Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma – Seite 2

Du hast ein Colostoma oder Fragen zum Stoma des Dickdarms? In diesem Forum dreht sich alles um die häufigste Form der Stomaanlage (Stoma-Operation, Stomaversorgung beim Kolostoma, die Irrigation usw).
Antwort erstellen
34 Beiträge • Seite 2 von 41, 2, 3, 4

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Trineline » 17.04.2017, 16:07

Hallo ihr Lieben,

danke für eure weiteren Anmerkungen.

Also das Loch der Platte ist schon vorgestanzt, ein Schneiden nicht mehr möglich. Meine Stomaschwester meinte, dass man noch ausprobieren muss, weil so kurz nach der OP sich auch die Größe des Stomas sich verändert.

Mein Stoma ist echt winzig und legt gerne den Rückwärtsgang ein.

Auf dem Foto ist der obere Rand des Fotos eigentlich der untere Teil des Stomas (habe mich selbst fotografiert :D ). Da schließt die konvexe Platte das Stoma noch recht gut ein. Aber oben ist zu viel Platz und das gleiche ich mit einem Ring aus.

Ist nun die Platte aber aufgeklebt, dann ist plötzlich auch am unteren Stoma wieder etwas Lücke und die Haut schaut raus. Ich drücke noch eine ganze WEile drauf, jedoch schaue ich eine halbe Stunde nochmals drauf ist der Ring wieder etwas losgelegt.

Ja, ich werde mich noch da hineinfinden müssen. Echt kompliziert. Irgendwann werd ich es wohl raushaben.

Liebe Grüße
Trineline :winke:

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von doro » 17.04.2017, 16:46

Ach Du Schreck,

dann liegt der Ring am Stom :aah: Ich habe es irrtümich für die Platte gehalten, es gibt ja diese elastischen Ausschnitte.:ichKannsNichtGlauben: Da hat Deine Stomadame aber ungewöhnliche Ansichten,denn natürlich verändert sich ein Stoma wenn es noch frisch ist,aber dementsprechend ist der Ausschnitt der Platte zu vergrößern.Man kann nicht davon ausgehen" es wächst mit der Zeit in die Plattengröße rein. :cry:

Ich würde ganz schnell bei den Versorgern,Coloplast z.B. anrufen und dort nach ausschneidbaren leicht
konvexen Platten fragen.Dann so wie von Katja beschrieben,zuschneiden.
Die Platte muss eng um dem Stoma anliegen.Eigentlich schon so, wie Dein 2.Foto,aber was dort der Ring ist,muss die Platte sein.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Hanna70 » 17.04.2017, 17:02

Hallo Trineline,

ich finde auch, dass es sich Deine Stomatante sehr leicht macht. Gerade am Anfang sollte sie Dich so unterstützen, dass Du so wenig Probleme wie möglich hast. Ansonsten kannst Du das Stoma ja nie für Dich akzeptieren.

Ich schneide meine Platten (Dansac Nova Life 2 Convex) schon immer selbst aus. Zusätzlich trage ich auf den Ausschnittrand sehr dünn Paste auf.

Manchmal ist das Stoma ja auch etwas oval. Das sieht bei Dir auch fast so aus. Da kommst Du mit vorgestanzten Platten echt nicht weit.

Die wunden Stellen heilen am besten, je seltener Du die Platte wechseln musst.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Katja » 17.04.2017, 17:23

Hallo Trineline,

der Vorteil bei den selbst zuschneidbaren Platten ist ja, dass man sie individuell anpassen kann. Das das Stoma mit der Zeit seine Größe ändern kann ist schon richtig, aber so schnell geht das nun auch nicht, dass man nicht mit den Folgebestellungen darauf reagieren kann. Je kleiner der Rastring, desto angenehmer ist es auch (zumindest bei meinem zarten Bauch :) ).

Aufgrund der Veränderungen der Form (bei mir oval und unregelmäßig) schneide ich die Platte auch jeden Tag zu und nicht den ganzen Monat im Voraus.

Da bleibt wohl nur: schnell Muster bestellen und selbst testen. Rufe doch am besten mal bei Hollister (und anderen Anbietern) an und lasse Dich beraten. Gut ist es, wenn Du das aktuelle Modell nennen kannst und die halbwegs genauen Ausmaße Deines Stomas.

Hier eine Übersicht der Hersteller:
http://www.stoma-welt.de/sponsoren-und-partner/hersteller-stomaprodukte/

Noch ein Tipp, wenn die Ausscheidungen nicht in den Beutel laufen (hilft zumindest bei mir, habe aber auch ein Ileo): ich klebe am Anfang immer den Filter mit Tesafilm ab und lasse etwas Luft in den Beutel, dadurch saugt er sich nicht am Stoma an. Später kann man das Tesafilm auch entfernen (wobei das nicht viel Unterschied macht, da mein Filter im Laufe des Tages meist seinen Dienst versagt).

Eventuell würde ich es auch mal mit einer anderen Stomaschwester versuchen? Mir wurden ansonsten auch gute Tipps im Krankenhaus gegeben und ich durfte später dort bei schwer lösbaren Problemen noch mal bei der Stomaschwester vorbeischauen. Sie hat mir dann ein neues System gezeigt und auch mit Erklärungen und Tipps aufgeklebt. Oder kennst Du eventuell jemanden mit Stoma in der Nähe, der Dir weiterhelfen könnte?

Herzliche Grüße
Katja

kein Profilfoto
Katja

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von doro » 17.04.2017, 17:31

@Trineline,eine Frage noch zu Deiner Versorgung.Wie oft unterlief die Platte bei Dir mit dem großen Ausschnitt? Also, wie oft musstest Du wechseln?

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Trineline » 17.04.2017, 21:43

Ihr Lieben,

ich total überwältigt von so viel Unterstützung. DANKE!

Wie oft meine Platte unterläuft: wenn nur ein bißchen, dann denke ich täglich. Aber ich bemerke das oft nicht gleich. Richtig viel unterlaufen also unter der Platte durch in einer Woche so ca. 2 mal.

Nun nach euren Anregungen habe ich heute beim Beutelwechsel mein Stoma noch besser gereinigt. Ich weiß es nicht wirklich ob das auch schon unterlaufen ist , weil sich ja die Ausscheidungen unter den Ring schieben. Das sehe, dass der Ring sich abhebt.

Ich werde auf jeden Fall meine Stomaschwester morgen kontaktieren und auch die Firmen anschreiben. Meine Stomaschwester vor Ort bemüht sich denke ich schon, die Wunden haben sich erst in den letzten Tagen entwickelt. Die Stomaschwester war letzten Mittwoch da und da sah bis auf eine kleine Stelle alles ok aus. Und nichts unterlief. Bis dahin hatte ich mehrere Tage Schafsköttel Stuhl aufgrund der Schmerzmittel. Doch ab Dienstag bekam ich Antibiotikum und ich glaube das hat die Haut angegriffen. Nun nehme ich keine Schmerzmittel und kein Antibiotikum mehr.

Meine Stomaschwester im Krankenhaus hat noch ein viel größeres Loch gemacht. Da hatte ich Dansac. Anfangs war es ein kleines Loch bei der Entlassung hat sie das Loch extrem vergrößert. Mir schon schleierhaft.

Die Stomaschwester vor Ort hat gleich gemeint nicht so groß und vorgestanzte kleine Lochgröße für die Platte bestellt und die etwas flachen konvexen und die höheren konvexe Platten bestellt zum Testen. Sie meinte mit den vorgestanzten Platten und den Ringen hat sie gute Erfahrung gemacht. Im Moment klappt das bei mir nicht.

Ich werde weiter probieren und bin ganz motiviert durch euren tollen Beistand. :roseSchenken: :roseSchenken: :roseSchenken: :roseSchenken: :roseSchenken: :roseSchenken:

Ganz liebe Grüße

Trineline

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Hanna70 » 17.04.2017, 22:10

Hallo Trineline,

Du kannst die Firmen viel einfacher anrufen. Da kannst Du Deine Probleme gleich beschreiben. Die Mitarbeiter dort sind immer sehr nett, bei allen Firmen. :gut:

Die Unterschiede bei den Ausscheidungen können durchaus auf die Medikamente zurückzuführen sein. Antibiotika verursachen häufig Durchfall und Schmerzmittel können auch die Darmperistaltik beeinflussen.

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Trineline » 18.04.2017, 13:13

Ihr Lieben,

heute bin ich schon viele Schritte weiter.

DAnke euch allen!!!

Meine Stomaschwester schickt mir unverzüglich zuschneidbare Platten.

Der Arzt wird hoffentlich heute nachmittag meine Fäden ziehen!

Und viele Firmen angerufen, sehr nette Leute, lass mir nun Proben schicken.


Herzliche Grüße
Trineline :winke:

kein Profilfoto
Trineline

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Hanna70 » 18.04.2017, 15:37

:super: :winke: :winke:

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Neu hier - seit ca. 4 Wochen ein Colostoma

Beitrag von Trudi » 18.04.2017, 17:52

Hallo Trineline!

Es gibt noch eine Möglichkeit, wie du beim Colostoma - und nur bei diesem - das Unterwandern der Platte und damit das Wegploppen verhindern kannst:

Du schneidest die Platte einfach größer aus als das Stoma! Das geht ausschließlich beim Colostoma und wenn der Stuhl nicht allzu aggressiv ist!

Wenn du recht festen Stuhl hast, muss sich "der Kleine" recht anstrengen, um alles auszuspucken. dabei wölbt sich u. U. die Bauchhaut hoch und die Platte wird weggeploppt. Wenn du nun etwas größer ausschneidest, bleibt die Haut unter der Vorwölbung unbeklebt und nix kann weggedrückt werden.

Mein Franzi-Freundti ist unterirdisch, stenotisch und haust in einer Speckfalte und wenn ich nicht größer ausschneiden würde, wäre JEDE Platte nach spätestens 30 Minuten abgeploppt. So aber halten sogar Einteiler bis zu 48 Stunden, Zweiteiler bis zu 50 Stunden!
Ich mach das jetzt seit drei Jahren so und wunde Stellen hab ich nur, wenn ich seeeehr säurehaltige Sachen esse oder trinke! :oops: :oops: :oops:

Einen Versuch ist es wert!

Und nochwas:
Ich klebe die Platten sitzend aufm Klo, nach hinten an die Wand gelehnt. Ist bequem, der Bauch ist glatt, ich kann alles sehen und es geht schnell.
Nur "in der Fremde" :aah: :aah: :aah: mach ich das im Stehen!

Alles Gute :troesten: :troesten: :troesten:

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Antwort erstellen
34 Beiträge • Seite 2 von 41, 2, 3, 4


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: