Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt – Seite 1

Du hast ein Urostoma und Fragen zur Harnableitung? Diskutiert mit anderen Betroffenen eure Fragen zu einem Ileum- oder Colon-Conduit und anderen Formen der Harnableitung (Operation, Stomaversorgung beim Urostoma, mögliche Komplikationen (z.B. Harnwegsinfekte, Harnkristallbildungen), kontinente Alternativen wie der Mainz-Pouch II usw).
Antwort erstellen
46 Beiträge • Seite 1 von 51, 2, 3, 4, 5

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von freddy_46 » 04.12.2016, 01:07

H allo Känguruhs, bin am Donnerstag nach einem Nierenstau in die Urologie eingeliefert worden. Diagnose Blasenkrebs. Hat den Harnleieter zugesetzt. Nach Auskunft des Urologen wohl nur durch eine Resektion zu beseitigen. Ct vor einer Woche war noch ohne Befund. Werde wohl nächste Woche erst mal nach Hause gehen und in Ruhe mit dem Doc meines Vertrauens überlegen, wie ich weiter vorgehen soll und in welche Klinik ich mich begebe. Nach über 20 Jahren mit Colostoma habe ich ja gewisse Stomaroutine. Mal sehen wie es weitergeht. Bei Fragen werde ich mich dann hier wieder melden!

kein Profilfoto
freddy_46

Mitglied

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von saoirse » 04.12.2016, 08:41

Hallo Freddy,

es macht mich traurig und betroffen dass du nach über 10 Jahren wieder Krebs hast. Man hofft nach dem ersten Mal dass es damit gut ist, zumal wenn man die obligatorischen 5 Jahre geschafft hat.

Ich hoffe dein Vertrauensarzt kann dich gut beraten und unterstützen. Wenn es wirklich notwendig ist, dass du ein Urostoma bekommst, dann wird dir die Handhabung leicht fallen. Die Platten sind die gleichen, nur der Auslass der Beutel ist anders.

Ich drücke dir die Daumen, dass der Blasenkrebs früh genug erkannt wurde und wünsche dir alles Gute.
:roseSchenken:

kein Profilfoto
saoirse

Mitglied

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von Trudi » 04.12.2016, 09:18

Och Freddy,

das ist ja richtig unschön. Wenn man sowas hört oder liest, dann weiß man immer gar nicht, was man sagen oder schreiben soll.

Auf jeden Fall wünsche ich dir ganz viel Kraft und noch mehr Glück, dass das alles gut abläuft und du vielleicht mit einem blauen Auge davonkommst!

Alles Gute! :troesten: :troesten: :troesten:

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von Erik » 04.12.2016, 09:50

Hallo Freddy
Das muss nicht sein...............................wir telefonieren
Viele Grüße
Erik

kein Profilfoto
Erik

Ansprechpartner Känguruh-Rocker

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von Webkänguru » 05.12.2016, 07:16

Hallo Freddy,

was für ein Mist... aber du machst es genau richtig. Erstmal den Schock verdauen und dann mit aller Kraft den Kampf aufnehmen.

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von Addie » 05.12.2016, 17:08

Lieber Freddy
Es tut mir leid zu lesen dass sich der "Übeltäter" wieder gemolden hat.
Ich weiss wie sich das anfühlt (hab grad mein 2. Rezidiv). Da muss man zuerst mal wieder Boden unter den Füssen bekommen.
Ich wünsche Dir alles Liebe!
Lieben Gruss Addie :winke:

kein Profilfoto
Addie

ehemaliges Mitglied

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von freddy_46 » 05.12.2016, 21:25

Danke Addie - genau das versuche ich gerade - Boden untr die Füße zu bekommen.
Aber ich habe ja ein liebe Frau, die mir dabei hilfreich zur Seite steht.
Ich denke ich bekomme morgen die Befunde der Pathologie, aber der Urologe hat mir
da erst gar keine Hoffnung gemacht. Dann wird halt weiter überlegt und gefragt.

kein Profilfoto
freddy_46

Mitglied

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von freddy_46 » 07.12.2016, 09:20

So, Pathologie hat Einschätzung des Chirurgen bestätigt, werde heute erst mal entlassen - Montag nochmal stationäre Aufnahme Spiegelung Harnleiter und Nieren. (Ich hoffe die sind clean)
Für die OP hat man mir Hamburg UKE empfohlen.

Jetzt meine ersten Fragen:

Wo habt Ihr die OP machen lassen und gute Erfahrungen (schlechte will ich nicht hören)

Wen habt Ihr für die Anschlussheilbehandlung gewählt und gute Erfahrung?

kein Profilfoto
freddy_46

Mitglied

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von doro » 07.12.2016, 13:19

AHB Klinik Föhrenkamp,Mölln.12 Jahre her aber nachfolgende Stoma-Leutchen waren auch recht angetan.

Im UKE ist alles in einer Hand,weil es dort alle Spezialisten unter einem Dach sind.Allerdings,auf anderem Gebiet,sehr gute Erfahrungen gemacht.

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Jetzt hat es mich zum 2. Mal erwischt

Beitrag von Trudi » 07.12.2016, 16:02

Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Suuuuuuperstomafee!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Antwort erstellen
46 Beiträge • Seite 1 von 51, 2, 3, 4, 5


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: