Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Hernie – Seite 1

Du hast ein Urostoma und Fragen zur Harnableitung? Diskutiert mit anderen Betroffenen eure Fragen zu einem Ileum- oder Colon-Conduit und anderen Formen der Harnableitung (Operation, Stomaversorgung beim Urostoma, mögliche Komplikationen (z.B. Harnwegsinfekte, Harnkristallbildungen), kontinente Alternativen wie der Mainz-Pouch II usw).
Antwort erstellen
33 Beiträge • Seite 1 von 41, 2, 3, 4

Hernie

Beitrag von doris1148 » 07.05.2017, 17:01

Ich hatte schon eine große Bauchwandhernie und nun wieder eine Hernie Nähe Schambein.Also wohl eine Leistenhernie.
Habe ein Ileumconduit.
Wer hat op Erfahrungen mit Hernie
Gruß

kein Profilfoto
doris1148

Mitglied

Hernie

Beitrag von saoirse » 07.05.2017, 19:18

Hallo Doris,

zum Glück bin ich von einer Hernie bisher verschont worden und kann dir deshalb nicht helfen. Sicher melden sich noch einige mit entsprechender Erfahrung. :winke:

kein Profilfoto
saoirse

Mitglied

Hernie

Beitrag von Cadini » 09.05.2017, 08:25

Hallo Doris,

ich hatte während meiner Stomazeit eine große Hernie, welche bei der RV mit operiert wurde,
allerdings ohne Netz. Ein paar Monate später bildete sich wieder eine Hernie aus, diesmal
handballgroß, welche im vergangenen November operiert wurde, diesmal mit einem Netz.

Leider ist es so, dass sich mittlerweile schon wieder eine Hernie gebildet hat.

Schmerzen habe ich zum Glück nicht, aber es sieht wie schwanger aus :ichKannsNichtGlauben:

Die OP an sich war nicht so schlimm, ca. 2 Std. hat die letzte gedauert. Nach 4 Tagen bin ich wieder nach Hause und nach 2 Wochen wieder arbeiten (Büro).

Du darfst dann erstmal nicht über 5 kg heben und sollst dich im allgemeinen schonen. Rollläden hochziehen ist auch nicht unbedingt angesagt.

Aber trotz großer Vorsicht und Tragen eines Gurts von Basko hat sich wieder eine Hernie gebildet :cry:

Dir alles Gute!

Gruß, Gisela :winke:

kein Profilfoto
Cadini

Mitglied

Hernie

Beitrag von crab » 09.05.2017, 09:10

Hallo Doris,

Du solltest Dir eine Klinik mit einem "Hernienzentrum" suchen. In den letzten 2 Jahren hat sich in der
Hernienchirurgie viel getan. Es wurde zum Bsp. ein Hernienregister eingerichtet. Dort tragen alle
Chirurgen die von ihnen durchgeführten H-Operationen , die Technik und Komplikationen ein.
Bis jetzt sind etwa 300.000 OPs dokumentiert. Durch die Erkenntnis daraus konnte die Rate an
Komplikationen und Rezidiven deutlich gesenkt werden.
Bei Stoma-Hernien war man bisher der Meinung, dass schwer heben oder husten zu einer Hernie führte, heute weiss man, dass dafür der Darm mit seinen teils heftigen Bewgungen dafür verant-
wortlich ist.


LG Wolfgang

kein Profilfoto
crab

Mitglied

Hernie

Beitrag von doris1148 » 09.05.2017, 16:05

Danke.
Ja,ich habe schon ein Netz im Bauch.Hier in Hamburg gibt es gute Spezialisten.
War schon bei einem nun noch zweitmeinung im Krankenhaus Wilhelmsburg.
Nicht nur der Darm ist verantwortlich,sondern auch die Bauch op,denn der Darm sucht sich jetzt einen neuen Ort....und jetzt wo die Neoblase wieder raus ist....hat sich der Dünndarm angesiedelt.
Wie gesagt,die Ärzte meinen immer operieren einen Bruch.....doch dann müssten viele alle paar Monate zur op
Gruß Doris

kein Profilfoto
doris1148

Mitglied

Hernie

Beitrag von Merlina » 09.05.2017, 21:41

Hallo Doris,

berichte mal, wenn Du in Wilhelmsburg warst. Ich war kürzlich dort und sehr positiv überrascht.
Wen empfiehlst Du in HH denn noch?

LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Hernie

Beitrag von Martha » 09.05.2017, 22:34

Da nach OPs mit großem Bauchschnitt bei gut 15% der Patienten Hernien auftreten und nach Anlage eines Stomas sogar bei etwa 50% (nach Aussage meines Chirurgen), habe ich für mich geschlussfolgert, dass Hernien-OPs Hernien nach sich ziehen.
Meine zwar handballgroße aber problemlose Hernie bleibt unoperiert da,wo sie ist.
Sollte mal wieder eine lebensrettende OP anstehen, kann die Hernie von mir aus mitgemacht werden.
Aber bis dahin - sch**** auf enge T-Shirts.

Liebgruß

Martha

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Hernie

Beitrag von doris1148 » 10.05.2017, 12:19

Ja,enge Kleidung ist mir auch egal.
Doch meine hernie ist fast am Stoma und die wächst.Sonst würde ich auch keiner op zustimmen.
Aber,mir sagte jetzt Professor Niebuhr....auch vom Essen wächst die hernie.Denn ist ja meistens oder fast immer dick und dünn Darm hernie.
Ich merke es besonders,wenn ich wenig sehr feste Nahrung esse,ist der Bruch kleiner.
Welche Erfahrungen hat ihr??
Gruß Doris

kein Profilfoto
doris1148

Mitglied

Hernie

Beitrag von Börgi » 10.05.2017, 12:26

Hallo Ihr Lieben,
meine Hernie ist seit zwei Jahren gleich groß und bleibt wo sie ist.
Sie macht keine Schwierigkeiten und deshalb darf sie noch bleiben. Erst wenn es gefährlich wird, laß ich sie operieren! Aber noch ist alles im Normbereich!!!! :super:

Liebe Grüße von Börgi!!! :winke:

kein Profilfoto
Börgi

Mitglied

Hernie

Beitrag von doro » 10.05.2017, 13:19

Meine bleibt auch unoperiert.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Antwort erstellen
33 Beiträge • Seite 1 von 41, 2, 3, 4


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: