Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität – Seite 5

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
79 Beiträge • Seite 5 von 81, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Ele1 » 18.02.2015, 19:17

Erst einmal herzlichen Dank für die vielen Antworten,

Auch wenn es für Euch selbstverständlich scheint , für mich war es einfach toll.
Da ich kaum noch aus dem Haus komme, auch wegen schwerer Depression, habe ich tagsüber keinen zum Reden.

Einiges werde ich sofort umsetzen( Muster...) anderes, wie die Versorgung wird nicht so leicht sein.

Liebe Grüsse Gabriele

kein Profilfoto
Ele1

Mitglied

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Börgi » 18.02.2015, 19:24

Hi Gabi,
hab noch vergessen, Dir zu sagen, daß ich meine Beutelverschlüße mit einer Beutelspange sichere.Hab ich von meiner Stomaschwester bekommen.Vorher hab ich die Haaklemmen meiner Tochter mißbraucht oder die großen Büroklammern mußten herhalten. :super:
Ach so, wenn der Juckreiz zu stark wird, nehme ich Advantanlösung, hat mir meine HA verschrieben, das Zeug hilft mir gut!! :super:
Gib nicht auf, das wird schon wieder! :troesten: :roseSchenken: :troesten:
Gute Besserung von Börgi!!! :winke: :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Ele1 » 18.02.2015, 20:05

Hallo Börgi,

Das mit der Advantanlösung werde ich gleich morgen bei meiner Ärztin sagen. Die wird wieder murren, weil ich schon so viel kriege.
Da muss sie dann eben durch.

Auf die Idee mit den Klemmen wäre ich nie gekommen werd es aber probieren.

Viele Grüsse Gabi

kein Profilfoto
Ele1

Mitglied

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von doro » 18.02.2015, 20:23

Schau einmal hier, die gibt es manchmal in den Sonderposten Märkten für 2 Euronen per 10 Stck zu kaufen.Die halten Bombenfest.Wenn Du magst, schick mir per persönlicher Nachricht Deine Adresse, ich gebe gern kostenlos ab. :winke:

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Webkänguru » 18.02.2015, 20:44

Hallo Ele,

willkommen im Stoma-Forum :)

Woher bekommst du denn deine Stoma-Versorgung? Was du schreibst liest sich im ersten Moment so, als ob du nicht gut betreut wirst. Eigentlich ist es im Interesse deines Sanitätshaus bzw. Homecare-Unternehmens, von dem du deine Stomabeutel bekommst, dass du gut betreut wirst und die Stomatherapeuten für dich eine gute Lösung finden. Und die gibt es ganz bestimmt, da bin ich mit sicher.

Übrigens gibt es von allen Herstellern noch immer passende Klammern zum Verschluss der Ausstreifbeutel, falls man mit dem Klett-Verschlüssen nicht klar kommt, auch von Hollister: http://www.hollister.com/germany/produc ... 1&series=5. Und das sollte auch deine Stomatherapeutin wissen.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Ele1 » 18.02.2015, 21:02

Hallo,

Ja ich werde irgendwie gar nicht versorgt. Alles was ich ausprobieren möchte ,geht nicht, bringt es nicht u.s.w. .

In der Klinik, da wo ich immer bin, werde ich von den Schwestern unterstützt. Sie weisen mich auf Neuerungen und Besonderheiten hin.

Mit meiner Stomaschwester war es von Anfang an schwierig . Am Anfang konnte ich das
Stoma nicht akzeptieren ( ich bekam es ja als Notfall und mein Mann war gerade einem entgangen)
Und deshalb hatte sie Probleme mit mir.
Wegen der Depression habe ich auch einen erhöhten Gesprächsbedarf und das hat sie gestört.

Ich selbst habe jahrelang als Aussendienstler mit Ärzten und Patientengruppen zu tun gehabt und deshalb meinte sie, mir müsste man nichts erklären. Aber alles ist anders , wenn man selbst Patient ist.

So viel, wie heut habe ich in den letzten Wochen nicht gesprochen - geschrieben und es tut mir gut.

Deshalb vielen Dank fürs Zu hohen
Gabriele

kein Profilfoto
Ele1

Mitglied

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Smile » 18.02.2015, 23:28

Hallo Gabriele,

wenn ich Muster bestelle, bitte ich immer um 3 Platten zum Testen + Ausstreifbeutel (ich nehme immer Zweiteiler). Die erste klebe ich mir neben das Stoma auf den Bauch, um zu sehen, ob ich darauf allergisch reagiere (die Hautstelle zum Testen sollte einige Zeit vorher nicht eingecremt oder mit rückfettendem Duschgel in Berührung gekommen sein). Wenn diese Platte gut hält (ich lasse sie so lange auf der Haut, bis sie sich löst) und ich keinen Ausschlag bekomme, kommt diese nächste Platte auf das Stoma. Damit vermeide ich, dass sich die empfindliche Haut um das Stoma bei Unverträglichkeiten entzündet.

Falls Du Dir Muster von Dansac bestellst - da komme ich nur mit dem Ausstreifbeutel Dansac Nova 2 Fold UP zurecht (mit den anderen von dieser Firma nicht). Meine Ausscheidungen sind oft sehr flüssig und der Klettverschluss hat immer gut gehalten (außer der Beutel hatte einen Fehler, was manchmal vorkommt). Nova2Convex hält bei mir besser als die Nova-Life-Serie. Da die Platten recht groß sind, schneide ich die Platte immer rund aus, dann sitzt der Rand auch nicht in einer Hautfalte (nur meine persönliche Erfahrung).

Auch halten bei mir nur konvexe Platten - vielleicht probierst Du diese auch mal, wenn Du Muster anforderst?

Hast Du schon einen Überblick/Liste über alle verfügbaren Firmen?

Meistens kann man sich auf der Internetseite der Firma schon mal über die verschiedenen Platten- und Beutelmodelle informieren und prüfen, was für die eigene Situation passt. So kann man diesbezüglich gezielte Fragen stellen. Viele Firmen beraten auch sehr gut, wenn man dort anruft oder eine Mail sendet.

Als Versorger habe ich Publicare und auch hier werde ich bei allen Fragen immer gut betreut.

Wenn Du viele Muster bestellst, ist es hilfreich genau mitzuschreiben, welche Vor- und Nachteile es gab und das Modell mit Nummer zu notieren, damit man nicht den Überblick verliert.

Viele Grüße
KatjaW

kein Profilfoto
Smile

Mitglied

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Webkänguru » 19.02.2015, 10:06

Hallo Ele,

wenn du dich nicht gut betreut fühlst, kannst du auch zu einem anderen Versorger wechseln. Alternativen auszuprobieren sollte auf jeden Fall drin sein, es gibt in Deutschland 12(!) Hersteller für Stomaversorgungen. Da ist für jeden das richtige dabei, man muss es nur ausprobieren. Gerade in der Anfangszeit ist man da oft noch unsicher und eine gute Betreuung besonders wichtig.

Du kannst bei deiner Krankenkasse nach den Vertragspartnern für die Stomaversorgung fragen. Lass dir eine Übersicht zusenden. Unter den darauf genannten Sanitätshäusern und Homecare-Unternehmen kannst du frei wählen. Einfach mal abtelefonieren und dort wo du einen guten Eindruck hast mal einen Termin machen, die Therapeuten besuchen dich dann zu Hause. Das ganze kostet dich nichts, wenn jemand die Betreuung übernimmt erwartet er lediglich, dass du die Stomabeutel usw. bei ihm beziehst.

Ich denke wirklich das eine gute Betreuung dir in der jetzigen Situation sehr helfen würde. Und ansonsten frag uns hier weiter Löcher in den Bauch, wir haben immer ein offenes Ohr :)

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von Ele1 » 19.02.2015, 14:54

Hallo Christian,

Ich werde , wie die meisten hier , von der GHD versorgt. Alle sind zufrieden zumindest steht es so in der Blitzumfrage.
Wenn ich denn nun die einzige bin, bei der es nicht so klappt muss es eben an mir liegen.

Was soll ich denn noch mehr sagen dass ich anderes ausprobieren will...
Antwort. Wenn Sie sowieso eine RV wollen muss das doch nicht sein außerdem zahlt das die Kasse nicht.
Oder ich möchte kleine Beutel um meinen Reh Sport ( wassergym) zu machen geht bei Ihnen nicht und macht zusätzliche Kosten.

Darmirrigation.- wenn es bei Ihnen nur 4 Stunden was bringt brauchen wir es nicht weitermachen
Die Station hat es mir beigebracht und Material gegeben.

Mein ganzes Sinnen war deswegen auf eine R V gelegt und nun mit dem neuen Befund scheinbar in weite Ferne gerutscht.

Ich weiss nicht ob i h noch mehr Kraft aufwenden soll. Manchmal schaffe ich ja nicht mal meinen Tag zu bewältigen und ich BI EU Rentner.

Ich habe wirklich keine Ahnung , wie es weitergeht.

VG Gabriele

kein Profilfoto
Ele1

Mitglied

Stomaversorgung 2015 – Anspruch und Versorgungs-Realität

Beitrag von LonePiper » 19.02.2015, 15:44

Hallo Peter51.
Ein großes Danke für deinen informativen Bericht.
Es ist abzusehen, daß auf uns harte Zeiten zu kommen.
Obwohl ich als Beamter privat versichert bin, merke auch ich schon die laufenden Einsparungen der KK.
Diese hatte sich noch schnell einen neuen Palast errichtet, dann die Leistungen für ihre Versicherten auf das Niveau der gesetzlichen KK harab reformiert. Ich erhalte auch nur noch Medikamente aus der Liste des MDK, und nicht mehr das, was der Arzt mir verordnet, Geherika.
Bei der Erstattungsmitteilung sehe ich dann wie viel ich aus eigener Tasche selbst bezahlen muß.
Meine Anfragen werden gar nicht beantwortet, lediglich habe ich eine dicke "Schwarte" bekommen wo man alles nachlesen kann was und wieviel Erstattungswürdig ist oder nicht. Um dieses alles nachvollziehen zu können muss man schon ein Studium über Tarifstellen etc. absolviert haben. :cry:
Ich bin mal gespannt was mir dieses Quartal bewilligt wird. Fast 700.-€ habe ich eingereicht.
Für mich ist es jedesmal wie Weihnachten, voller Überraschungen der mir auferlegten Selbstkosten.
Erstattet wird 80% plus Einbehalt von Eigenanteilen plus die Kosten die nicht bewilligt werden, da kommt dann immer eine erhebliche Summe zusammen, die ich selbst tragen muß.
Mir graust es wenn ich darüber nachdenke was noch alles auf uns kranke Menschen zu kommt.

herzlichen Gruß von
LonePiper

La vida no vale nada
(Das Leben ist nichts wert)

kein Profilfoto
LonePiper

Mitglied

Antwort erstellen
79 Beiträge • Seite 5 von 81, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: