Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Hernie – Seite 3

Du hast ein Urostoma und Fragen zur Harnableitung? Diskutiert mit anderen Betroffenen eure Fragen zu einem Ileum- oder Colon-Conduit und anderen Formen der Harnableitung (Operation, Stomaversorgung beim Urostoma, mögliche Komplikationen (z.B. Harnwegsinfekte, Harnkristallbildungen), kontinente Alternativen wie der Mainz-Pouch II usw).
Antwort erstellen
33 Beiträge • Seite 3 von 41, 2, 3, 4

Hernie

Beitrag von doro » 20.05.2017, 18:24

Hallo Anne,

sondern auch zu Tode operieren.
Da gebe ich Dir recht,obwohl der Satz liest sich so herrlich dramatisch,das ich bei allem Ernst,grinsen musste. :DD Muss ja auch einmal sein.
Ich möchte Dich in Deiner Einstellung dazu auch unterstützen,denn weil mein Bauch auch kaum Platz für eine zusätzliche Naht hat, haben mir einige Chirurgen ganz klar abgeraten meine Hernie ohne zwingenden Grund operieren zu lassen.
Durch meine Krankenakte im immer gleichen Krankenhaus kennt man meine Situation und niemand hat auch nur Ansatzweise erwähnt,das eben diese Hernie doch gleich mit erledigt werden könnte.
Ich denke mir auch,das man einen guten Arzt daran erkennt,das er nicht ohne Grund," mal eben" zum Messer greift.
So lange es geht,bleiben wir eisern. :super:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Hernie

Beitrag von Klaus-Dieter » 02.06.2017, 09:30

Einen schönen guten Tag wünsche ich allen hier, ich bin ein neues Mitglied und Forum unerfahren. Deshalb hat meine Frau das Schreiben für mich übernommen, sie hat ein wenig mehr Erfahrung damit.

Mein Anliegen: Auch ich habe nun eine Hernie durch mein Urostoma. Habe Schmerzen und bin am Überlegen, ob eine Operation ja oder nein. 2 Ärzte rieten mir ab, auch wegen meines Alters, (78).
Nun lasen wir, meine Frau und ich, hier in diesem Forum und sie meldete mich an.

Hat sich jemand im höheren Alter trotz Abraten von Ärzten operieren lassen? Vielleicht sogar in Berlin Spandau in der Spezialklinik für Hernien-OP dort? Und wie ist ihm diese OP bekommen?

Doch wenn ich lese, dass nach einer Operation andere folgen können, glaube ich, dass ich es lieber lasse. Gegen die Schmerzen nehme ich Medikamente(so wenig wie möglich, soviel wie nötig), die mir mein Urologe verordnet hat.

Ich würde mich über eine Antwort freuen und grüße Euch alle mit viel Mitgefühl und allen guten Wünschen für ein schmerzarmes Wohlbefinden,
LG Klaus-Dieter :winke:

kein Profilfoto
Klaus-Dieter

Mitglied

Hernie

Beitrag von doro » 02.06.2017, 09:48

Hallo Klaus Dieter,

willkommen Dir und Deiner schreibenden Frau :roseSchenken:

Meine Hernie ist von der Größe her zu ertragen,Schmerzen habe ich daher noch nicht.Aber, ich bin 70 Jahre,etwas jünger also :DD und ich warte mit einer OP bis es nicht mehr gerht.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Hernie

Beitrag von Merlina » 02.06.2017, 10:56

Hallo Klaus-Dieter,

auch von mir ein "Willkommen"!

Auf Deine Frage kann ich keine Antwort geben, will aber trotzdem etwas anmerken bzw. nachfragen:

Hast Du die Hernie mal einem Spezialisten gezeigt? Es gibt ja Hernienzentren, die auf diese Themen eingereichtet sind. Man sollte vermutlich ein MRT machen
(Röhre ohne Röntgenstrahlen, es reicht wohl auch ohne Kontrastmittel). Man kann auf den Bildern dann sehen, ob und wieviel durch die Bruchpforte getreten ist.
Schmerzmittel zu nehmen, ist m.E. keine Lösung! Der Schmerz zeigt Dir, dass etwas nicht in Ordnung ist, er ist also ein hilfreicher "Freund". Man muss das ansehen, weil es sonst zu schweren Komplikationen kommen könnte. Schmerzmittel überdecken ggfs. die Warnung des Körpers.

Wo ist die Hernie, und wie würdest Du die Schmerzen beschreiben? Sind sie dauerhaft oder nur manchmal? Was meinst/weißt Du, könnte die Schmerzen verursachen, ist es der Darm, oder hat es was mit dem Harnleiter zu tun?
Ich kenne mich überhaupt nicht aus mit dem Urostoma, aber für Hernien allgemein gilt: bei ununterbrochenen Schmerzen im Bruchbereich muss jede Hernie ganz dringend angesehen werden! Man sagt, man soll die Sonne nicht untergehen lassen.

Ansonsten gibt es Bandagen, die aber so angelegt werden müssen, dass sie nicht ihrerseits etwas einklemmen. Am besten im Liegen nach kurzer Entspannung, sodass das was durchgetreten ist, wieder in den Bauch fallen kann.

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Hernie

Beitrag von Frederica » 02.06.2017, 11:42

Hallo Klaus-Dieter und Frau,
ich habe ein Colostoma seit 2011. Ziemlich bald nach der Anlage bildete sich bei mir eine parastomale Hernie. Da die Bruchstelle recht eng war, habe ich sie auf Anraten meiner Ärzte ein Jahr später operieren lassen. Es wurde minimal-invasiv operiert und ein Netz eingelegt.
Leider bildete sich ein Jahr später wieder eine Hernie. Übrigens kann man die wunderbar sehen - selbst ich als Laie - wenn ein CT gemacht wird. Auch diese habe ich letztes Jahr im Juni wieder operieren lassen. Diesmal wurden zwei Netze gelegt und durch das Stoma operiert.
Inzwischen bildet sich so langsam wieder eine, die ich jetzt aber nur noch operieren lassen will, wenn es wirklich unbedingt notwendig ist.
Mir ging es nach den OPs immer ziemlich schnell wieder gut. Ich bin mit 70 Jahren auch einiges jünger als Du.
Lass Dich unbedingt in einem Hernien-Zentrum beraten!

:winke:

kein Profilfoto
Frederica

Mitglied

Hernie

Beitrag von adison » 04.06.2017, 18:01

Hallo,leider habe auch ich eine Riesenhernie, die mir sehr große Schmerzen bereitet. Sie erstreckt
sich von einem Hüftknochen zu anderen.Leider erhalte ich von niemanden Hilfe. Der Chirurg des
Hernienzentrums hat mir erklärt, dass es für solche Riesenbrüche gar keine Netze gibt, außerdem ist
mit Verwachssungen zu rechnen und der Darm liegt nicht mehr dort, wo er einmal war. Zudem bilden
sich jetzt immer höher auch kleine Brüche in Richtung Zwerchfell aus, so das ich sehr kurzatmig bin.
Dem Chirurgen ist diese OP zu risikoreich und er hat mir 80/20 % erfolg in Aussicht gestellt!!!
Ich kann aber diese Schmerzen nicht mehr ertragen - mein Bauchumfang nimmt im Kaufe des Tages
um 20 Zentimeter zu - mein Rücken hält dieses Gewicht kaum noch. Ich kann kaum sitzen, geschweige
Stehen oder Gehen!! Und das alles nur,weil bei mir nicht rechtzeitig reagiert wurde - ich muß mit
dem Stoma klarkommen- und nun auch noch damit, dass ich dauernd schmerzen habe!
Eine maßgeschneiderte Bauchbinde bringt leider nichts- ich kann nur sagen, dass sich mit diesen
Eingriffen in meinen Körper alles, aber auch wirklich alles nur negativ verändert hat - aus einer
wenn auch zu dicken Frau, die immer aktiv war, zu einem körperlichen und seelischen Wrack -
leider ohne jede ärztl. Hilfe und familiärer Unterstützung. adison

kein Profilfoto
adison

Mitglied

Hernie

Beitrag von Klaus-Dieter » 06.06.2017, 10:02

Hallo, liebe Leidensgenossinnen und auch Genossen,
ich bedanke mich sehr für eure Rückmeldungen. Ich habe auch beschlossen, noch abzuwarten. Wenn sich nichts verschlimmert, verzichte ich gerne auf eine OP. wenn ich daran denke, dass diese dann vielleicht andere nach sich zieht,... nein, danke. Arme Adison! :aah:
Sollte ich mich doch noch operieren lassen wollen, werde ich erst mit einem Arzt in einem Hernie Zentrum sprechen.
Herzliche Grüße an alle, Klaus-Dieter und Frau :winke:

kein Profilfoto
Klaus-Dieter

Mitglied

Hernie

Beitrag von crab » 06.06.2017, 10:36

Hallo adison,

Du solltest Dir einmal eine Zweitmeinung einholen.
Hier der Link zum Hernienregister, da kannst Du nach einem Spezialisten in Deinem Bundesland
suchen. https://www.herniamed.de/?q=node/491#Bayern

LG Wolfgang

kein Profilfoto
crab

Mitglied

Hernie

Beitrag von adison » 07.06.2017, 10:34

Hallo Wolfgang, lieben Dank für deinen Link, habe mich gleich zu einer Herniensprechstunde angemeldet. Vielleicht habe auch ich einmal etwas Glück. Viele Grüße aus dem stürmischen Norden
adison

kein Profilfoto
adison

Mitglied

Hernie

Beitrag von doris1148 » 12.06.2017, 10:45

Liebe Addison,welche Sprechstunde ist es?
Ich war auch in Hamburg bei diversen.alle wollen nur operieren,nur das bringt Geld.
Doch eins muss man wissen,wenn die Hernien direkt schmerzen,dann muss operiert werden.
Denn es ist saugefährlich,wenn etwas einklemmt.
Gruß Doris

kein Profilfoto
doris1148

Mitglied

Antwort erstellen
33 Beiträge • Seite 3 von 41, 2, 3, 4


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: