Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Pflege des doppelläufigen Ileostomas – Seite 2

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
29 Beiträge • Seite 2 von 31, 2, 3

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von doro » 18.08.2011, 20:10

Hierzu meine Stoma-Schwester,ich hoffe ich darf es so übernehmen.

ich habe ehrlich gesagt noch nichts von so dramatischen Abläufen (Not-OP…) mitbekommen – zum Glück!
Allerdings schon öfter mal erlebt, dass ein doppelläufiges Stoma sozusagen „überlaufen“ kann, also der beschriebene Effekt der Ausscheidung auch über den normalen anus – vorkommen kann. Dies ist aber meist nur dann der Fall, wenn der passive Schenkel eine sehr tief liegende Stomaöffnung aufwies.
Nun ja, das ist ja bei einem doppelläufigen Ileostoma häufig der Fall.

In den Kliniken, mit denen ich zu tun habe, wird normalerweise keine Spülung des abführenden = still-liegenden Darmschenkels ärztlicherseits empfohlen.
Von Patienten, die in anderen Kliniken operiert worden sind und ihr Stoma wieder zurückverlegt bekommen sollten, habe ich diese Ansage aber schon erlebt.
Der still-liegende Teil wurde dann z.B. 1x/Woche mit Ringerlösung oder auch nur mit Wasser aus der Leitung durchgespült; z.B. auch, um die Schließmuskulatur zu trainieren (Wasserhaltetraining).

Davon ab, man soll nie NIE sagen und ich persönlich finde den Tip von Chaos :winke: gut und wichtig,wenn auch die schlechere Möglichkeit gezeigt wird.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von chaosbarthi » 18.08.2011, 20:22

Ja genau doro,

das beschreibt sie eigentlich sehr gut. Spülung wird meistens nicht empfohlen, von einigen aber zum Training des Scließmuskels angeraten und es ist auch wichtig - ich ergänze mit den Worten meines Docs - um das Darmvolumen insgesamt zu erhalten sowie Stenosenbildungen zu verhindern.

:winke: Grüssi

kein Profilfoto
chaosbarthi

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von monika123 » 09.06.2012, 14:02

hallo ihr lieben
habe eine frage ein doppelläufigen stoma
kommt der Stuhl aus 2 Öffnungen ,
ich weiß ist eine dumme frage aber ich wollte es gerne mal wissen, :rotWerden:
lieben dank und gruß moni

kein Profilfoto
monika123

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von doro » 09.06.2012, 14:15

Hallo Moni :winke:

grundsätzlich hat der Stuhl nur aus einer Öffnung zu kommen :D leider vergisst er das sehr oft :aha: - ernsthaft, wenn bei mir, durch Unverträglichkeit oder Ähnlichem der normale Weg nicht ausreicht funktioniert bei mir der stille Doppellauf als Art Überlaufventil. Es kommen dort auch kleine Mengen Stuhl heraus.Aber,auch in Normalzeiten, schleimt es dort etwas heraus.Deshalb sollte die Basis auch so geschnitten sein, daß der Doppellauf frei liegt.
Wie ist es bei Dir ?

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von Gast » 09.06.2012, 14:40

Hi
Der doppelläufige Ileostoma sollte eigentlich nur aus dem aktiven Stoma fördern. Denn der zweite Ausgang ist der vorübergehende stillgelegte Teil des Darms. Wenn da etwas raus kommt dann ist erst mal nicht normal. Das ich selbst einen vorübergehenden doppelläufigen Ileostoma hatte.

Es ist auch nicht so das man dann zwei aktive Ausgänge hat auf dem Bauch hat. Der zweite ist dann der, der dann wieder in den Bauch zurückgelegt wird und mit dem anderen wieder zusammen verbunden wird.

Lg Carsten


Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von doro » 09.06.2012, 14:46

Wenn da etwas raus kommt dann ist erst mal nicht normal.
Hu hu Carsten, mein Ileo IST normal ;)
Ich bin nicht die Einzige bei der das normale Stomi überläuft. :lol: :lol:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von Waltraud Mayer » 09.06.2012, 15:18

Entschuldigung das ich als Colo mich einmische, aber ich hab mir das von deinem Chirugen eerklären lassen.Außer Schleim darf normal nichts aus dem stillgelegten Stück Darm kommen.Er hat ja eigentlich keine Verbindung zu dem Verdauungstrackt.Doro meint sicher das von dem aktiven Teil ab und zu was oben über den anderen Teil läuft und es schaut dann so aus als wenn er fördert...bei der Anlage wirds ja der Darm nur durch die Hautschichten gezogen,zu 2/3 eingeschnitten und links und rechts angenäht.Mittig ist der Darm ja noch verbunden...deshalb wird bei uns im Krankenhaus auch 3 mal wöchentlich das Endstück(verbindung zum After ) mit Wasser gespült, das soll sehr gute Ergebnisse bei der Rückverlegung bringen...
LG Waltraud

kein Profilfoto
Waltraud Mayer

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von doro » 09.06.2012, 15:35

Dann ist meines doch nicht normal :( Nein, ich kann, wenn ich drücke, nicht immer aber manchmal, richtigen Stuhl, also keinen Schleim, dort raus drücken. SELTEN, abba es geht. Und nun?? Keine Unmenge, aber immerhin so ein Bohnengroßer Klacks ist es schon.Vor allem wenn ich Vollkorn Sachen gegessen habe.Da sehe ich die Körnchen..... nun bin ich aber beunruhigt *mitfingertrommel* TUT aber nicht weg.

Mit Bohnengroß meine ich die dicken griechischen weißen Bohnen und nicht die lütten Palbohnen.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von monika123 » 09.06.2012, 16:03

danke für die anworten,
ich finde mein stoma hat nicht so viel aussheidungen ca. 2 mal mal tag leeren, aber ich esse sehr gut,
darum auch meine frage da nur aus ein teil was raus kommt,
lg moni

kein Profilfoto
monika123

Mitglied

Pflege des doppelläufigen Ileostomas

Beitrag von doro » 09.06.2012, 16:16

Hallo Moni,
dann war Deine Frage nur der Interesse wegen und Dein Stoma fördert "normal" nur aus dem Hauptgang ? Hmm, auch interessant :ratlos:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Antwort erstellen
29 Beiträge • Seite 2 von 31, 2, 3


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: