Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH – Seite 15

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
219 Beiträge • Seite 15 von 221 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18 ... 22

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Webkänguru » 28.06.2016, 07:46

Hallo Beutelmaus,

korrigiere mich bitte, wenn ich falsch liege, aber ich glaube dir geht es vor allem darum:

Beutelmaus hat geschrieben:[...] Müsste das System nicht reformiert werden, in die Richtung, dass alle ohne Ausnahmen einzahlen müssten[...]

Das würde den Wegfall der Beitragsbemessungsgrenze bedeuten und das Gehälter in voller Höhe bei der Berechnung der Krankenkassen-Beiträge berücksichtigt werden. Das würde die Einnahmen der Krankenkassen stärken und wäre eine echte solidarische Maßnahme. Denn ich behaupte mal, wer mehr als 74.000 Euro im Jahr verdient, dem tun einige zusätzliche Euro an Beiträgen nicht unbedingt weh. Und den Arbeitgebern, die Gehälter in dieser Höhe zahlen können, ebenfalls nicht.

Viele Grüße,
Christian

PS: ich weiß nicht im Detail wie unsere europäischen Nachbarn das regeln. Aus den Niederlanden wurde mir berichtet, dass es dort flächendeckend zu Ausschreibungen in der Stomaversorgung kam. Dagegen haben sich die Stomaträger vor Gericht gewährt, da sie den Versorger nach der Ausschreibung vorgeschrieben bekamen. Das Gericht gab den Stomaträgern recht und die Ausschreibung musste wiederholt werden. Die Folge: anstatt eines freien Wahlrechts des Versorgers kann man jetzt nur noch zwischen zwei Alternativen wählen :-(

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von uwe2111 » 29.06.2016, 01:45

Schade, es gibt hier nicht den Button "gefällt mir"gibt . Der Beitrag von Häslein am 26.6.hätte ihn verdient. Ich denke genau so, kann es aber leider nicht so ausdrücken wie Häslein. Aber ich weiß immer, wenn ich wütend bin tippelt sie auch bald was, was meinen Gedanken entspricht. Perfekt...

Protest läuft nach einem Motto ab, der Protest wird zugelassen, es wird suggeriert, dass man sich drum kümmern wird....
Jahre später ist Ruhe im Karton und ein anderes Thema beschäftigt die Bürger in der sauren Gurken Zeit.

Naja wer dran glaubt, viel Spaß.

kein Profilfoto
uwe2111


Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von pia » 29.06.2016, 12:40

Hallo,

vielleicht hat Häsleim recht mit ihrer Aussage, das kann ich nicht beurteilen .

Für mich ist jedenfalls Fakt, sich nicht wehren oder etwas zu versuchen ist gleich -

ist mir egal was passiert !

Liebe Grüße

kein Profilfoto
pia

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von doro » 29.06.2016, 13:38

:gut:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Hanna70 » 29.06.2016, 14:01

Wenn es den Button "gefällt mir" gäbe, würde ich ihn hier bei Pia setzen! :roseSchenken:

Nichts tun und dann meckern ist genau so wie nicht zur Wahl gehen und dann meckern, wenn die gewonnen haben, die man nicht wollte. :schlecht:

Häslein mag ja recht haben, dass unser künstliches A-Loch der Politik glatt am A... vorbeigeht, aber Schweigen ist auch keine Lösung. Wenn nicht wir selbst, wer dann sollte sich für unsere Interessen einsetzen? Christians Engagement kann man nicht hoch genug einschätzen, aber ohne unsere Unterstützung steht auch er auf verlorenem Posten.

Danke, Christian! :roseSchenken:

LG Rosi

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von doro » 29.06.2016, 15:38

ohne unsere Unterstützung steht auch er auf verlorenem Posten.

So ist es. :gut: (liken :DD )

Ich liebe es:Meckern und motzen mit Parolen dem noch ein Topping aufsetzen wollen und wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist die Arme verschränken und ,ja vordem ,alles gewusst haben, so ist es richtig :ichKannsNichtGlauben:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Peter51 » 29.06.2016, 19:09

Hallo und einen schönen Tag allerseits,
wir die etwa 160.000 "Stomaträger" haben KEINE Lobby in der Öffentlichkeit und erst Recht nicht in der Politik, aber Hallo!
Wo war den der Aufschrei in der Politik und Öffentlichkeit wo es darum ging Menschen die Inkontinenz sind würdig zu versorgen? Damals haben sich auch Interessenvertretung en um menschenwürdig e Versorgungen gekümmert und gerade ältere Menschen in den Heimeinrichtungen werden nun schon über 10 Jahre Gnadenlos unwürdig versorgt.
Jeder hier weiß, wie wichtig UNSERE Versorgung ist und mich regt das heute schon auf daran denken zu müssen, dass es gnadenlos zu den gleichen Einsparungen kommen wird wie bei den Menschen die Inkontinenz sind.
Natürlich haben alle die hier kritisch in die Zukunft für unsere Versorgungen geschrieben haben, Recht.
Die Menschen die keine Lobby in Politik und Wirtschaft haben, werden kaum Chancen haben ihre menschenwürdig versorgt zu werden und ich würde mir wünschen das wir eine Lobby hätten.
Mein Mehrfachbehinderten Sohn bekommt die optimale Versorgung, die wir ohne Hilfe/Unterstützung vor dem Gericht erfolgreich erstrtten haben.
Auch wenn alle Stomaträger ein Brief an Frau Merkel&Co unterzeichnen würden, behaupte ich mal, würde es an den Ausschreibungen und Entscheidungen unserer Krankenkassen nichts ändern, LEIDER Realität in dieser geprägten ICH UND NEID GESELLSCHAFT.
LG aus Berlin Peter51

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von doro » 29.06.2016, 22:30

Lieber Peter,

Wie Du sagst,hast Du für Deinen behinderten Sohn eine ausreichende Versorgung erstritten.
Gut so!
Wenn wir, die ja zum Teil noch die Kraft und Ausfüdauer haben,für alle und vor allem für die,die keine Lobby haben, wenigstens den Versuch machen, uns eine wertige Versorgung zu erkämpfen, wer soll es sonst tun.
Ob Frau Merkel oder wer auch immer in unserem Interesse handelt,steht in den Sternen.
Aber wir,wir handeln in unserem Interesse.
Und das ist auch: Gut so!

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Peter51 » 30.06.2016, 13:00

Hallo im Raum der Interessierten,
Hallo liebe doro,
natürlich werde ich nicht nur für mich kämpfen eine Versorgung zu bekommen die der Menschenwürde in ein so hoch industrialisiertes Land wie wir leben auch entspricht.
Ich habe auch die Kraft, (stille Reserven lach) dagegen mit allen mir zu verstehenden Mittel zu kämpfen die Versorgung zu bekommen die der Menschenwürde auch notwendig ist.
NEIN kampflos lasse ich mir keine Versorgungen andrehen (braucht ja davon auch drei Stück) die für meiner nicht alltäglichen Versorgung notwendig ist.
Ich habe alle Anbieter von unseren Versorgungen getestet und weiß zu genau das ich mit meiner jetzigen Versorgung gut zurecht komme.
Meine KK hat vor einigen Monaten mal versucht die komplexe Versorgung (einschließlich Wundversorgung) in Frage gestellt, nach objektiver Begutachtung bekomme ich alle Materialien meiner „teuren“ Wunschversorgung ohne Einschränkung.
Ich weiß zu genau, für sich und erst Recht für viele anderen Betroffenen kämpfen verlangt einen viel Kraft ab und es bedarf objektiver sachlicher Begründung sein Widerspruch an der richtigen Stelle zu tätigen.
Wir haben damals nicht nur für uns geklagt, nein uns war es wichtig das andere Betroffene die nicht den Mut/Kraft aufbringen können einen Nutzen haben.
Wenn es für die Menschen die Inkontinent sind (bei weitem mehr als Stomaträger) keine Lobby geschweige Öffentlichkeit gab, dann sind meine persönliche Zweifel wohl nicht unbegründet.
Na ja, lassen wir uns mal überraschen, mal sehen was kommt?????

LG Peter51 aus Berlin

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Peter51 » 30.06.2016, 14:17

Hallo und einen schönen Tag allerseits, Nur mal noch eine Anmerkung: Vor Jahren haben die Krankenkassen gewollt , relativ hohe Herstellungskosten /Vertriebskosten ausgehandelt , die nicht im Ansatz sich kaufmännisch in der Herstellung sich begründen. Die Herstellungskosten begründen in Keiner Form die „Abgabepreise“ an den Verbraucher und es bedarf schon ein großes Erstaunen für unsere KK das dieser Umstand mal locker gerne vergessen wird.

In übrigen habe ich vor Jahren das nicht nur in dieses Forum kritisiert und bekam damals heftige Kritik dafür, für ein Sachverhalt den die privaten und gesetzlichen Kassen aber auch Politiker uns „eingebrockt“ haben.

Na ja, wer die Verkaufspreise unserer Versorgungen kennt, kann es erahnen das die Herstellungskosten sich nicht kaufmännisch begründen.
Wir als Verbraucher baden das aus, was die Riegel der Lobby uns Verbraucher verursacht haben.
Bei der relativ hohen Anzahl von Hersteller/Vertreiber, muss es sich besonders lohnen einen so kleinen Markt der Anwender zu versorgen(kein Wunder).
Na ja, nur eine persönliche Randbemerkung und leider werden alle Beteiligten uns Verbraucher weiter direkt oder indirekt abzocken, ja ich kann das mit ruhigen Gewissen schreiben lach.

LG aus Berlin Peter51

kein Profilfoto
Peter51

Mitglied

Antwort erstellen
219 Beiträge • Seite 15 von 221 ... 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18 ... 22


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: