Forum für Stomaträger, Angehörige und Interessierte
Neu hier? | schnell registrieren!

Stoma-Bilder – Seite 51

Stellt hier eure Fragen zum Stoma und zur Stomaversorgung, zur Stoma-OP und zur Behandlung von Komplikationen.
In den drei Unterforen dreht sich alles um die drei Stomaarten Colo-, Ileo- und Urostoma und deren kontinente Varianten wie der Ileo- oder der Uro-Pouch.
Antwort erstellen
511 Beiträge • Seite 51 von 521 ... 48, 49, 50, 51, 52

Stoma-Bilder

Beitrag von juschkusch » 11.05.2014, 09:22

@webkängeruh

Hallo ihr Lieben.

Ich bin wirklich ziemlich glücklich mit meinem OTTO und der Narbe.
Kann schon wieder alles ;) machen, außer Heben.

Drei unabhängige Ärzte haben mir Prof. Jehle in Ravensburg empfohlen.
Der hat auch die Kolektomie gemacht. Im August kommt die zweite OP der Pouchanlage. Auch in Ravensburg.

Und wenn ich will, kann ich mir nach 6 Wochen das Stoma zurück verlegen lassen. Will ich aber nicht. Ich werde erst mal arbeiten, ohne Klo-Stress, und dann nächstes Jahr, nach vollbrachter Arbeit, mir in Ruhe die Zeit für die dritte OP nehmen.

Ich finde es ziemlich spannend hier und bin sehr dankbar für dieses Forum!

Eine Frage aber habe ich, habt ihr auch so festen Stuhl (Ileostoma)? Es wäre, als hätte der Dünndarm fast komplett die Dickdarmfunktion übernommen. Aus meinem Otto kommt weicher Bleistiftstuhl. Ich trinke mind. 3 Liter am Tag und esse sehr gut. Ich muss den Stuhl im Beutel immer mit der Hand nach unten drücken, weil er wegen der Festigkeit nicht mehr alleine rutscht. Nur beim Kaffee geht's besser. Aber 5 Kaffee am Tag finde ich jetzt zuviel...grins. Werd ja noch zum Koffein-Junkie.... ;)

Liebe Grüsse aus Berlin
Anja

kein Profilfoto
juschkusch

Mitglied

Stoma-Bilder

Beitrag von doro » 11.05.2014, 12:52

Hallo Anja,

spontan hätte ich beim Ileo mit festem Stuhl auch auf einen Mangel an Flüssigkeit getippt :oops:
bei 3 Litern Flüssigkeit fällt das aber wirklich flach.
Ob Dein Darm so pfiffig ist und die Arbeit vom Dicken übernommen hat? Das wäre ja sehr anpassungsfähig :gut: aber eine bessere Idee habe ich hierzu auch nicht.So kann es aber manchmal gehen, jeder Darm hat sein besonderes Eigenleben.

kein Profilfoto
doro

ehemaliges Mitglied

Stoma-Bilder

Beitrag von Melli » 11.05.2014, 12:55

Hallo Anja,

ja, Prof Jehle ist einer deeeer top Leute, sehr sehr gut gelungen.
Was trinkst du denn? Ich habe das umgekehrte Problem und trinke daher KEINE Saftschorle :D

kein Profilfoto
Melli

Moderatorin

Stoma-Bilder

Beitrag von juschkusch » 11.05.2014, 13:08

Aaaaah. Saftschorlen... :)

Das ist doch vielleicht mal eine super Idee.
Ich trinke nur Wasser, Kaffee und Tee...
Ich werd's mal ausprobieren mit den Säften. Hatte ich wegen der CED immer weggelassen. Ist noch so drin im Ernährungsrhythmus.

Liebe Grüsse
Anja

kein Profilfoto
juschkusch

Mitglied

Stoma-Bilder

Beitrag von revonnah » 11.05.2014, 17:47

Hallo Stephan,
danke für den Silberspray-Tipp. Werde ich mir morgen besorgen.
Liebe Grüße
revonnah

kein Profilfoto
revonnah


Stoma-Bilder

Beitrag von Merlina » 11.05.2014, 18:41

Hallo Anja,
ich habe mein Stoma seit ca. 5 Monaten und bei mir war bis auf wenige Ausnahmen der Stuhl auch sehr schnell sehr dick. Nach mindestens drei Jahren mit fast nur dünnflüssigem Stuhl für mich unglaublich!
Schorle und frische Äpfel helfen bei mir auch, ging mit CU für mich seit Jahren gar nicht. (Was für ein Luxus jetzt!?) Auch Sahne z.B. in Eis macht alles etwas geschmeidiger.
Ein bißchen liegt es aber evtl. auch an der schicken neuen Mio, auf die ich auch schwöre. Ich vermute, dass der Filter so stark ist, dass er fast schon für Unterdruck sorgt. In der alten Sensura rutschte es jedenfalls etwas besser.

Ansonsten möchte ich Dich auch zu Deinem Bilderbuch-Stoma beglückwünschen! Farbe, schnuckelige "Schneckchen"-Optik, optimale Prominenz....ein Traum!
Mit der Pouchanlage/Rückverlegung halte ich es genauso wie Du: erstmal das freie Beutelleben genießen, die CU-Programme aus dem Körper rauslösen und dann alles mit neuer Gelassenheit angehen.
Warum sich hetzen....es gibt so viele kleine Dinge, über die ich mich gerade freue. Ich laufe auch nur noch grinsend durch die Gegend und sehe von all der Angst und dem Busch-hopping auch nicht mehr so verhärmt aus.

Übrigens nochmal zu Deinem schönen engen Abendkleid: Mein erstes Unglück hatte ich, als ich mich aufgebrezelt auf eine Party begab und drei Schichten eng anliegende Kleidungsstücke trug. Das hat vermutlich das Stoma unter Hautniveau gedrückt und der dicke Stuhl hat sich dann einen Umweg gesucht. Hab es gerade noch rechtzeitig gemerkt, hatte meine Notfalltäschchen dabei, konnte die Klamotten retten und weiter feiern.

Ich wünsche Dir weiter so viel Genuß in Deinem neuen Leben!
LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Stoma-Bilder

Beitrag von juschkusch » 26.05.2014, 15:21

Hallo Merlina,
nach bisher 2 Wochen Kur und einschneidenden Erkenntnissen in der Ernährung, meld ich mich zurück.
Hier in Rüdersdorf habe ich erfahren, dass ich ohne Dickdarm wieder Laktose Essen darf.
Ich bin zwar noch laktoseintolerant, aber die schmerzenden Symptome entstehen erst im Dickdarm.
Ohne Dickdarm keine Schmerzen. ;)
Nur der Durchfall bei Laktosekonsum bleibt. Das heißt, wenn ich dünnen Stuhl will, eß ich Kräuterquark und Joghurt. Am besten für dünnen Stuhl funktioniert Käsekuchen mit gaaaanz viel Fett. Der Oberhammer.
Was auch funktioniert hat, war Ginger Ale. Was noch gut ging, mir aber tierische Magenkrämpfe bereitet hat, war ein Liter Apfelsaft auf ex.
Ansonsten kämpf ich grad mit wildem Fleisch, also nicht zum Essen. ;) Wo das aber herkommt, ist mir schleierhaft. Vielleicht zu kleines Loch in der Platte?
Liebste Grüsse vom so sonnigen Kalksee und ganz viel Ruhe
Anja :)

kein Profilfoto
juschkusch

Mitglied

Stoma-Bilder

Beitrag von Elke » 27.05.2014, 05:25

Whaaaa...Anja :D Na guck, bist ja auch hier , das freut mich jetzt aber *drück dich*
Noch ein Stomafreundin, die ich in Rüdersdorf kennengelernt habe 8-)

kein Profilfoto
Elke

Mitglied

Stoma-Bilder

Beitrag von Merlina » 27.05.2014, 10:37

Liebe Anja,
Dir scheint es ja gut zu gehen in der AHB? Das freut mich!

.....ohne Dickdarm wieder Laktose Essen darf.
Ich bin zwar noch laktoseintolerant, aber die schmerzenden Symptome entstehen erst im Dickdarm.
Ohne Dickdarm keine Schmerzen. ;)

Das ist spannend, ich wußte das nicht. Hat man Dir gesagt, ob Du dann Laktose essen kannst, ohne Dir zu schaden? Ich frage mich, ob es gut ist, das zu tun. Denn der Körper wehrt sich ja vermutlich aus gutem Grund gegen die Laktose, oder?
Ich hatte mich selbst auch gerade gefragt, ob ich meine Unverträglichkeiten jetzt mal abklären lassen sollte, denn ich esse fast alles wieder und konnte z.B. Obst(säuren) gar nicht ab. Mein Hartmanstumpf ist immer noch stark entzündet, sodass die Pouchanlage so gar nicht möglich ist. Meine Hausärztin behauptete, das könne an meinem Essverhalten (sehr gesund, aber Obst und Milchprodukte-lastig) liegen.

Am besten für dünnen Stuhl funktioniert Käsekuchen mit gaaaanz viel Fett. Der Oberhammer.

..... yesssss, sahniges Eis vom Italiener "hilft" auch super :DD

Ansonsten kämpf ich grad mit wildem Fleisch, also nicht zum Essen. ;) Wo das aber herkommt, ist mir schleierhaft

Die Stomatherapeutin in meiner AHB sagte, dieses Adhäsive-Puder, das manche ja sehr viel benutzen, fördert wildes Fleisch....keine Ahnung, ob das stimmt.

Ich wünsche Dir noch eine schöne, erholsame Zeit!
LG, Merlina

kein Profilfoto
Merlina

Mitglied

Stoma-Bilder

Beitrag von juschkusch » 10.06.2014, 13:28

Liebe Merlina.

Kur ist beendet und mein Selbstversuch auch.
Aaaaalso:

Laktoseintolerant ist laktoseintolerant. Ohne Dickdarm nur ohne Bauchschmerzen. Alles andere bleibt. Bei mir: Hautausschlag und Durchfall und Müdigkeit.
Der Chefarzt bestätigte das und hat mich wieder auf laktosefreie Kost gestellt. Seitdem geht's der Haut (auch Stoma) besser und der Stuhl ist wieder fest.

Allerdings hat mir die Kur einen kleinen Prolaps verpasst, weil der Assistenzarzt mich in die falsche Bauchgruppe gesteckt hat. Die schwerste, mit Oberkörperdrehungen etc. Jetzt trag ich ne sexy Stomakehrbandage und alles ist wie vorher...grins. Ich könnt den Herrn echt die Hammelohren langziehen.

Dass mit dem Pulver ist ja interessant. Benutze es sehr häufig. Vielleicht kommt das mit dem wilden Fleisch echt daher? Das Gute an dem Fleisch ist, dass ich jetzt mein Stoma nicht mehr zur Seite schieben kann, um ins Bauchloch zu gucken. Alles dicht.

Sonst war die Kur super. Kann wieder Nordic Walken und meine Muskeln in Armen und Beinen sind zurück gekehrt. Wassergymnastik (mit Bandage) hab ich auch gemacht und zwei Bahnen schaff ich auch zu schwimmen. Es geht voran. Juchuuuuu.

Wie geht es bei Dir? Lass auf jeden Fall nen Laktosetest machen!!! Und Fructose. You Never know!

Liebste Grüsse aus dem Berliner Hause mit vollen Koffern
Anja

kein Profilfoto
juschkusch

Mitglied

Antwort erstellen
511 Beiträge • Seite 51 von 521 ... 48, 49, 50, 51, 52


Beiträge der letzten Zeit anzeigen:
Sortiere nach: