Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter? – Seite 6

Mit einem Stoma ist das Leben anders, aber nicht weniger lebenswert. Trotzdem stellt es uns vor so manche Herausforderung. Hier ist das Forum für eure Fragen und Erfahrungen zum Alltag mit einem Stoma.
Antwort erstellen
65 Beiträge • Seite 6 von 71 ... 3, 4, 5, 6, 7

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von uwe2111 » 07.04.2018, 15:45

Trudi hat geschrieben:Saaagt mal....
Haben wir nicht andere Probleme?
Nur mal so am Rande....


Na sicher haben einige andere Probleme. Das kann mich persönlich und einige andere hier nicht davon abhalten ihre Meinung zu sagen bzw. manche User, die mit unsachlichen Argumenten punkten wollen, mal kräftig auf die Finger zu klopfen. Wenn mir jemand versucht ans Bein zu pinkeln muss er halt damit rechnen, dass es ordentlich zurück kommt.

Wer ein Problem mit der Thematik in diesem Fred hat, kann sich doch ganz einfach zurück lehnen, die rosarote Brille aufsetzen und warten bis es für ihn wieder interessant wird.
Mit Sicherheit wird bald irgendwo in Deutschland eine Versorgung unterwandert sein oder 3 Apfelsinen auf einmal haben eine Blockade verursacht. Schon können die üblichen Verdächtigen ihr gesamtes wissen an den Mann oder die Frau bringen.
Bei mir hält die Versorgung von xy, bei mir die von ab usw. Na toll, damit lassen sich x Seiten füllen obwohl das Thema schooooon soooooo oft diskutiert wurde und in der Suche zu finden ist.

Und schön harmonisch geht es in dem Fred auch zu. Friede Freude Eierkuchen, hier können wir qualifiziert mitreden und die besten Tipps geben.
Es darf nur nicht anders und ungewohnt zu gehen dann fehlen manchen die Worte, einige kommen mit sachlich begründeten Argumenten nicht klar und maßen sich an, sich für andere schämen zu müssen. Na bloß gut, dass das Wort "fremdschämen" mal kreiert wurde und nun ständig als Floskel verwendet werden kann.

Ich reiche den Staffelstab zurück an die Fremdschämer und Allwissenden, deren Meinung in diesem Forum immer soviel Gewicht haben.

kein Profilfoto
uwe2111


Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Trudi » 07.04.2018, 15:56

Ich kann auch seeeeehr boshaft werden, wenn mich jemand von der Seite anmacht. Das willst dunicht erleben, glaub mir!
Dennoch bin ich der Meinung, dass es nu genug ist.
Der Mensch ist ja nun gestraft genug, egal ob er das nun selber verursacht hat oder nicht.
Auch mein Mitleid hält sich in Grenzen, trotzdem isses nun gut.

Ind diese, meine Meinung vertrete ich genauso laut, wie du die deine!
Punktum!

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von uwe2111 » 07.04.2018, 16:30

Melli hat als Moderator ein Machtwort gesprochen und dann konnte Merlina es sich nicht verkneifen Holz nachzulegen.
Wie schon gesagt, mein Bein bleibt trocken.
Trudi, ich glaube wer sich die ganze Zeit aus dem Fred raus hält, sollte es auch weiterhin tun und hier nicht plötzlich die Rolle des Bestimmers übernehmen. Ich lasse mir weder von dir, noch von jemand anderem das Wort verbieten.

kein Profilfoto
uwe2111


Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Trudi » 07.04.2018, 17:26

Ich mir auch nicht!
Auch von dir nicht! :ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben: :ichKannsNichtGlauben:

kein Profilfoto
Trudi

Mitglied

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Merlina » 07.04.2018, 17:54

....Uwe, Du solltest Dich jetzt endlich mal beruhigen und den Fred nicht immer weiter künstlich aufblähen!
Es ist alles gesagt!

Das ist Arnos Fred und wir sollten endlich zum Thema zurück kommen!

Schönen Sonntag noch.
Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Martha » 08.04.2018, 01:59

Oooops - ich bin spät dran und hab beinahe viel verpasst.

In meinen letzten (vielen) einsamen Nächten (so viele so einsame Nächte, arme Martha....) musste ich in anderen Foren "akribisch" recherchieren (und stalken und so, natürlich ^^)

Wer auch immer mir die einsamen Nächte und das Akribische attestiert hat - Du erwähnst im gleichen Satz, dass Du über einen längeren Zeitraum gelent hast, dass Schwule auch Menschen sind, wie du und ich("Menschen, die haben andere Neigungen" -Nein, Doro ! Schwulsein ist KEINE Neigung !). Wenn für Dich dieses "Schwulsein" wirklich normal wäre, hättest Du dieses "off-topic" gar nicht erwähnen müssen. Denn von "schwul" oder gar einer Rechtfertigung dafür, war bisher in diesem Thread keine Rede.
Deine Worte, die so schwulenfreundlich rüberkommen sollen, sind leider sehr schwulenfeindlich.
Du hast Dich für Uwe und mich fremdgeschämt - ich schäme mich für Deine Worte persönlich, nicht nur fremd.

In diesem Thread ging es lediglich darum, dass sich jemand mit seiner Weihnachtstanne, oder mit was auch immer, den Enddarm zerfetzt hat.
Das hätte auch mir passieren könne, wenn ich auf Weihnachts-Feeling im Po stehen würde. Tu ich aber nicht (obwohl - mit Beleuchtung ? Ich denk nochmal drüber nach....)
Dieser Thread hat NICHTS mit Schwulsein zu tun, also was soll dieses Pseudo-Verständnis-Gerede ?

Merlina sagt" Das ist Arnos Fred und wir sollten endlich zum Thema zurück kommen! "
Welches Thema jetzt genau ? 20 Minuten täglich joggen, 2 Wochen nach Koma ?

Oder sollen wir hier dranbleiben, bis wir erfahren, ob Arnos Freund irgendwann jemanden gefunden hat, von dem Arno an Tag 4 nach der Not-OP, während der Freund im Koma lag, schrieb "mit einem vorsichtigen aktiven Partner kann er auch weiterhin der Empfangende beim Sex sein." ?
Ja - ich will wissen, wie es ausgeht ! Ich möchte erfahren, wann und wo Arnos Freund einen zärtlichen Partner kennenlernt. Vielleicht schon bald beim Joggen oder im Fitness-Studio *hoff*

Trudi sagte "Der Mensch ist ja nun gestraft genug, egal ob er das nun selber verursacht hat oder nicht. "
DAS war aber nun wirklich seit Tagen NICHT mehr das Thema.

Admin-Melli schrieb:
Es handelt sich hier um jemandem, der genesen muss, egal ob hausgemacht oder nicht.
Erinnert sich jemand an den Wetten Dass Unfall von Samuel Koch? Wird er auch so nieder gemacht, obwohl er meinte, er muss sein Leben auf's Spiel setzen?

Liebe Melli - jeder Mensch kennt Samuel Koch und weiß, was ihm passiert ist - das ist doch gar nicht das Thema ! Natürlich wünscht jeder jedem alles Gute ! Was hat das hier denn jetzt mit Samuel Koch zu tun ?

Das mit der nicht bewilligten AHB oder Reha, wie Arno sagt, verstehe ich auch nicht.
Jeder in der Situation hätte eine AHB bekommen. Nach Not-OP und 10 Tagen Koma mit künstlichem Darmausgang bekommt jeder ne AHB *promise*

Arnos Freund bekommt aber keine. (Warum ? Ist er nicht krankenversichert ?)

Und statt hier zu schreiben, dass sein Freund keine AHB bewilligt bekommen hat und statt uns zu fragen, was er tun kann, damit sein Freund eine AHB / Reha, oder was auch immer bekommt ( was ja für den Patienten wichtig wäre und für uns zur Einschätzung der Lage) schreibt Arno ganz lapidar Tage später:
Leider wurde ihm keine Reha bewilligt, das ist ja der Grund, warum wir regelmäßig trainieren gehen (nichts anderes wird in der Reha gemacht )
Ja nee, is klar......

kein Profilfoto
Martha

Mitglied

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Arno » 08.04.2018, 13:45

Hallo Forum,
warum keine AHB? Keine Ahnung, aber schon im KKH hiess es: AHB in der Regel nur bei Krebspatienten.
Und die Probleme, die mein Freund momentan hat, die hat er im Rücken. Vom langen Liegen. Und sie werden besser. Und sie werden nicht dadurch besser, dass er jetzt noch wochenlang auf dem Sofa liegt, sondern dadurch, dass er die geschwächte Muskulatur wieder aufbaut.
Wir finden es selber toll, wie schnell und in wie großen Schritten er sich erholt hat. Und an alle, die irgendwas nicht glauben: glaubt, was ihr wollt, aber spammt bitte nicht diesen Threads mit Schwulenhass oder sonstigen Angriffen voll.

Ansonsten: schönen Sonntag noch, es fällt mir schon schwer, hier noch freundlich zu bleiben...

kein Profilfoto
Arno

Mitglied

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Banditensocke » 08.04.2018, 14:07

Ja, mir fällt es auch schwer, freundlich zu bleiben angesichts des Umstands, dass jemand, der das Know How anderer anzapfen und von ihren Erfahrunswerten profitieren möchte, auftritt wie Graf Rotz und gut gemeinte, wenn auch fachlich / sachlich defizitäre Beiträge abwatscht, während er gleichzeitig offenbart, dass er selbst nicht unbedingt die hellste Kerze im Baum ist.

Um mich mal auf das Niveau zu begeben, das gern einen foreninternen Moralin-Singultus auslöst : Wer ficken will, muss freundlich sein, oder, um es anders auszudrücken: Wenn es Dir hier nicht passt, zwingt Dich niemand, Dich hier einzuloggen.

Ein FORUM ist ein Ort, an dem es um Diskurs geht. Das beinhaltet naturgemäss meist Äusserungen, die einem nicht gefallen / passen / der eigenen Auffassung widersprechen. Ein thread gehört darüber hinaus nicht demjenigen, der ihn eröffnet, sondern allen Usern, die sich einbringen möchten.

kein Profilfoto
Banditensocke

Mitglied

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Arno » 08.04.2018, 14:17

Mein herzlicher Dank gilt allen denen, die etwas 'zur Sache' gepostet haben.

kein Profilfoto
Arno

Mitglied

Stoma nach Unfall - wie geht es weiter?

Beitrag von Vera » 08.04.2018, 22:02

Traurig was man hier teilweise lesen muss. :(

Arno, deinem Freund die besten Genesungswünsche!

LG

kein Profilfoto
Vera

Mitglied

Antwort erstellen
65 Beiträge • Seite 6 von 71 ... 3, 4, 5, 6, 7


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: