielleicht mal verschiedene Ringe dafür testen (kostenfreie Muster von Coloplast, Eakin, ForLife, Dansac...)? Nur ein ganzer wäre sicherlich zu dick bzw. vielleicht unter der Platte etws dünner, zum Stoma hin etwas dicker? Vielleicht alles noch mit dem Föhn erwärmen, damit es besser haftet? Das grenzt teilweise echt schon an künstlerische Bastelarbeiten :) . Aber was tut man nicht alles für ein paar Stunden nicht brennende und juckende Haut...

Wenn meine Platte anfängt zu unterlaufen (Stoma liegt auch gar nicht gut), entferne ich kurz den Beutel, reinige/trockne den Rand zum Stoma etwas mit einer trockenen Kompresse und trage die Convatec stomahesive Paste von oben auf (in alle eventuell entstanden Lücken zwischen Stoma und Rand der Basisplatte/auf offene Stellen) brennt kurz, aber geht schnell vorbei. Dann kommt der Beutel wieder auf die Platte (Modell mit Rastring) und ich habe ich zumindest wieder für einige Stunden Ruhe.

Kannst Du die Ausscheidungen eventuell beeinflussen, dass sie etwas flüssiger sind und die Platte nicht so wegdrücken?

Bei mir hilft es auch, wenn der Beutel nicht zu eng anliegt (saugt sich bei mir immer fest, wenn er neu ist). Daher kommt etwas Luft in den Beutel und der Filter wird mit Tesafilm zugeklebt.

Wohnt vielleicht jemand mit ebenfalls schwer zu versorgendem Stoma in Deiner Nähe, der sich das mal anschauen könnte?

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von doro » 07.02.2017, 21:31

Hallo Katja,

Wenn meine Platte anfängt zu unterlaufen (Stoma liegt auch gar nicht gut), entferne ich kurz den Beutel, reinige/trockne den Rand zum Stoma etwas mit einer trockenen Kompresse und trage die Convatec stomahesive Paste von oben auf (in alle eventuell entstanden Lücken zwischen Stoma und Rand der Basisplatte/auf offene Stellen) brennt kurz, aber geht schnell vorbei. Dann kommt der Beutel wieder auf die Platte (Modell mit Rastring) und ich habe ich zumindest wieder für einige Stunden Ruhe

Hmm,ich bewundere Dich gerade für den Aufwand, Du entfernst den Beutel vom Rastring,reinigst dann die Haut unter der unterlaufenen Platte um dann mit Paste der Basis wieder halt zu geben,klickst dann den ( benutzten?) Beutel erneut auf die alte Platte um dann nach einigen Stunden die Bersorgung komplett zu wechseln?
Du hast ein Ileo ? Da ist es erstaunlich,das Deine Haut das Prozedere so gut verträgt. :?
Wenn ich Deine Beschreibung mißverstehe,klär mich bitte auf. :winke:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von Katja » 07.02.2017, 22:26

Hallo Doro,

so aufwendig ist das gar nicht - das reinigen und auftragen der Paste ist in ca. einer Minute erledigt. Manchmal reicht es auch, wenn ich den Beutel nur ein Stück am oberen Rand löse (brauchte etwas Übung).

Ich weiß nicht, ob ich das verständlich beschreiben kann: Mein Ileostoma liegt an vielen Tagen so, dass beim doppelläufigen die "falsche" Seite (ein Teil vom Ablauf) oben ist und der Ausgang somit schräg darunter Richtung Rand (Haut) verschwindet (Ausgang wie "zugeklappt" durch den ablaufenden Schenkel - der zulaufende ist dann auch nicht mehr prominent, sondern verschwindet komplett unter dem anderen auf Hautniveau). An diesen Tagen hält leider keine Platte lange, die Haut ist stark entzündet und alle Ausscheidungen laufen immer ein Stück am Rand über die Haut ("technisch" nicht anders möglich, sonst kommt nichts mehr raus). Da ich ja nicht alle paar Stunden eine neue Platte nehmen kann (das macht die restliche Haut dann auch nicht mit), ist das mit dem reinigen und Paste auftragen für mich eine echt hilfreiche Lösung (und schön, wenn der Schmerz nachlässt... :) ).

Das Problem ist also nicht, dass die Platte generell nicht hält, sondern dass ich das brennen durch die entzündete Haut am Stoma nicht lange aushalten kann. Die Ausscheidungen sind auch so aggressiv, dass sie sich an dieser Stelle richtig in die Haut fressen.

An einigen Tagen habe ich Glück und er schaut zumindest zur Hälfte raus, so dass ich mit dem Ausgang ein paar Milimeter von der Haut weg bin. Ich würde übrigens jeden Aufwand in Kauf nehmen, wenn ich dafür die entzündete oder offene Haut und das brennen verhindern kann.

Optimal ist das alles nicht - aber sonst müsste man den Bauch für die Neuanlage komplett neu aufschneiden und es gibt keine Garantie, dass die Anlage diesemal hält (kurz nach der OP war es perfekt, hat sich dann nachts gedreht, also nicht mal bei Anstrengung). Die Platte hatte zu Beginn problemlos fünf Tage gehalten. Verspüre gerade wenig Lust auf eine neue OP und sehe, wie ich damit irgendwie klar komme. Ist trotzdem immer noch besser als die Schmerzen und alles was dazugehört, die ich ohne Stoma hatte.

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von Frederica » 07.02.2017, 23:20

Hallo Katja,
bei mir ist das Stoma durch das Stoma hindurch neu angelegt worden. Einen Bauchschnitt habe ich nicht. Sogar zwei Netze für eine parastomale Hernie haben sie ebenfalls dort hindurch gelegt.
Ich habe allerdings ein Colostoma. In meinem Fall war allerdings das "alte" Stoma besser zu versorgen als das neu angelegte, aber das ist halt Pech. Ich arrangiere mich damit, wollte Dir nur aufzeigen, dass es nicht unbedingt zu einem Bauchschnitt kommen muss.

:winke:

kein Profilfoto
Frederica

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von doro » 07.02.2017, 23:26

Hallo Katja,

Danke,das Du Dir noch einmal die Zeit genommen hast mir zu antworten.
Ja,für mich ist es einfacher,die Platte zu wechseln,wenn sie unterläuft,denn bei uns Ileos ist es ja die reine Salzsäure,die unseren Bauch von aussen auffrißt,wenn wir nicht aufpassen.

Aber, beim Problemstoma muss man schauen und probieren,wie es am besten passt, denn offene Wunden am Stoma sind wirklich die Hölle :aah:
Es ist leider wirklich so,das auch eine Korrektur des Stomas oft nicht den gewünschten Erfolg bringt
Und das ist für uns, an denen genug geschnibbelt wurde,keine Freude.
Ich wünsche Dir,das Dein Stummelchen öfter in die Welt gucken will und Dir die Versorgung damit besser und schmerzfreier hält.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von Katja » 07.02.2017, 23:28

Hallo Frederica,

vielen Dank für den Hinweis. Mein Arzt meinte, dass das nicht geht. Aber gut zu wissen, wenn ich es mal gar nicht mehr aushalte - dann werde ich das vorschlagen und schauen, wer so etwas kann. In welchem Krankenhaus wurde das bei Dir gemacht?

Sorry Adison, wenn ich in Deinen Thread geschrieben habe... :roseSchenken:

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von Frederica » 08.02.2017, 00:31

Hallo Katja,
in keinem besonderen Krankenhaus. Unser Kreiskrankenhaus in Winsen an der Luhe hat zwar auch ein Darmzentrum, das aber wohl nicht mit großen Krankenhäusern zu vergleichen ist.
Ich bin jedoch sehr zufrieden. Meine Stoma-OP vor sechs Jahren war absolut top. Es ging mir schnell wieder gut, ich hatte aufgrund eines Chips keine Schmerzen, es war sehr gut angelegt und nach neun Tagen war ich wieder zu Hause.

:winke:

kein Profilfoto
Frederica

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von Katja » 08.02.2017, 08:49

Vielen Dank für die Info Frederica.
LG
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von adison » 08.02.2017, 16:21

Hallo Trudi, die Versorgung hat jetzt schon fast 2 Tage gehalten-TOP! Werde weiter berichten.
Hallo, Katja, ich versuche immer auf mindestens 2 l zu kommen, ich kann ja mal mehr versuchen.
Leider habe ich bisher niemanden in meiner Nähe gefunden, der ein Stoma hat(wohne in Bremen).
Meine Stomabetreuung hat leider gar keine Ideen-ich bin angeblich ihre einzige Kundin, bei der die
Versorgung nicht klappt.Gehe ich mit dem Bestellen der Muster bei anderen Firmen irgendwelche
Verpflichtungen ein (ich trau mich nicht so recht) , ist das auch alles wirklich unverbindlich?
Also, ich schneide mehr und trinke mehr-in diesem Sinne viele Grüße adison

kein Profilfoto
adison

Mitglied

Beutel/platten unterlaufen und halten nicht

Beitrag von Katja » 08.02.2017, 18:18

Hallo adison,

ich habe schon bei mehreren Firmen kostenfreie Muster bestellt (habe ich in meinen Mails immer zusätzlich vermerkt) und wurde immer freundlich behandelt. Es kamen auch nie weitere Forderungen der Firmen. Nur teilweise nachfragen, wie ich mit der Versorgung zurechtkam. Wenn sie dann nur ein paar Stunden gehalten hat, war das auch völlig O.K. und man hat mir sogar weitere Vorschläge gemacht und Muster zugesandt.

Aus meiner Sicht brauchst Du da keine Befürchtungen zu haben.

Bist Du bei einem größeren Versorger (wie publicare oder ghd)?

Vielleicht gibt es ja jemanden im Forum, der in Deiner Nähe wohnt und helfen kann. Wobei zwei Tage doch schon super ist.

@Doro: danke für die guten Wünsche :)

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Antwort erstellen
38 Beiträge • Seite 2 von 41, 2, 3, 4


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: