Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH – Seite 16

Das Forum zum Erfahrungsaustausch rund um sozialrechtliche Themen, z.B. zur Schwerbehinderung, zum Bezug der Hilfsmittel, zu Zuzahlungen und vielen anderen Themen.

Hinweis: Dieses Forum ist ein Laienforum. Sofern rechtliche Themen angesprochen werden ersetzt es keine Rechtsberatung und dient nur dem Erfahrungsaustausch zwischen betroffenen Laien.
Antwort erstellen
219 Beiträge • Seite 16 von 221 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 22

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von doro » 30.06.2016, 14:45

Da wundere ich mich auch ständig,warum sich die Krankenkassen diese Preise bieten lassen,denn ich bin sicher, unsere Versorgung kann bei gleicher Qualität preiswerter produziert werden.Meinetwegen auch im Ausland.denn bei uns brauchen ja noch nicht einmal Abgaswerte eingehalten werden.
Müssten sie eingehalten werden, hätten wir sicherlich endlich gescheite Filter :ichKannsNichtGlauben:

kein Profilfoto
doro

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Hanna70 » 30.06.2016, 15:27

doro hat geschrieben:denn bei uns brauchen ja noch nicht einmal Abgaswerte eingehalten werden.
Müssten sie eingehalten werden, hätten wir sicherlich endlich gescheite Filter :ichKannsNichtGlauben:


:super: :D :D :D

kein Profilfoto
Hanna70

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von uwe2111 » 30.06.2016, 16:16

Es reicht doch wenn die Versorgung erst ins Ausland verkauft wird, dann als Re Import zurück kommt, um etikettiert wird und trotz diesem Mehraufwand dann bei den Versorgern billiger ankommt. Das klappt doch jetzt schon super mit Tabletten, Blutzuckerteststreifen usw.

kein Profilfoto
uwe2111


Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Beutelmaus » 01.07.2016, 18:25

Hallo,

genau so wie Christian es beschrieben hat, habe ich es gemeint mit der Reformierung unseres Gesundheitswesens. Wer mehr verdient sollte für die Solidargemeinschaft mehr einzahlen wollen und es sollte keine Beitragsbemessungsgrenze mehr geben. Es würden alle davon profitieren und das System wäre gerechter (meine Meinung).

@Doro, ein "Gefällt mir" für deinen Beitrag über unsere Abgaswerte :D.
@pia, ein "Gefällt mir" für deinen Beitrag.

Ein schönes Wochenende allen und macht es gut :winke: .

Liebe Grüße
Monika

kein Profilfoto
Beutelmaus

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von uwe2111 » 02.07.2016, 23:09

Hallo Beutelmaus,
dein Gedanke ist vom Ansatz her richtig, wird aber leider scheitern. Es wird wieder reichlich Schlupflocher für die Reichen geben und die sind schneller bekannt, als so ein Reformationsgesetz beschlossen wurde.

kein Profilfoto
uwe2111


Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Beutelmaus » 03.07.2016, 10:29

Hallo Uwe,

ja leider ist das im Moment in der Politik so...

Wer kann das ändern?

Schönen Sonntag
Monika

kein Profilfoto
Beutelmaus

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Häslein » 05.07.2016, 06:43

Für mich ist das System einer Privatversicherung asozial. Im tiefsten Sinne. Ich wünsche mir, dass ausnahmslos ALLE in eine Krankenversicherung einzahlen und wer mehr will, darf dann mehr bezahlen - aus eigener Tasche. ( Einbettzimmer usw )

Auch Beamte sollten auch in die Sozialkassen einzahlen bzw bleibt zu überlegen, warum es diesen Status überhaupt geben soll?


Am besten ist man aber Vorstandvorsitzender der Bruch & Dalles AG. Egal, wie viel Murks und Rotz man dann auf der Kappe hat - ein paar Milliönchen mehr, als jährlicher Bonus, sind sicher. Hach. <3 ( Mittelfinger-Icon denken )

@Uwe: So geht's mir auch

@alle: Lesen und den Rest reininterpretieren, geil. So funktioniert auch Werbung. "Wir fügen keine Zusatzstoffe zu." Nee, die waren vorher schon drin, dann kann man es gut draufschreiben. Der Verbraucher liest und interpretiert, was er lesen will. "Nix drin".

Wo steht denn, dass ich mich nicht wehre oder einen Brief losgelassen habe? Nirgends. Lesen - lesen und nichts vermuten, was da nicht steht. ;)

@Monika: Zunächst mal die Wähler... und doch nicht - wie ein Blick zum Nachbarn Frankreich zeigt.
Da gab es vor ein paar Jahren mal einen, der hatte gute Ziele, Ideale und sogar Konzepte...der wurde sogar gewählt - dann saß er da und Andere, große Konzerne, sagten dann: Joar, wenn du so tickst,bekommst du von uns keinen Cent. Ohne Moos von Geldgebern ist Politik nicht zu machen.

kein Profilfoto
Häslein

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Trudi » 05.07.2016, 13:08

Es kotzt mich an, wenn immer auf Beamte eingedroschen wird!

Beispiel:
1. Ich zahle über 400 euro jeden Monat für meine PKV!
2. Für einen Angiogenesehemmer nach der Chemo musste ich 10000 Euro aus eigener Tasche zahlen, jeder Kassenpatient bekommt das bezahlt! Mir hat man die Nichtzahlung erst mitgeteilt, als die Behandlung schon abgeschlossen war!!! Ich konnte also nicht mehr aus. Ich hätte sie sonst nicht gemacht!
3. Ich zahle jeden Monat über 1000 Euro im Voraus für Medikamente und Stomaversorgung, die mir zunächst mal fehlen, zumal es meist mehr als 4 Wochen dauert, bis ich das Geld zurückkriege!
4. Bei vielen Krankenhäusern und Rehakliniken muss man auch erstmal eine Kostenzusage haben oder 1000 Euro auf den Tisch legen, bevor was geht.

Mein Freund legt seine Karte hin und das wars dann!
Ja, er bekommt weniger bezahlt, muss einiges beantragen, bekommt aber sehr vieles anerkannt, aber alles, was ich oben angeführt hat, kennt er nicht!

Jaja, ich jammere auf hohem Niveau, trotzdem, es regt mich auf!

Augen auf bei der Berufswahl! Warum sind diese ewigen Kritisierer nicht selbst Beamte geworden?
Mal dran gedacht, was wäre, wenn Polizisten oder Lehrer Streikrecht hätten???
Polizisten streiken beim Fußballspiel....
Lehrer beim Abitur....

Aber lassen wir das, wer nicht verstehen will ....

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Webkänguru » 05.07.2016, 13:40

Hallo Trudi,

ich beziehe Häsleins Aussage zum Beamten-Status mal nur auf die Krankenversicherung. Wäre es für dich nicht viel einfacher, wenn du wie ein Angestellter voll in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert wärst?

Wäre doch ein Gewinn für beide Seiten, oder nicht?

Viele Grüße,
Christian

kein Profilfoto
Webkänguru

Moderator

Aktuelle Infos zur Stoma-Ausschreibung der KKH

Beitrag von Trudi » 05.07.2016, 14:49

Hallo Christian!
Das mag schon sein!
Da könnte sie Recht haben, ich frage mich eben nur, in welcher Höhe dann meine KV-Leistungen wären und bevor ich die nicht genau kenne, lasse ich es lieber wie es ist....

Momentan sehe ich die Kritik, die ewig an den Beamten kommt!
Kriegen zuviel Geld für zuwenig Arbeit!
Haben zuviel Urlaub und was weiß ich noch mehr! und dann zahlt auch noch der Staat für ALLES! Haha, die Beihilfe zieht genauso Rezeptgebühren ab, zahlt dies und jenes nicht, genauso wie die GKV!, nur weiß das kaum einer!

Ich biete jedem gerne an, meinen Job zu machen und sich für 4 Wochen in meine 8. oder 9. Hauptschulklasse zu stellen!
Ich habe vorher im Handwerk gearbeitet und war vor der Verbeamtung auch angestellte Stastsbedienstete. Im Handwerk war um halb 5 Schluss! Die Tische, Stühle und Schränke haben nicht ewig gemeckert, waren nicht frech oder unerzogen! Ich kenne beide Seiten, meine jetzige Arbeit macht mir Spaß, sonst würde ich sie nicht machen!

Aber ich habe es satt, auf meinem hart erarbeitetem Status herumhacken zu lassen!

Es ist wie es ist und für die heutigen Beamten wird sich sicher auch daran nicht viel ändern!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Antwort erstellen
219 Beiträge • Seite 16 von 221 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19 ... 22


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: